Frage von Melonenbowle, 33

Warum geht ein sshfs : manueller Aufruf, aber ein Aufruf aus .sh geht nicht?

Hallo!

Rufe ich im Terminal/Konsole

sshfs root@ves:/  /mnt/ServerRoot/

auf, funktioniert alles wie erwartet. Entweder mit Kennwortabfrage oder ich habe bereits keys und known hosts ausgetauscht. Rufe ich dies jedoch in einem Script auf:

#!/bin/bash
sshfs root@ves:/  /mnt/ServerRoot/
exit

dann passiert nichts weiter und das Script wird auch nicht beendet. Deshalb habe ich das 'exit'/'exit 0' eingefügt, was nichts hilft. '#!/bin/sh' macht keinen unterschied. Es gibt auch keinerlei Fehlermeldungen, auch nicht nach 2+ Minuten (max. timeout).

Lokal: Kubuntu 14.04 LTS, Remote: Ubuntu 15.04 minimal

/mnt/ServerRoot ist existent und leer

'ves' ist in /etc/hosts eingetragen und eine IPv4

ssh root@ves indessen, loggt sich problemlos (aus Script als auch von Konsole) und ohne Kennwort ein (known hosts und keyaustausch gemacht)

Wie kann das sein? Was habe ich übersehen? Alternativ: gibt es eine andere Möglichkeit das remote Dateisystem zu mounten?

Danke für alle Tipps!

Melonenbowle

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von webflexer, 28

Datei Aufruf mit sudo?

Kommentar von Melonenbowle ,

ist nicht erforderlich - aber als root dasselbe Spiel -- trotzdem guter Hinweis! umont/unmounten geht nämlich nur als root/sudo

Kommentar von webflexer ,

Ich glaube das gehört in die /etc/fstab

Somit wird bei jedem Start automatisch gemountet

Kommentar von Melonenbowle ,

wäre eine Möglichkeit, aber genau das soll nicht: es soll nur per Script für eine Aufgabe (zB. Sicherung) gemountet werden und dann wieder unmounted. (zudem müsste die Verbindung aktiv gehalten werden, da sich diese nach einiger Zeit Inaktivität automatisch serverseitig trennt und das auch soll)

NACHTRAG ZUR FRAGE:

habe ich nicht deutlich genug geschrieben: aus dem Script heraus aufgerufen kommt es bis zur Kennwortabfrage und dann (nach korrekter Eingabe) passiert nichts weiter (keinerlei Ausgabe in der Konsole und auch kein erfolgreiches mount)

Kommentar von Melonenbowle ,

fstab: Dies hätte mein Problem gelöst (siehe mein Kommentar zu guenterhalt's Antwort), wenn auch nicht so gewollt. Dafür gibt's den Stern! (Habt ihn m.M.n. eigentlich beide gleich verdient)

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Linux, 10

trotz vieler Versuche gelingt es mir nicht, so ein Verhalten wie bei dir zu reproduzieren. Mit anderen Worten: du machst alles richtig.

Bleibt wohl nur, dass sich im Script irgendetwas befindet, das diesen Effekt erzeugt. Schreibe die Script-Datei völlig neu ( auch ohne Copy&Past). Ich bin schon mehrfach an unsichtbaren Zeichen im Code verzweifelt und das bei mehreren 100 Zeilen.

Kommentar von Melonenbowle ,

Ich habe nun festgestellt, als ich auf Tippfehlersuche zufällig in tty1 war, dass es irgendwie mit der grafischen Umgebung zu tun hat. Von der 'echten' Konsole aus klappt alles! Werde dem noch auf den Grund gehen, aber das Problem ist erst mal gelöst!

Danke für den 'falschen' aber dafür zum Ziel führenden Hinweis! =)

Kommentar von guenterhalt ,

das mit tty1 verstehe ich nicht. Das ist doch die 1. Konsole. Aber auch das funktioniert bei mit problemlos.  

Was nicht ging ist,  sshfs als root auszuführen. (möglicherweise ein Konfigurationsproblem).  Aber auch hier endet das Script mit einer Fehlermeldung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten