Frage von Daphne, 33

SPSS Value Labels mit 0?

Hallo, ich bin sicher, es gibt hier einige Leute, die sich gut mit SPSS auskennen. Nehmen wir an, ich habe die Frage "Wie oft haben Sie Schmerzen im Monat?" 0 - weniger als 1x 1 - 1 mal 2 - 2 mal ...

  1. Frage: Ist das mit der 0 möglich oder kommt SPSS mit dem Rechnen dann nicht so ganz klar?

  2. Frage: Muss ich die restlichen Antworten noch definieren oder reicht es, wenn ich die 0 mit "weniger als 1 x/Monat" definiere und der Rest spricht für sich selbst als Zahl?

Ich hoffe, es kann mir jemand helfen und meine Frage ist verständlich.

PS: Ich habe schon ein bisschen bei Google gesucht, sobald ich mit der 0 komme, redet er aber nur über missing values und das ist nicht meine Frage :)

Liebe Grüße Daphne

Antwort
von OwainMaur, 23

Die Frage kannst Du Dir eigentlich selbst beantworten. SPSS wertet jeden Wert als valide, so lange er nicht als Missing Value oder Sysmis definiert ist. Wenn Du mit einer "0" als Wert rechnest, SPSS "0" also als validen Wert hat, dann ändert sich dadurch nur der Wertbereich der Berechnung, von z.B. einem Mittelwert. BSP: 1,2,3,4,5,6 MW= 3,5; 0,1,2,3,4,5 MW= 2,5.

Zu 1: Kein Problem für SPSS

Zu 2: Es gibt in SPSS eine Unterscheidung zwischen value und value label. 0 ist der Value, weniger als 1x im Monat ist das value label.

Kommentar von Daphne ,

D.h. also ich kann ohne Problem jedem "Nein" den Value "0" geben zum Beispiel, richtig?

Zur Frage 2 nochmal: 0 ist der Value und mein Label dazu "<1/Monat". Kann ich dann ganz normal mit den Values fortfahren? Heißt, wenn ich als Value 1 eingebe, muss ich das ja eigentlich nicht mehr labeln als "1x/Monat" oder?

Tut mir leid für die Verwirrung. Großen Dank!

Kommentar von OwainMaur ,

Richtig;

zu 2: Labeln ist immer optional, aber ich würde es in jedem Fall machen, selbst wenn es jetzt noch selbstredend ist, irgendwann ist es das nicht mehr und man sitzt einen oder zwei Monaten später vor dem Output und fragt sich, was war noch einmal das Label für den Wert 1? 

Kommentar von Daphne ,

Vielen lieben Dank für deine Antworten! :)

Kommentar von Daphne ,

Du kannst mir nicht zufällig einen guten (und vielleicht einfachen) Weg erklären, wie ich am besten mit Mehrfachantworten verfahre?

Liebe Grüße

Daphne

Kommentar von OwainMaur ,

Kodier Sie als getrennte Variablen und führe einen Zähler ein, der zählt, wie viele Antworten ein Befragter gegeben hat. Also: Mehrfachantworten zum Thema: Welche politischen Themen sind Ihnen wichtig.

Thema1 Thema2 Thema3 ... je nach Anzahl der Mehrfachantworten;

Die Vorgehensweise hat den Vorteil, dass man die Hierarchie der Antworten, sofern es eine gibt, gleicht in den Variable Labels hat.

Kommentar von Daphne ,

Das mit den Variablen als Antwortmöglichkeiten und dann Labels nein=0, ja=1 wäre die Variante Dichotomie?
Nur das mit dem Zähler leuchtet mir noch nicht ganz ein. Ist das nur sinnvoll, wenn es eine Hierarchie gibt (die gibt es in meinem Fall nicht)?

LG

Großen Dank.
Daphne

Kommentar von OwainMaur ,

SagÄ mir doch einmal, was Dein Fall ist. Das macht die Sache einfacher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community