Frage von Swoopi1995, 60

Spritgeld von der Steuer absetzen, Pauschale?

Hallo zusammen, da ich jetzt seid ca knapp 1 Jahr ausgelernt bin und nun auch Lohnsteuer zahle, wollte ich mich einfach mal erkundigen, wie das läuft mit den Spritgeld das man von der Steuer absetzen möchte. Ich fahre schon ne gute Strecke, pro Tag ingesamt einen Arbeitsweg von knapp 76km. Gibt es da einen Pauschalbetrag den man pro km erstattet bekommt? Oder wird das anhand bestimmter Kriterien berechnet? Ich hoffe jemand kann mir eine ungefähre Antwort geben. Danke im Voraus!

Antwort
von Isabell61, 25

Du bekommst nicht das Spritgeld angerechnet, sondern eine Pauschale für jeden gefahrenen Kilometer Arbeitsweg. Der liegt z.Z. bei 0.30 E pro gefahrenen Kilometer.

Ganz allgemein würde ich dir raten, zumindest einmal eine professionelle Steuererklärung mit Hilfe eines Steuerberaters (relativ teuer) oder Lohnsteuerhilfevereins (viel günstiger) zu machen, und dann die Werte in den nächsten Jahren zu übernehmen. (Beim Verein daran denken, gleich bei Beitritt wieder auszutreten, um die Kündigungsfrist nicht zu verpassen. Für seriöse Vereine ist dieses Vorgehen kein Problem).

Meist haben Steuerlaien keinen Durchblick im Steuerdschungel und verschenken so meist mehr Geld, weil sie einfach nicht wissen, auf was sie alles evt. noch Anspruch haben, als sie durch das Sparen der Steuerberatungskosten gewinnen.

Antwort
von petrapetra64, 8

Es gibt eine Pauschale, die man absetzen kann, aber keine, die man erstattet bekommt, das sind 2 unterschiedliche Sachen. 

Die 76 km sind hin und zurück? Dann sind es 38 km einfach x 0,30 Cent  225 Tage (bei 5 Tage Arbeit pro Woche). Das ist dann das, was absetzbar ist. 1000 Euro bekommt man eh als Werbekostenpauschale, nur was darübr ist, bringt einem was. Und dieser Betrag mindert dann eben das zu versteuernde Einkommen. Hast du als 3000 Euro abzusetzen und 30 000 zu versteuerndes Einkommen, dann werden eben nur noch 27 000 Euro  versteuert. Hättest du also einen Steuersatz von 20 %, dann gäbe es hierbei 600 Euro zurück. So rechnet sich das. 

Und man kann nie mehr erstattet bekommen, als man an Lohnsteuer zahlt. Und je mehr man verdient, desto höher ist der Steuersatz, desto mehr kriegt man erstattet. 

Antwort
von derhandkuss, 25

Du kannst den gefahrenen Kilometer (einfache Strecke) mit 0,30 € pro km bei der Steuererklärung ansetzten. Für diese Fahrtkosten gibt es auch ein entsprechendes Feld in der Steuererklärung. 

Dieser Betrag wirkt sich allerdings steuermindernd aus. Du bekommst diesen Betrag also nicht erstattet.

Antwort
von kevin1905, 45

Gibt es da einen Pauschalbetrag den man pro km erstattet bekommt?

Nein. Es gibt einen Pauschalbetrag, den du ansetzen kannst. 0,30 € pro Entfernungskilometer bei Wege zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstelle.

Anlage N, zweite Seite.

Antwort
von kenibora, 22

Kannst Du bei jedem Steuerausgleich am Ende eines Jahres geltend machen....näheres kannst Du alles im Internet erfahren...! Auch Dein Finanzamt gibt Dir sogar Unterlagen darüber!

Antwort
von Girschdien, 35

Du kannst die Entfernung in der Steuererklärung angeben. Nach meiner Erfahrung ist das Finanzamt aber meist nicht gewillt, das ohne Nachweis anzuerkennen. Fang also am Besten so schnell wie möglich an, ein Fahrtenbuch zu führen.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Das wäre mir ganz neu, das man für die Km Angabe ein Fahrtenbuch führen muss. Habe bisher nie so etwas führen müssen und anstandslos mein Geld bekommen.

Kommentar von GoodFella2306 ,

Als Privatmensch ist ein Fahrtenbuch nicht nötig. Dafür gibt es die Möglichkeit zu Angaben von Fahrtstrecken in den Steuerbögen

Kommentar von spaceflug ,

Fahrtenbuch bei einer festen Arbeitsstelle gibt es nicht. Das Finanzamt sieht doch bereits am Lohnsteuerzettel des Arbeitsgebers das der betreffende in der Firma x angestellt ist.

Der Fragesteller sollte sich nicht so eine unnötige Arbeit machen.

Kommentar von Girschdien ,

Mir haben sie es nie anerkannt. Je länger die Strecke, um so zickiger das FA. Musste dann Werkstattrechnungen vorlegen mit KM-Ständen drauf. Dann wurde mir unterstellt, ich hätte ja auch per Mitfahrgelegenheit zur Arbeit gefahren sein können. Und überhaupt, niemand fährt mit einem Auto ausschließlich zur Arbeit. Insgesamt haben sie mir rund die Hälfte der Strecke nicht anerkannt, weil ich keinen Nachweis per Fahrtenbuch hatte. Das hat mich jedes Mal tierisch genervt. Mittlerweile bekomme ich Fahrtkosten vom Arbeitgeber teilweise ersetzt und ich gebe es in der Steuererklärung nicht mehr an.

Ach ja, ich bin auch stinknormaler Arbeitnehmer. Also nicht selbständig oder so.

Kommentar von PatrickLassan ,

Je länger die Strecke, um so zickiger das FA.

Es ist logisch, dass das Finanzamt bei besonders weiten Fahrstrecken Nachweise verlangt. Bei der vom Fragesteller genannten Fahrtstrecke von 78 km, also wahrscheinlich zwei Mal 39 km, wird sicherlich kein Nachweis verlangt werden.

Kommentar von Girschdien ,

ja, ok, bei mir war damals einfache Strecke 105 km. Das ist schon eine andere Hausnummer.

Kommentar von Kleckerfrau ,

@Gierschdien, das wird es dann gewesen sein. Das FA kann sich scheinbar nicht vorstellen, das man auch mal weitere Strecken zurücklegen muss.

Antwort
von spaceflug, 39

Wenn du nach Abschluss des Jahres im nächsten Jahr deine Lohnsteuererklärung machst, dann wird eingetragen wie of du wohin gefahren bist und welche Strecke das war.

Die km werden dann mit einem pauschalen Betrag pro km verrechnet und das kannst du als Werbungskosten ansetzen.

Ist ganz einfach und sieht man auf den ersten Blick bei der Anfertigung der Erklärung.

Kommentar von PatrickLassan ,

'Lohnsteuererklärungen' gibt es nicht. Da die Lohnsteuer lediglich eine Erhebungsform der Einkommensteuer darstellt, gibt es nur Einkommensteuererklärungen.

Kommentar von spaceflug ,

Ist ein und dasselbe, aber hast gut im Unterricht aufgepasst. daumen hoch

Antwort
von Kleckerfrau, 24

Ja, es gibt ein Kilometer Geld welches man in der Steuererklärung geltend machen kann.

https://www.steuertipps.de/lexikon/k/Kilometerpauschale

bei PKW 0,30 Euro pro km

Kommentar von kevin1905 ,

Nicht nur PKW.

LKW, Bus, Fahrrad, Zug, Zu Fuß oder per Beamen genau so.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Kann der Fragesteller im Link auch sehen:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten