Frage von Usedefault, 30

Spule ohne Entladungsmöglichkeit?

Hallo!

Wenn man durch Stromfluss in einer Spule ein M-Feld aufbaut, so geht die Energie der SQ über in die Energie des Feldes.

Was passiert, wenn man die Spule aus dem Stromkreis herausnimmt? Bleibt das M-Feld bestehen? Es kann ja keinen Strom induzieren.

Und wie sieht die Ladungsverteilung in der Spule überhaupt aus?

Lg

Antwort
von NoHumanBeing, 20

Wenn Du eine stromdurchflossene Spule von der Stromquelle trennst, bricht das Magnetfeld trotzdem zusammen.

Durch Selbstinduktion entsteht kurzzeitig eine (möglicherweise recht hohe) Induktionsspannung zwischen den Enden der Wicklung und die in der Spule gespeicherte Energie geht "verloren" (erhitzt wahrscheinlich die Spule ein wenig).

Kommentar von Usedefault ,

Und was würde passieren, wenn sich die Spule im Vakuum befindet?

Kommentar von Franz1957 ,

Durch Selbstinduktion entsteht kurzzeitig eine (möglicherweise recht hohe) Induktionsspannung zwischen den Enden der Wicklung

...wodurch es zu elektrischen Feldern um die Leiter kommt, die die Energie des sich abbauenden Magnetfeldes aufnehmen und bei ihrer Ausbreitung im Raum mitnehmen und verteilen.

Die dabei an den Leitern entstehenden Feldstärken können so groß sein, daß sich Lichtbogen bilden, die mehrere Tausend °C heiß sein können, die Kontakte verbrennen und weitere schwerwiegende Schäden in der Anlage anrichten können.

Deshalb sorgt man, wo man es mit solchen energiegeladenen Spulen zu tun hat, durch schaltungstechnische Maßnahmen vor, damit bei Änderungen des Stromes nicht derartige Spannungsspitzen auftreten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzbeschaltung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten