Frage von Maschte, 201

Spritgeld von Freundin verlangen?

Hallo, momentan bin ich etwas ratlos und weiß nicht mehr was richtig oder falsch ist. Meine Freundin und Ich sind seit knapp einem Jahr ein paar. Sind beide 34 Jahre alt und sie hat einen Sohn aus einer früheren Beziehung. Die Beziehung läuft soweit ganz gut nur ein leidiges Thema bei uns ist Geld. Insbesondere Benzinkosten. Die Sie keinesfalls einsieht zu bezahlen. Ich möchte nicht kleinlich oder Geizig sein aber versteh ich da was falsch. Wir unternehmen regelmäßig Ausflüge zum Bsp. Wandern, Schwimmen oder zu bekannten. Die Entfernung beträgt meistens um die 100km die ausschließlich mit meinen Auto gemacht werden, da Sie nur einen Zweisitzer hat. Als ich Sie nach ca. einem halben Jahr daraufhin angesprochen hab, das ich es schön finden würde wenn Sie sich bei gemeinsamen Ausflügen ein wenig an den Benzinkosten beteiligen könnte. Flippte Sie förmlich aus, sagte Dinge zu mir ich sei Geizig so etwas hatte noch nie einer von ihr verlangt. Für Sie sei es selbstverständlich das das ich zu Zahlen habe da ich sowieso auch alleine diese Ausflüge machen würde, auch Sex mit Ihr hab ich bezahle ja auch nichts für die Pille mit.
Beim Essen gehen oder Eintrittgelder Bezahle mal ich und mal Sie das ist ausgeglichen. Wie soll ich das nur handhaben. Wir beide Verdienen gleich viel. Und ich dachte immer Frauen möchten Emanzipiert sein warum soll ich das alleine zahlen. Nennt mir doch mal Gründe. Für Sex denn kann ich mir auch Kaufen wenn ich wollte...

Antwort
von Schwoaze, 90

Manchmal ... muss man über seinen Schatten springen - solange er nicht zuuu lange ist.

Was gibt es denn sonst noch für Ausgaben? Wer wohn bei wem? Wer macht den Haushalt? Wer bezahlt den Lebensunterhalt?  Vielleicht, wenn man alles bedenkt, liegt ihr ja ohnehin gleich hoch.

Die Idee von lieanne finde ich ganz gut. Für die Durchführung muss man eben Regeln aufstellen.

Ich hoffe, dass Spritkosten nicht das Ende einer ansonsten gut funktionierenden Partnerschaft bedeuten.

Antwort
von zippo1970, 74

Tja....das leidige Geld......

Ihr teilt Eintritts-und Essenskosten, das ist doch schon mal schön. Klar könnte man jetzt sagen, dass es selbstverständlich wäre, die Spritkosten ebenfalls zu teilen. Benzin ist ja jetzt auch kein billiges "Vergnügen", und kein unwesentlicher Kostenfaktor.

Reden wäre jetzt der goldene Tipp. Hast du aber schon versucht, und sie hat wohl sehr heftig reagiert. 

Was tun?

Als beziehungserfahrener Mann, würde ich sagen: "Der klügere gibt nach"! Die Frage ist halt, ob es für dich ein finanzielles Problem ist, die Spritkosten für eure Ausflüge, allein zu tragen. Wenn es das nicht ist, würde ich zur Großzügigkeit raten. Eine Charaktereigenschaft, die jedem gut steht.

Liebe oder Partnerschaft, sollten kein Ort sein, wo man Dinge gegeneinander aufrechnet. Klar es ist immer ein geben und nehmen. Aber speziell bei Geldsachen, sollte man vielleicht nicht so genau auf Gerechtigkeit schauen.

Ich glaube es gibt wenig Sachen, die so viele Beziehungen auf dem Gewissen haben, wie Geld. Ich finde das sehr traurig.

Du schreibst, dass ihr ungefähr das selbe Geld im Monat zur Verfügung habt. Du solltest dann aber nicht vergessen, dass sie noch ein Kind hat. Ein ziemlich großer Kostenfaktor.

Ich weiß nicht, wie wichtig dir das Teilen der Spritkosten ist. Aber wenn es für dich nicht elementar ist, bezahl das Benzin, und geniesse eure Ausflüge.

Meine Meinung!

LG :-)

Kommentar von Maschte ,

Vielen Dank!

Antwort
von lieanne, 113

Legt doch eine Kasse für Eure gemeinsamen Ausgaben an, wozu dann auch die Pille gehört, davon habt ihr ja auch beide etwas. Beide zahlen das Gleiche ein, wenn sie gleich verdienen, fertig. Wenn sie leer ist, wird wieder zu gleichen Teilen aufgefüllt. Dann könnt Ihr noch festlegen, was zu den gemeinsamen Ausgaben gehört, eben Essengehen, Kino, Geschenke für den Sohn (?) - das kann natürlich wieder neuen Zündstoff geben, aber einigen müsst Ihr Euch wohl.

Antwort
von Peter501, 96

Die alles entscheidende Frage dabei ist ob du es dir finanziell leisten kannst ohne Probleme zu bekommen oder ob du wirklich nur geizig bist.
Solltest du finanzielle Probleme deshalb haben musst du mit ihr darüber reden.Sicher findet ihr dann  für beide Seiten eine vernünftige Lösung.

Wenn es nur eine prinzipielle Frage ist,musst du eine andere Lösung finden.Man muss ja nicht jedes Wochenende mit dem Auto unterwegs sein.

Antwort
von beangato, 88

Trennt Euch.

Es ist nicht selbstverständlich, dass Du allein Benzin bezahlen musst.

Und das mit der Pille ist Blödsinn.

Kommentar von fluffiknuffi ,

So sehe ich das auch.

Kommentar von lieanne ,

hallo, erklärt mir bitte mal eben, wieso das mit der Pille Blödsinn ist bzw was an der Annahme, er solle sich beteiligen, Bllödsinn ist! 

Kommentar von beangato ,

Gut - sagen wir, sie denkt kleinlich.

Die Pille kostet - wenn wir das Höchste annehmen - 60 Euro für 3 Monate, also 20 Euro im Monat.

http://www.mydoc.de/sexualitaet/verhuetung/pille-kosten-fuer-verhuetung-1677

Spritgeld usw. wird da wesentlich mehr sein.

Antwort
von larry2010, 75

dann stell die fahrten ein bzw. fahr allein in deinem auto, während sie mit ihrem sohn in ihrem auto fährt.

du sparst dabei nichts, sie kostet allerdings geld.

oder macht eine dose, in die monatlich geld für gemeinsame ausflüge zu dritt einbezahlt wird.

an sich würde ich die finanzen mal richtig klären, heisst haushaltsgeld für anschaffungen die ihr zusammen nutzt, heisst auch freizeitvergnügen, wie ausflüge

Antwort
von Piratin2000, 78

Ohne die genauen Preise zu kennen... Die Pille ist ja wohl günstiger... Ich find da benimmt sie sich echt... bitchig (sorry für die wortwahl). Weigere dich doch einfach Ausflüge zu machen, wenn sie nicht mitbezahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten