Frage von paywin, 52

Spülung/Shampoo?

Was ist der Unterschied zwischen Spülung und Shampoo? Kann man Spülung als Shampoo Ersatz benutzen?

Antwort
von sozialtusi, 13

In fast allen Spülungen sind auch Tenside enthalten - also waschaktive Substanzen. Solche Conditioner kann man als Shampoo-Ersatz benutzen. Ist bei langen Haaren sehr beliebt, weil Shampoos eigentlich zu scharf für die Haare sind, wenn man mehr als Erbsengröße benutzt.

Kommentar von Andreas Schubert ,

Wo immer Du auch diese Informationen her hast  . . . Du solltest dieser Quelle auf keinen Fall jemals mehr vertrauen.

Versuch' einfach mal, mit einer Haarspülung den Kopf zu waschen  .... die einzige Wirkung, die das mit sich bringt, wird sein, dass Deine Haaransätze schmierig werden und nichts mehr hält . .... aber schön flauschig weich werden sie sein.

Der Schmutz auf Deiner Kopfhaut, der sich nicht zusammen mit dem üblen Silikon- oder Polyquaternium-Kleister und Wasser ausspülen lässt, wird danach immer noch auf Deiner Kopfhaut sein  . . .  inkl. der Rückstände der Haarspülung.

Nichts, was sich ausschließlich Spülung nennt, enthält Tenside  ... informier' Dich einfach mal z.B auf www.codecheck.info über Inhaltsstoffe von Produkten.  Welch ein Schmarrn und andere Leute, die noch weniger als nichts wissen, glauben das dann evtl. auch noch und waschen sich den Kopf mit einer Haarspülung  . .  autsch!

Und die meisten Supermarkt-/Drogerie-Shampoos sind definitiv aggressiv   .. ob Du mehr oder weniger davon nimmst, das spielt absolut keine Rolle.

Kommentar von sozialtusi ,

Ich habe selber Kosmetik und Shampoo hergestellt und hab die Rohstoffe zuhause gehabt ;) Nie im Leben würde ich Silikone an meine Haare lassen. Und niemals würde ich ein Produkt kaufen, das nicht durch Codecheck gegangen ist - sofern ich die Inhaltsstoffe nicht selbst identifizieren kann.

Kationische Tenside findet man durchaus in einigen Spülungen. Die haben zwar keine hohe Waschwirkung, aber sie haben eine.

Ich selbst benutze nur noch selten welche, achte aber drauf, dass keine Tenside drin sind.


Antwort
von konzato1, 22

Ich habe mir schon mal ausversehen die Spülung als erstes in die Haare geschmiert. Kein Schaum, keine Reinigung, also ungeeignet.

Der Unterschied sind die Inhaltsstoffe eben.

Antwort
von Logicum, 18

Hi, eine Spülung nutzt man normalerweise nur nach der Anwendung eines Shampoos zur Pflege der Haare.. und wäscht man diese nicht richtig aus, so fetten die Haare schnell nach.. (so ist es jedenfalls bei mir). Zudem reinigen Kuren nicht wirklich die Kopfhaut. Ich würde lieber beim Shampoo bleiben :) Notfalls, wenn ich mal nichts anderes da habe ne Kur ;D aber ansonsten nicht..

LG Laura 

Antwort
von Chumacera, 25

Ein Shampoo dient dazu, die Haare sauber zu bekommen, wohingegen eine Spülung wie eine Kur ist, die die Haare schützt. Das eine kann man also nicht als Ersatz für das andere verwenden.


Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 14

Ein Shampoo ist ein Reinigungsmittel und wird ausschließlich auf dem Kopf aufgetragen und einmassiert. Die Haarlängen werden beim Ausspülen genügend mitgereinigt.

Chemie-Shampoos, denen Hersteller mehr andichten, als nur die reinigende Wirkung, hinterlassen Rückstände an den Haaren (und auch auf der Kopfhaut), die die angegebene Wirkung quasi simulieren und unter diesen Rückständen werden die Haare mit der Zeit stumpf, kraftlos, teils fettend oder sogar spröde und bruchanfällig.

Eine Haarspülung bringt solche Rückstände von flüssigem Plastik (Silikone oder Polyquaternium) gleich noch massiver mit sich, denn das sind die Inhaltsstoffe, die das Produkt zur sogenannten "Kämmhilfe" machen, was eine Spülung definitiv ist  .... nicht mehr und nicht weniger  ... auch wenn viele Hersteller diesen Grützen zig wohlklingende Bezeichnungen verpassen.

Wenn man schon Haare nicht wirklich sinnvoll, ehrlich, nachhaltig pflegt und sie nicht korrekt behandelt und dadruch evtl. immer wieder meint, eine Spülung zu brauchen, dann gehört die lediglich dort in die Haarlängen, wo man mit einem grobzinkigen Kamm nicht dirchkommt.

Wer z.B, die Maßnahmen aus meinen bisherigen Antworten zum Thema Spliss befolgt (inkl. den täglichen Bürstenstrichen), braucht kaum jemals ein Produkt wie eine Spülung  . . . und wer dazu noch richtig gute Produkte (z.B. von Sante, Dr. Hauschka, MARiAS Organic Care, Alverde, Lavera) verwendet, benötigt nur wenige und von denen auch nicht viel.

Antwort
von Wonnepoppen, 23

Spülung verwendet man nach der Haarwäsche, es gibt welche zum ausspülen u. andere, die drin bleiben können. 

Ist mehr zur Pflege gedacht, bzw. macht das Haar leicht kämmbar!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community