Frage von Girl2808, 56

Springreiten, schnelle Tipps, Gleichgewicht, Absprung?

Hey,
Ich mache in gut 4 Wochen meine RA5 Prüfung, in der ich Eine e-Dressur und ein E-Stilspringen gehen muss.

Die Dressur klappt super gut, aber beim Springen habe ich noch ein paar kleinere Probleme und vllt hat jmd von euch hilfreiche Tipps.

Also ich habe vor 1-2 Monaten mit dem Springen angefangen und hatte erst ein anderes Pony. Mit diesem kam ich nicht so gut zu Recht, aber da unser Hof zu wenig Springpferde hat und meine eigene Stute nicht springt blieb mir mehr oder weniger nichts anderes übrig.
Ich habe auf ihr gelernt die Hindernisse korrekt anzureiten, den leichten Sitz zu halten und den groben Bewegungsablauf kann ich theoretisch
auch.
Jetzt habe ich ein anderes Springpferd zur Verfügung bekommen und meine erste Springstunde, sowie meine ersten Reiterfahrungen auf ihm gehabt.
Er springt super, ist auch erfahren und ich werde mit ihm höchstwahrscheinlich am Prüfungstag reiten.
Problem ist: Er ist ein Traber, sprich er galoppiert auch und war nie auf der Rennbahn, aber er galoppiert erst nach viele Versuchen und nach einem sehr sehr schnellen Trab an. Ich werde ihn die nächsten Wochen Dressur mäßig reiten und versuchen ihn sofort zum galoppieren zu kriegen. Vllt hat noch jmd Tipps? Ansonsten gehe ich den Parcours im Trab :)
Dann weiß ich nicht wann er abspringt. Ich lasse ihn seinen Absprungpunkt wenn möglich lieber selbst finden, da er einfach erfahren ist und das auch kann und ich halt nicht.
Aber der Absprung kommt dadurch halt überraschend und ich kann weder gut über dem Hindernis "aussehen" noch mich danach anfangen und Fälle nach vorne. Tipps?

Ich habe halt ein wenig Zeitdruck und kann nicht jeden Tag trainieren.
Ich muss einfach nur ohne große Wackler mit einer 5,0 durch den Parcours kommen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von noctana, 33

Puh, das ist natürlich etwas schwierig.

Wenn du den Parcours letztendlich im Trab reiten musst, könnte das mit der 5,0 je nach der Laune der Richter problematisch werden. Ein sicherer Galopp muss fürs Springen einfach funktionieren, das ist mehr oder weniger die Grundlage, die ihr beide braucht :) Auch damit du gut zum Sitzen kommst - natürlich ist das schwer, einen schönen Springsitz zu zeigen, wenns im Renntrab auf die Sprünge zugeht.

Aber ihr habt ja noch vier Wochen Zeit? Je nach den Möglichkeiten an deinem Stall würde ich diese vier Wochen auf jeden Fall dazu nutzen, Dressurunterricht zu nehmen und viel an dem Galopp zu arbeiten, damit das im Parcours dann möglichst ohne Stechtrab funktioniert ;) Sprich: mehr auf die Hinterhand holen, ihn bei dir halten, vielleicht auf der gebogenen Linie angaloppieren, damit er auf die Hilfe anspringt und nicht losrennt. Aber Genaueres solltest du am besten mit deinem Trainer abklären - ohne das Pferd zu kennen können dir Menschen im Internet hier vermutlich eher wenig helfen.

Es klingt hart, aber ohne richtig funktionierende Galopphilfen würde ich eher keine Springprüfung reiten. Warte lieber noch ein wenig mit dem Abzeichen wenn es nicht richtig klappt (es sei denn du brauchst es unbedingt?), oder versuch es doch mit dem Pony, wenn es mit ihm besser läuft?

Ich hoffe ich konnte wenigstens ein klein bisschen helfen. Falls ich irgendetwas falsch verstanden habe tut es mir leid :) Liebe Grüße!

Kommentar von Girl2808 ,

Danke. Die Antwort ist sehr hilfreich.

