Frage von rendevousennoir, 16

Springen nach sehnen Entzündung?

Mein pferde hatte ende 2014 eine sehnen entzündung und wurde anfang 2015 wieder langsam ins training geholt und ihn mit einem sonder beschlag beschlagen lassen. Seid dem hat der nichts mehr am bein gehabt. Nun möchte ich wieder springen da aber vor 3 monaten kissing speins diagnostiziert wurde nach muskelaufbau training aber alles wieder gut ist bin ich mir jedoch nich unsicher ob ich das mit dem springen versuchen sollte. Mit cavalettis haben wir schon angefangen und ein kleines kreuz sind wir auch schon gegangen Jetzt ist meine frage würdet ihr wieder springen oder es lieber sein lassen?

Antwort
von Canteya, 16

Wirklich, such dazu doch lieber nochmal einen Tierarzt fuer dein Pferdchen auf. Auf Erfahrungen anderer kannst du da auch nicht wirklich vertrauen - auch jedes Pferd ist anders und 'verarbeitet' Verletzungen möglicherweise anders.

Antwort
von Secretstory2015, 13

Ich als Physiotherapeutin sage dazu vehement nein! Ein Pferd mit Kissingspines gehört nicht in einen Parcours. Damit kannst Du viel Schaden anrichten, lass die Finger davon und reite entweder leichte Dressurübungen oder sattle zum Freizeitreiter um.

Kommentar von Dahika ,

Ja ,und nein, würde ich sagen. Parcourspringen natürlich nicht, aber Serien von KLEINEN in-out Sprüngen sind wahrscheinlich nicht verkehrt, da diese Arbeit den Rücken trainiert. Allerdings nur, wenn korrekt und im korrekten leichten Sitz gesprungen wird. Das sieht man allerdings fast nirgends.

Kommentar von Secretstory2015 ,

Und eben weil man das nirgends sieht, meine obenstehende Aussage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten