Frage von diaeta, 50

Spricht diese Symptomatik für Histaminintoleranz?

Ich leide seit einigen Monaten unter unspezifischen Symptomen, die zeitlich gesehen meist mit der Nahrungsaufnahme in Verbindung stehen. Dazu gehören Übelkeit, Kopfschmerzen, Flush im Gesicht, Hustenreiz, Niesen, Naselaufen, Muskelzucken, Herzrasen und Unwohlsein. Vor einer Stunde habe ich Eiweißbrot und Fisch gegessen. Jetzt hatte ich kurzfristig leichte, aber stechende Kopfschmerzen, mein Gesicht ist rot und glühend heiß und ich weiß nicht, was das ist. Spricht das für eine Intoleranz?

Antwort
von sweetblueeyes84, 29

Die von dir beschriebene Symptomatik spricht durchaus für eine HIT. Das genau abzuklären obliegt jedoch einem Arzt - hier kann man nur spekulieren.

Antwort
von coccinelle25, 28

Das spricht für eine Allergie oder Intoleranz...doch wie du auch sagst, die Beschwerden bei einer Histaminintoleranz sind unspezifisch, also kann man das hier per Internet ohne Allergietest nicht genau sagen, geh am besten mal mit deinen Beschwerden zum Arzt und sage ihm deinen Verdacht..

Antwort
von voayager, 15

Ich würde auf Histaminintoleranz fast tippen, doch bei dir fehlt so wohl Juckreiz als auch Quaddeln auf der Haut, daher vermute ich mal eher ein Karzinoid-Syndrom. Das wiederum bedeutet eine Serotonin-Intoleranz.

Kommentar von diaeta ,

Juckreiz und Ausschlag müssen nicht zwingend vorhanden sein. Es gibt Fälle von Histaminintoleranz, in denen das einzige Symptom Haarausfall gewesen ist. So viel dazu.

Kommentar von voayager ,

Dein Flush spricht aber mehr für eine L-Tryptophan-Intoleranz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community