SStudentenwohnheim fordert Noten & Zeugnis?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jeder Mietvertrag beruht auf den Klauseln, die vereinbart wurden. Daneben gibt es Allgemeine Geschäftsbedingungen, auch für studentisches Wohnen, die nicht im Vertrag aufgeführt werden müssen, weil sie vom Mieter durch Vertragsabschluss anerkannt werden. 

Wenn diese AGB keine der von dir genannten aktuellen Forderungen enthalten, der Mietververtrag auch nicht explizit damit gespickt ist, dann solltest du hier schriftlich widersprechen und dich auf dein Persönlichkeitsrecht und den Datenschutz berufen, der in Östereich auch nicht anders sein kann als in Deutschland. Eine Kündigung müsste einen Grund benennen, der hier wohl fehlen dürfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Heimleitung behält sich das Recht vor, in mein Prüfungszeugnis Einsicht zu nehmen.

Einfach Einsicht nehmen, dazu ist die Heimleitung wohl nicht befugt.

In meinen Augen ist das eine riesige Frechheit. Darf das Wohnheim wirklich meine Noten und Zeugnisse anfordern?

Wenn Du es nicht machst, musst Du wohl aus dem Wohnheim raus.

Werde noch mal drüber schlafen und evtl vorher nachfragen, was das soll.

Ich kann mir vorstellen, dass es sehr viele Bewerber für einen Platz im Wohnheim gibt und man deswegen diese Plätze nur an die Fleißigsten vergibt.

MfG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miriamernst2306
09.04.2016, 20:18

Die Plätze nur an die fleißigen vergeben würde ja bedeuten, dass ich bei mittelmäßigen bis schlechten Leistungen meine Wohnung verliere. Das wäre absolut nicht cool, da uni-Leistungen und wohnen einfach 2 unabhängige Dinge sind. Deshalb gibt es doch auch die Wartelisten?

Da könnte man ja auch gleich einen NC für wohnheimplätze einführen. Wenn einen schlechten Schnitt hat, fliegt er raus und ein besserer kommt rein. Legitim bei der uni-Zulassung, aber doch hoffentlich nicht bei sowas...

0

Hallo miriamernst2306,

aus einem Kommentar von dir geht hervor, dass es sich bei dir um ein Studentenwohnheim in Österreich und zwar der ÖJAB handelt. Um sinnvolle und hilfreiche Antworten zu erhalten, sollte man solche Details bereits im Fragentext formulieren.

Erst einmal vorweg:
1) das Österreichische Studentenheimgesetz verpflichtet die ÖJAB zu einem    Studierenden-Heimstatut. [Dies ist auf der Homepage auch als pdf           komplett hinterlegt]
2) du hast keinen Mietvertrag, sondern lediglich einen        "Benützungsvertrag" mit der ÖJEB abgeschlossen, darauf wird      ausdrücklich im Heimstatut verwiesen. In dem Vertrag ist auch die  Vertragsdauer benannt.  

Du schreibst:

die Unterlagen habe ich mir beim Einzug eigentlich recht genau durchgelesen. Von erfolgsnachweisen war nirgendwo die Rede,..

Falsch! das steht bereits im Heimstatut unter:

7.) Verlängerung
Die Antragstellung auf Vertragsverlängerung um ein weiteres Studienjahr ist der Heimleitung bekannt zu geben. Ein Nachweis über günstigen Studienfortgang und eventuell einer Studienbeihilfe ist beizulegen.

Üblicherweise werden die Plätze für ein Jahr vergeben und danach muss dann der "günstige Studienfortgang" belegt werden.
Dazu reicht keine Semesterbescheinigung, sondern nur Prüfungsbelege.

Das Einzige, was mich ebenfalls wundert, ist, dass du beim Einzug keine Immatrikulationsbescheinigung beilegen musstest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frech finde ich das auch, aber es scheint wohl diesbezüglich irgendwelche Statuten oder ähnliches zu geben. Schau doch mal in deinen Vertrag.

Oder handelt es sich um das Wohnheim einer studentischen Verbindung?

Ich würde mir etwas anderes zum Wohnen suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miriamernst2306
09.04.2016, 17:46

Gehört zu keiner Verbindung und ist nicht wirklich nobel. Den Vertrag hab ich mir beim Einzug gründlich durchgelesen, da stand nichts davon und einen geänderten Vertrag hab ich nie unterschrieben... Leider ist der Wohnungsmarkt in Wien echt ne Katastrophe, da was Neues zu finden kostet Zeit und Nerven

0

Es geht darum zu überprüfen, ob du wirklich studierst oder dich nur eingeschrieben hast um die Vorteile zu nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miriamernst2306
09.04.2016, 17:43

Um das zu kontrollieren, lege ich ja gerne eine Bestätigung über die erreichten ECTS vor. Hab ich, geb ich gerne raus, ist aber nicht gefordert. Sonder explizit die Noten

0

Das ist echt eine Frechheit. Ich bin im Moment auch auf Unterkunftssuche und ein Zeugnis musste ich bei keinem Studentenwohnheim vorlegen.

Ich kann mir das nur so erklären, dass das entweder ein versnobtes Elitewohnheim ist, oder dass sie sehen wollen wie "zuverlässig" zu bist... was aber mega oberflächlich ist, wenn man es an den Noten festmacht.

Einfach Mist. Ich würde da nicht hingehen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miriamernst2306
09.04.2016, 17:49

Versnobt ist es gabz und gar nicht, eher extrem weit außerhalb und daher relativ günstig :D 

An sich wäre es ja kein Problem, meine Noten sind ok. Aber ich sehe absolut nicht ein, dass ich sie irgendjemand zeigen sollte. :D leider wäre die Suche nach ner neuen Wohnung mega aufwendig und langwierig..

0

Was möchtest Du wissen?