Frage von TeeUNDTonia 27.02.2011

Springreiten... Lernen !

  • Hilfreichste Antwort von Chichouu 27.02.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Erstmal, klar lohnt sich das noch, viele fangen erst später mit Springreiten an. Den Hof kenne ich aber leider nicht. Anfangs wirst du eh nicht im Galopp springen, sondern nur im Trab. Und den 'normalen', langsamen Galopp lernst du schnell von alleine :D Außerdem hat man anfangs eh nur begrenzte Kontrolle über das Pferd, wenn es ums Springreiten geht... entweder sind die zu langsam oder zu schnell xD Aber keine Sorge, du schaffst das schon :D

  • Antwort von Plattschnacker 27.02.2011
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Bevor man Springreiten lernen kann, muss man erst einmal vernünftig Dressurreiten - denn das ist die Basis dafür.

    Und wenn Du nicht ganz normal galoppieren kannst, denke ich, dass Du erst einmal noch ein paar Dressurstunden nehmen solltest statt einen Springlehrgang zu machen.

    Ohne Einwirkung aufs Pferd macht Springreiten eher Streß als Spaß.

  • Antwort von user1615 27.02.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja ,das lohnt sich noch und den Hof kenne ich nicht.Anfangs wirst du die "Sprünge" eh nur im Trab anreiten.Das mit dem Renngalopp musst du dort sagen(bzw.man wird es sehen), damit du das zuerst lernst.Einen Sprung im Renngalopp anzureiten ist gefährlich für Pferd und Mensch und zum Lernen ungeeignet.Somit wirst du dann erst Galopp im Arbeitstempo üben und anschließend das Sprngen.Viel Erfolg.

  • Antwort von petebe 27.02.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich weiß nicht was Du mit der Frage "lohnt sich das noch?" meinst. Wenn es Dir Spaß macht, dann mach es einfach. Da spielt es doch keine Rolle mit welchem Alter Du anfängst. Oder willst Du Olympia-Reiter werden? Auf jeden Fall kannst Du mit 13 noch Spring-Reiten so lernen, dass Du ein richtiger Springreiter/in werden kannst.

    Aber trotzdem solltest Du neben Deiner Freude am Reitsport eines nicht total vernachlässigen: Dein/e sehr schlechte/s Deutsch/Rechtschreibung.

    Denn dies brauchst Du auch noch, wenn Du Springreiterin wirst.

  • Antwort von ModeLara 02.07.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ich habe mit 4jahren reiten angefangen mit 6 bin ich gesprungen heute bin ich 13 und springe locker 1.50 es ist besser wenn man auch denn normalen galopp kann

  • Antwort von Goodnight 27.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    13 ist ein gutes Alter das zu lernen. Du brauchst aber zuerst eine seriöse Grundausbildung im Dressurreiten, wie willst du sonnst dein Pferd anständig über die Hindernisse führen? Auch das Pferd muss das kontrollierte Springen zuerst lernen, das ist viel harte Arbeit, das geht Jahre bis man das kann. Bevor du nicht eine Reihe Stangen 40cm freihändig springen kannst, brauchst du ans Springreiten nicht zu denken.

  • Antwort von Pferdeliebe1 18.08.2013

    mit 5,5 Jahren habe ich begonnen zum SPringen. Mit vier an der Longe, 1,5 Jahre Dressur und dann springen

  • Antwort von Pferdeliebe1 18.08.2013

    Ich bin neun und springe schon!

  • Antwort von michelli1412 03.06.2013

    Wenn du nicht mal richtig galoppieren kannst solltest du erstmal Reiten lernen ! Dressur ist die Basis zum springen ! Sonst macht es dir selber auch kein Spaß also nimm erstmal dressurunterricht bevor du mit springen anfängst dann wirst du und das Pferd mehr Spaß bei der Sachen haben und es ist nie zu spät damit anzufangen

  • Antwort von Pferdeliebe1 27.03.2013

    Hatte auchas Problem... Springe einfach Cavalettis im Trab!

  • Antwort von Alleswisser1234 27.02.2011

    Nicht jedes pferd kan renngalopp. Nimm doch mal erstmal Reitunterricht und lern die grundgangarten,der weg zwischen den sprüngen ist der wichtigste ohne den weg geht kein gescheiter Sprung.

    Also am besten nimmst du nochmal dressurunterricht und dann mal einen Springkurs.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!