Frage von Zanora, 26

Spritze wirkte beim Zahnarzt nicht, hattet ihr das auch schon mal?

Ich bin gerade in einer Zahnärztlichen Behandlung. Da Kronen bei mir nicht sauber gesetzt wurden ist sehr viel kaputt gegangen. Nun hatte ich schon 3 Sitzungen und war eigentlich alles gut. Mir mussten auch 2 Zähne gezogen werden. Nur letztes mal mussten an 2 Zähnen eine Zahnhalsfüllung gemacht werden. Es wurde 7x mal gespritzt. Ins Zahnfleisch, vorne, hinten oben unten in Zahn usw. Ich dachte echt ich muß davonlaufen so hat des weh getan. Erst war alles knallrot. Dann wurde es dunkelrot und dann war das ganze Zahnfleisch fast schwarz/Rot. Jetzt wird es langsam wieder hellrot aber schmerzen habe ich noch. Wie kann es sein das die Spritze nicht so gewirkt hat? Da hats normal nie Probleme gegeben! Als ich die Zahnarztpraxis verlassen habe war mein Gesicht vom Kinn bis zu die Ohren und weiter bis zu den Augenbrauen taub. War echt ganz schrecklich für mich da ich eigentlich Angstpatient auch noch bin.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Kostenloseis, 15

Omg kann dir mal meine Story erzählen mir ist fast das gleiche passiert:

Hat Karies am Zahn welches sehr Tief war der Zahnartz meinte das dass geboren werden muss obwohl das damals nur ein Milchzahn war isch hab ihn gefragt ob er den Zahn nicht einfach ziehen kann? Er sagte nein. Er sagte wir mussen bis zu deinen nerven boren da das Karies sehr Tief ist, Sie haben mit erstmal eine Spritze gegeben dann hat es aber noch weh getan die haben dann immer mehr Spritzen gegeben bis zu 7-8 Spritzen.Haben schon Tief geboren waren aber an meinen nerven und das spürt man haltxD. 

Danach wollten die mir noch eine Spritze geben hat aber kein Bock mehr und bin einfach aufgestanden und gegangen und hatte ein fettes Loch im Zahn und konnte ca 3 Monate nicht richtig kauen da das Essen immer in das Loch rein kam und meine nerven berührt hat und das hat fucking nochmal gezogen.

Nach 3 Monaten ist der Zahn rausgefallen weil er eben ein Milchzahn warxD

Ende gut alles Gut^^

Lg

Kommentar von Zanora ,

Nee Milchzahn is des nimmer. Bin schon 34 😂 ich kann nicht einfach gehen hab nämlich noch viel vor mir. Sind jetzt noch 4 Termine und dann kommen 3 Implantate rein. Oh Gott hab ich Angst!

Kommentar von Wischkraft1 ,

'Bei meiner' Zahnklinik in Budapest, zu der ich seit vielen Jahren gehe, habe ich keinerlei Probleme gehabt bis heute. Habe dort machen lassen:  Füllungen, Kronen, Brücken, Extension, Implantate. Letztere dauern länger, so rund ein Jahr, denn nach der Wurzelentfernung muss die Wunde 6 Monate verheilen, dann Implantat gesetzt, Verheilung 6 Monate, dann der Zahn montiert.

Geht wunderbar, praktisch schmerzlos und problemlos hier:

https://kreativdentalclinic.eu/de/

Antwort
von Juliie1996, 10

Das habe ich auch. Bei mir wirken die normalen betäubungen nicht. Meine zahnärztin meinte iwie, dass der knochen irgendwie so groß ist. Naja habs selbst nicht verstanden. Ich bekomme dann eine ganz starke betäubung, die hält nur 20-30min und da spüre ich einfach gar nichts^^ verstehe aber nicht wieso du so viele bekommen hast?? Das ist doch total schädlich o. O

Kommentar von Zanora ,

Das verstehe ich allerdings auch nicht. Es hat ja immer geklappt. Diesesmal war es aber nicht der Chef selber sondern eine jüngere Zahnärztin. Ich werde das nächstem aber drauf bestehen das es der Chef selbst wieder macht. Es hat mich soviel Überwindung gekostet da hin zu gehen. Die haben mir die Angst genommen aber ich hab echt voll Angst vor meinen nächsten Besuch.

Kommentar von Juliie1996 ,

So wie es sich anhört hatte die ärztin einfach keine ahnung was sie da tut. Ich würde das alles auch dem chef naechstes mal sagen. Ich war auch mal angstpatientin. Aber das hat sich mit der zeit gelegt. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community