Frage von Mandarine87, 89

SSchwanger und Drogen?

Hi eine Freundin von mir ist schwanger und hat sich mir an vertraut sie ist jetzt im 7 Monat und hatte oft sehr heftigen Streit mit ihrem Freund hat 3 mal 5 Flaschen Bier getrunken während der ssw und 2 mal speed gezogen weil ihr das alles zu viel wurde und sie einfach nicht mehr weiter wusste sie hat sich sehr alleine gelassen gefühlt von ihrem Freund sie Weiss selber das es nicht richtig war und macht sich verdammt viele Sorgen das mit dem Kind was nicht okay sein könnte muss es sein das das Kind behindert ist?Oder das es irgendwelche Schäden davon genommen hat?

Antwort
von BellaBoo, 41

NAtürlich sind solche Sachen in der Schwangerschaft schädlich für das Kind, das steht vollkommen ausser Frage. Das wurde hier auch schon gesagt.

Was ich aber noch bedenklicher finde: Sie fühlt sich jetzt schon alleine gelassen und kommt mit ihrem Leben nicht klar. Wie stellt sie sich das denn vor, wenn das Kind da ist ? Kinder, und das sage ich als liebende Mutter, sind manchmal auch eine Belastung. Es gab Tage an denen hätte ich im Stehen einschlafen können. Mein Ex war damals auch eher eine Mehrbelastung als eine Hilfe. Und meine waren einfache, zufriedene Babys...

Sie sollte sich ganz schnell Hilfe suchen...wenn sie jetzt schon zu Drogen greift, dann wird sie das in belastenden Situationen immer wieder tun. Und das braucht das Baby ja nun mal garnicht !

Antwort
von Kandahar, 40

Das sollte sie besser mal mit ihrem Frauenarzt besprechen.

Generell kann man sagen, das ein so hoher Alkoholkonsum und die Drogen natürlich Schäden verursachen. Ob das bei ihrem Kind der Fall ist, können wir natürlich nicht sagen.


Kommentar von Mandarine87 ,

muss aber nicht sein?

Kommentar von Kandahar ,

Muss nicht sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass sie ihrem Kind damit geschadet hat.

Antwort
von Kamatoro, 21

Man merkt das zu jung oder nicht reif für das Kind ist, also auch wenn sie unter Stress und so steht, ist das kein Grund Speed oder Alkohol zu nehmen!

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für schwanger, 29

Sicher war das nicht gut für das Kind. Aber das findet doch der FA bei einer Kontrolluntersuchung heraus - oder geht sie da etwa nicht hin?

Guck mal hier z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Fetales_Alkoholsyndrom

http://www.babycenter.de/a8852/illegale-drogen---tabu-in-der-schwangerschaft

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Haemiler, 19

Das ist Horror! 

Sie hatte Streit und darum macht sie sowas? Dann will ich gar nicht wissen, was die machen wird, wenn das Kind jede Nacht seine Flasche will, die Zähne kommen und die halbe Nacht weint und tagsüber schlechte Laune hat, diverse Kinderkrankheiten zu bewältigen sind und und und! 

Das dauert dann vermutlich kein Jahr und die Frau liegt selber in der Klinik und macht dann erstmal eine Drogen- oder Alkoholtherapie. 

Oh Mann...

Antwort
von Favorite095, 45

Ja!!! natürlich kann es zu schäden und Behinderungen kommen, absolut unverantwortlich!!

Antwort
von GoxTar, 11

Wenn sie nicht gerade Schwanger wäre hätte sie sich dafür eine Schelle verdient

Antwort
von Kasumix, 32

Japp, jeder Tropfen Alk kann zu viel sein.

Armes, armes Kind.

Wie soll sie es erziehen, wenn sie Konflikte nicht einmal jetzt anders lösen kann?!

Antwort
von jimpo, 12

Obwohl Sie wußte, daß Sie schwanger ist, war das sehr verantwortungslos. Gerade in der Frühschwangerschaft. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten