Frage von Janine101080, 126

Sprunggelenk-Knorpelschaden-Grad III-Erfahrungsaustausch gesucht?

Hallo,

Ich habe vor 3 Monaten mit Freundinnen Geburtstag gefeiert. Leider ein bisschen zu wild. Ich bin umgeknickt. Aber mit "Schmagges". In dem Moment tat es nur kurz weh. Erst als ich Stunden später ins Bett bin und ca 1 Stunde geschlafen habe, kamen echt fiese Schmerzen. Ich konnte nicht mehr laufen. Jede kleinste Bewegung des Fußes ließ mich an die Decke gehen. Ich hab geheult vor Schmerzen. Mein Mann hat mich ins KH gefahren. Röntgenbild war ohne Befund. Montag zum Hausarzt. Insgesamt 3 wochen krank geschrieben. Laufen ging wieder. Aber ein ekelhafter Dauerschmerz war immer da. Vorallem beim Schlafen habe ich keine Stellung gefunden, wie ich den Fuß hinlegen konnte, ohne dass es weh tat. Nach 3 Monaten bin ich zum Chirurgen. CT wurde gemacht:

"Mediale Taulusschulter mit 1,0 x 3,0 x 3,0 großem ossären Defekt. Dieser zeigt eine deutliche Randsklerose. Der darüber liegende Gelenkknorpel ist höchstwahrscheinlich eingebrochen. Die laterale Taulusschulter ist unauffällig. Sonstige knöcherne Strukturen im gesamten Untersuchungsvolumen blande. Keine Gefügestörung abgrenzbar. Kein Hinweis auf eine Weichteilschwellung.

Zusammenfassende Beurteilung: Am ehesten Osteochondrosis dissecans Grad III der medialen Taulusschulter. Sonstige knöcherne Strukturen unauffällig. Wir empfehlen die MRT des OSG zur Beurteilung der Knorpelstrukturen talar und tibial."

Was heißt das jetzt für mich? Der Chirurg meinte, ich soll mir einen Spezialisten suchen. Es müsse operiert werden. Ich habe eine Klinik in Würzburg heute gefunden. Ludwig-König-Haus. Dort werde ich def morgen anrufen. Kennt sich jemand von euch ein bisschen aus damit? Bin schon sehr beunruhigt jetzt deswegen 😯

Danke für Antwort Janine

Antwort
von sasxo, 97

Hi, blöde sache würde ich mal sagen!
ich hatte grad 1! und das War schon scheise. mir haben sie in der Arkus Klinik in Pforzheim die kaputte stelle ausgeschaltet (also das tote knochengewebe) den Knorpel geglättet und den Knochen angebort sodass er sich selbst wieder auffüllen kann. laut Bildern ist alles super verheilt und die op War erfolgreich. joggen oder sport wo das Gelenk beansprucht wird kann ich aber nicht machen, ich habe dann Tage danach noch Probleme. ich War damals 23 Jahre alt.
die Klinik ist aber echt top. kann ich nur weiter empfehlen.

Kommentar von sasxo ,

nicht ausgeschaltet. ..ausgeschabt :) wenn du irgendwelche Fragen hast beantworte ich die dir gern!

Kommentar von Janine101080 ,

Danke... ja... richtig blöd gelaufen... im wahrsten Sinne des Wortes... ich hab halt schon Angst was da jetzt alles  auf mich zu kommt. Ich hoffe, dass alles gut wird. 

Ich höre mir morgen mal an, was der Arzt in dieser Klinik sagt und mache einen Termin aus zur Besprechung. 

Meine größte Angst ist nur, dass nach der Op die Schmerzen schlimmer als vorher sind. 

Wenn ich da lese: Unterschenkel durchsägen. Knochen anbohren. Knorpel aus Knie entnehmen, um ins Sprunggelenk zu setzen.... da steigt Panik in mir auf.

Ich bin doch erst 35.... heeeeuuuullll...

Ich habe echt mega Angst.

Kommentar von sasxo ,

aber da gibt es auch andere Möglichkeiten. ne Freundin hatte auch mal Knorpel Probleme am Knie. die können in der Klinik deinen eigenen Knorpel züchten. dauert zwar ne weile aber frag doch mal ob nicht sowas geht! ich glaub da wird dir ein bisschen entnommen und das dann weiter gezüchtet! was ich an deiner stelle bei so nem mega Eingriff mache würde... 2. meinung! such dir noch ne andere Klinik! wenn dir der weg nicht zu weit ist vielleicht sogar in der ich War. geh mal auf die Website von denen. ruf an... erkundige dich! das is ne sport Klinik. da gehen auch wirklich viele Sportler hin. War bis vor ein paar jahren ne privatklinik. ..den Standart hast aber als Kassenpatienten trotzdem. das War wie kurzurlaub. sobald man sagt man hat schmerzen, kamen die Schwestern sofort und haben was gebracht! und das essen War wie im Hotel ;) ich versteh dass du angst hast, hatte ich auch ganz arg! vorallem...ich hab 3 Monate berauscht bis ich wieder arbeiten konnte und da War noch lang nicht wieder alles super. viel laufen is da nicht! bei dir wirds bestimmt noch länger gehen! ich drück dir ganz ganz dolle die Daumen !

Kommentar von Janine101080 ,

Mein Chirurg würde diese OP sowieso nicht machen. Er meinte ja ich soll mir nen Spezialisten suchen. Hat mir auch einen Arzt empfohlen. Aber der kommt für mich nicht in Frage. 

Diese Klinik in Würzburg ist SpezialKlinik. Dem sag ich und zeig ich alles. MRT muss ja eh noch gemacht werden. Die haben dort auch neuere Verfahren. Vielleicht kommt diese Knorpelzüchtung ja sogar in Frage. 

Antwort
von sasxo, 74

Also spezialkliniken in denen ich War,: arkusklinik in Pforzheim und sportklinik in Stuttgart cannstatt

Kommentar von Janine101080 ,

Ich bin aus Schweinfurt. Das ist sehr weit. Ich habe jetzt die Homepage von diesem Ludwig-König-Haus in Würzburg ma durchgewühlt. Das klingt eigentlich ganz ansprechend. Facharzt. Spezialisiert auf Fuß und Sprunggelenk. Spezialisierung hat in der Schweiz stattgefunden. Weiterbildung in Australien.... ich ruf den morgen ma an. Der Heimweg im Auto wird sicher nicht angenehm. Stuttgart sind 200 km. Würzburg nur 45. 😕

Kommentar von sasxo ,

Das hört sich wirklich super an! gibt's schon was neues

Kommentar von reggyf ,

@Sasxo: wo hat deine Freundin die Knorpel-Zell-OP fürs Knie machen lassen? Könntest du mir einen Kontakt zu deiner Freundin herstellen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten