Frage von Daisy20051998, 88

Springparcour merken?

Hallo, ich habe demnächst eine Springstunde. Wir werden einen Parcour springen. So an sich merke ich mir die Reihenfolge ja, aber wenn man auf dem Pferd sitzt, welches ja auch Tempo hat ist es ja doch ein bisschen schwerer schnell zu entscheiden, welcher Sprung als nächstes kommt... Habt ihr Tipps wie man sich das besser merken kann? Und noch eine Frage: wann genau benutzt man die springgerte? Im Sprung, vor dem Sprung oder ganz wo/wann anders? :)
Danke im Vorraus!

Antwort
von marierieger, 45

Da ich ja selbst springreiter bin kenn ich diese Situation ganz genau:)
Also zum parcoursmerken: ich merke es mir so zB: 1.Sprung blau, mitte, danach 2.Sprung gebogene Linie, 3.Sprung Wendung rechts nach 2, 4Sprung gleich danach. 5.Sprung, Links nach 4, gelb, usw! Einfach zu allen was merken, mit Farbe funktioniert es auch gut. vielleicht stehen sowieso Nummernschilder daneben:)
Einfach im Kopf den ganzen Parcours schon 'reiten'. Funktioniert bei mir halt sehr gut:)
Und zur Benutzung der springgerte: springstöcke sind ja eher kurz und man verwendet sie eigentlich vor dem Sprung meistens. Also wenn zB ein sehr "gefährliches" Hindernis da steht kann Man mal eine am po geben damit das Pferd merkt: ok da muss ich drüber. Auch nach dem Sprung wird sie manchmal aber eher selten verwendet. Wenn es plötzlich nach dem Sprung nach Links geht und das Pferd noch im rechtsgalopp ist, muss es natürlich einen Wechsel machen. Zu 99% den fliegenden Wechsel. Hier kann man dem Pferd, wenn es nicht umspringt, auch mit der Gerte außen helfen. Wird eher selten gemacht, ich mache es auch nur manchmal:)

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 38

Wie Du dir den Parcours merkst, da mußt du für dich persönlich eine Strategie finden. 

Wegen dem Gebrauch der Gerte wird Dir ( hoffentlich!)  der Reitlehrer Anweisung geben. Wenn du sie gar nicht brauchst, um so besser. Normalerweise setzt man die ein, wenn das Pferd  zu stocken droht.

Meist benutz man diese beim Springen eher an der Schulter - vor allem, wenn man nicht so geübt ist. Sonst zieht man dem Pferd im Maul, wenn man nach hinten klopft, oder das Pferd hebt dann den Hintern statt die Vorhand...

Ich wäre  zuversichtlich, dass dem Reitlehrer klar ist, dass Du da noch etwas Unterstützung brauchst. Dafür hast Du ihn  ja...

Der wird dich ja auch nicht gleich über einen kompletten Parcours jagen, sondern den Unterricht vernünftig aufbauen; und wenn du öfter nachfragen mußt, wird schlimmsten falls jemand schmunzeln - dann lach einfach mit.

Es ist doch dein Hobby, oder reitest du um dein Leben ? 😉

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Kommentar von Daisy20051998 ,

Dankeschön :) 😊

Antwort
von HihihiMeee, 29

Wer nichtmal weis wann und wie man die Soringgerte einstetzt sollte meiner Meinung nach noch keinen Parcour springen dürfen ... da würde ich dir zu einem anderen Springtrainer raten

Kommentar von Daisy20051998 ,

Ich weiß schon wann man sie benutzt, ich wollte mich nur versichern weil ich eine weile nur Freizeit gesprungen bin ohne Unterricht.

Antwort
von roepfei, 45

Einfach vorher mit dem Pferd abgehen. Außerdem sind ja Fähnechen zur Markierung von rechts und links an beiden Seiten der Hindernisse angebracht. 

Möglichkeiten zum Merken:

- Farben der HN

- Buchstaben in der Halle (eig Dressur)

- Art des HNs

- links, rechts

Kommentar von Daisy20051998 ,

Danke :)

Kommentar von Daisy20051998 ,

Kannst du mir auch eine Antwort auf die Frage mit der Gerte geben? :)

Kommentar von roepfei ,

Auf keinen Fall davor, da sich das Pferd merkt, dass es immer ohne Grund vor dem Springen geschlagen wird...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community