Den Richter kennen wir und nun ja...er drückt hier und da mal ein Auge zu. Den ganzen Parcours im Trab geht halt nicht, im Notfall einpaar Hindernisse...
Die Besitzerin gibt mir Unterricht/Tipps.
Beim Pony komme ich nicht wirklich zum sitzen, außerdem ist es nicht so erfahren und braucht entsprechende Hilfegebung die ich als Springanfänger nicht gewährleisten kann.
Das Abzeichen bräuchte ich, da ich gerne mit meinem nächstes Jahr eine E Dressur gehen möchte. Natürlich kann das noch warten, aber unser kleiner Privatstall bietet das jz gerade an und wenn alle das machen...
Meine Trainieren meint das wir mich schon Irgendwie durch den Parcours kriegen :)
Aber vielen Dank für deine Antwort.

Kommentar von noctana ,

Sehr gut, die Richter zu kennen kann da nie schaden ;) Die Stute mit der ich damals das kleine Reitabzeichen gemacht habe war sehr wild, da hat es dann auch geholfen, dass meine Reitlehrerin den Richtern die Lage vorher erklären konnte. Hat dann immerhin für ne 6.8 gereicht.

Wenn das Pony nicht so erfahren ist, hast du natürlich recht, auf den erfahreneren Springer zu setzen. Und solange ihr weiter fleißig trainiert, bekommt ihr das bestimmt hin. Ich drücke euch die Daumen!

Aber wegen deiner geplanten E-Dressur musst du dir eigentlich keine Sorgen machen, selbst wenn das mit dem Abzeichen nicht klappen sollte. Die meisten E-Dressuren sind (zumindest hier in Bayern) auch für LK 0 ausgeschrieben - dafür reicht dir also im Normalfall der Basispass. :) Liebe Grüße!

Kommentar von Girl2808 ,

Danke :)

Ich weiß gar nicht, wie es bei uns in NRW mit der E-Dressur genau aussieht. Aber meine Freundin und ich ehrlich gesagt auch, würden gerne mal ein LPO Turnier gehen...ist einfach so ein Anreiz und auch ein Ziel🙈

Antwort
von dap123, 12

Tipps hast du ja unten schon bekommen, nur als kleine Ergänzung: Mindestens ein Hindernis muss im Galopp überwunden werden... und ich würde als Richter selbst, wenn ich nicht hingucke, keine 5,0 mehr geben, wenn im Parcours nicht sicher galoppiert wird. Selbst wenn ich nämlich nicht gucke, höre ich, dass das Pferd nicht galoppiert... also lieber auf Nummer sicher gehen und die Prüfung erst dann machen, wenn Pferd und Reiter zusammengefunden haben und es sicher klappt.

Ich empfehle meinen Reitschülern immer, optimal vorbereitet in eine Prüfung zu gehen - unerwartete Dinge kommen so oder so dazu... und dann muss ich nicht schon vorher mit sicheren Problemen antreten.

Kommentar von Girl2808 ,

Hab heute mit dem Pferd Dressur Mäßig geübt und ich hab es zum galoppieren bekommen.
Die Besitzerin und Ich üben jz noch fleißig weiter und sind bis jetzt relativ zuversichtlich.
Aber angenommen ich würde in der Prüfung sie vor einem Hindernis nicht zum galoppieren kriegen, soll ich es solange versuchen sprich Zirkel reiten, oder wirklich im Trab drüber? Ich will ja nicht den kompletten Pracours, aber halt für den Fall...
Ich bin auch sehr gerne top vorbereitet und ich hab ja auch noch bisschen Zeit. Ich bin in der Dressur aber momentan so gut und mein Pferd ist auch in Höchstform. Es wäre dann doch ein wenig Schade, wenn es an so "Kleinigeiten" liegen würde. Daher übe ich halt lieber fleißig und versuche einfach mein Glück. Wir sind zu Hause, das Pferd ist eh immer entspannt und mehr als durchfallen kann ich ja ncht :)
Hab übrigens heute erfahren das die Besitzerin immer Zeitspringen gegangen ist...das erklärt das Rennen xD

Kommentar von dap123 ,

Volte / Zirkel führt zu einem Kreuzen deines eigenen Weges und zählt als Verweigerung - und wenn du sie auch noch bewusst hervorgerufen hast, dann ist das äußerst ungünstig... also eher im Trab drüber und dann beten, dass der Richter es übersieht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community