Frage von giordano, 18

SSD als zweite Festplatte mit Applikationen und ohne OS - Wird es schneller?

Ich habe eine Workstation (Lenovo Thinkstation D30, Windows 7) mit einer HDD von 1.8 Tb. Nun möchte ich eine SSD hinzufügen (1 Tb), jedoch als zweite Festplatte. Grund: Ich möchte auf keinen Fall riskieren, dass beim Transfer des HDD in die SSD etwas schief geht, z.B. dass das OS zerschossen wird oder gewisse Einstellungen/Registry geändert werden oder Treiberprobleme auftauchen. Obwohl in den Foren und Anleitungen der Transfer offenbar trivial zu sein scheint, traue ich de m nicht ganz.

Nun meine Frage: wenn ich die Applikationen (z.B. eine MySQL-DB) auf die SSD installiere statt auf die erste Platte, wo das BIOS, OS und sonstige Programme installiert sind, ist die Geschwindigkeit der MySQL-DB grösser?

Antwort
von suessf, 12

Das Clonen von Partitionen/Festplatten ist eine 100% sichere Sache, da musst du wirklich keine Angst haben. Als Gratistool dient z.B. CloneZilla, ansonsten würde ich empfehlen, die die paar Euro für eine Lizenz von Acronis zu leisten - für mich das beste Tool auf dem Markt - und erst recht noch ein deutsches Tool :-)

Wenn du dich immer noch nicht traust (...?...), dann: In der Regel sind Geschindigkeitserhöhungen in dem Fall so gering zu erwarten, dass du sie gespürt kaum wahrnehmen wirst. Eine SSD ist v.a. beim Start von Windows der absolute Hit. Aber im normalen Betrieb ... da gibt es genug seriöse Berichte, die klar beweisen, was eh jeder selber spüren kann: Bringt sehr wenig. Bei einer dB vielleicht noch am meisten, kommt aber sehr drauf an, wie gross die ist und wie der ganze Aufbau des db-Systems aussieht....kann mir aber auch nicht vorstellen, dass du bei einem privaten PC ein ausgeklügeltes System für transaction logs, index, usw. eingerichtet hast :-)

Kommentar von giordano ,

Besten Dank für Deine Antwort. Deine Aussage betreffend Performance bei Normalbetrieb ist sehr interessant. Ich dachte, dass die viel Programme/Prozess schneller laufen. Bin gespannt, wie sich die Performance ändert (MariaDB mit indexierten Tabellen).

Antwort
von Maboh84, 13

hallo
1. ich habe schon sicher 5 HDD'^s auf SSD geklont, immer ohne Probleme!
2. ja, es wird schneller sobald eine Applikation viel Festplattenzugriff hat. Bei der DB muss natürlich nicht nur die Appl. sondern auch die DB auf der SSD sitzen... 

Kommentar von giordano ,

Danke für die Antwort. Die Absicht ist schon die, dass die ganze MariaDB-Umgebung (Programme und Daten) auf die SSD installiert wird. Ich glaube schon, dass es kein Problem ist, Festplatten zu klonen, normalerweise. Werde es an einem späteren und weniger kritischen Zeitpunkt wagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten