Frage von SHAKESBlER, 33

Spricht diese Symptomatik für eine Magenschleimhautentzündung?

Ich habe den Verdacht auf Magenschleimhautentzündung und seit mehr als einem Jahr folgende Symptome: chronische Übelkeit, phasenweise Magenschmerzen, nüchtern leichten Brechreiz, Hunger mit Schmerzen, Übelkeit nach dem Essen, schnelles Sättigungsgefühl, Aufstoßen nach dem Essen und allgemeines Unwohlsein. Wenn ich Alkohol trinke, verstärken sich einige der Beschwerden und manchmal bekomme ich davon auch Sodbrennen. Grundsätzlich ist mir chronisch übel und das verschwindet nur, wenn ich Hunger habe. Dieser fühlt sich an, als würde mein Magen sich selbst verdauen. Wenn ich dann hungrig bin und etwas esse, bin ich nach 5 Bissen bereits total satt. Dann ist mir wieder schlecht und das bleibt, bis ich nochmal Hunger bekomme. Am Freitag hab ich Alkohol getrunken und zwei Tage später(!) ging es mir total besch!ssen. Gestern Abend hab ich wieder Alkohol getrunken und habe jetzt Bauchschmerzen. Spricht das alles für eine Gastritis? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von stonitsch, 14

Hi SHAKESBIER,Spricht für eine helicobacter verursachte Gastritis.Auch die anderen geäusserten Beschwerden sind kompatibel.Differentiadiagnostisch wäre auch zB eine Fructose-oder eine Histaminintoleranz.Alkohol verstärkt die Salzsäureabgabe im Magen.Und damit die Gastritis.Auch Prozesse in den Nachbarstrukturen wie Leber und Pankreas können ähnliche Beschwerden mit Ausnahme von Sodbrennen machen.Komplette DiffDiagnosen können nicht genannt werden,da zu umfangreich.LG Sto

Antwort
von Turbomann, 14

Seit mehr als einem Jahr hast du diese Beschwerden?

Dann würde ich mal an deiner Stelle zum Arzt gehen und mich richtig untersuchen lassen. Erst mal zur Vorsicht den Alkohol weglassen, wenn er dir nicht guttut.

Kann sein dass es der Magen ist, aber auch andere Organe können solche Beschwerden hervorrufen.

Auf jeden Fall solltest du mit Sodbrennen nicht spaßen und bitte lasse dich untersuchen. Eine Selbstdiagnose bringt dir nichts.

Auch wenn hier jemand Erfahrungen mit ähnlichen Beschwerden hat, hilft dir das nicht weiter, denn es muss bei dir nicht so sein wie bei anderen.

Gute Besserung und bitte ab zum Doc mit dir.

Antwort
von Romaschka42, 16

Wurde denn keine Gastroskopie durchgeführt wenn du schon beim Arzt warst? Normalerweise wird doch sowas sofort angeleiert um die Verdachtsdiagnose ggf. bestätigen zu lassen.

Antwort
von MrPriViLeG, 19

Ohne den Text gelesen zu haben egal wie gut du deine Symptome beschreibst keiner kann dir hier eine Diagnose geben. Wenn du sicher gehen willst geh zum Arzt.

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 16

Hallo alte Bekannte! :D

Ja, hört sich danach an. IMO meist mit Zwölffingerdarm-/Leber-/Gallenproblematik vergesellschaftet.

Machst du mal paar Wochen LCHF und kaust Mastix. Hilft.

Kommentar von oppenriederhaus ,

Birnenallergie ausgeschlossen ?

Kommentar von ArchEnema ,

Nö, aber all diese Probleme hat sie seit Monaten. Nicht erst seit drei Tagen (seit sie die Birne gegessen hat).

Birne ist bei LCHF eh verbotenes Terrain. ;-))

Antwort
von Lance3015, 14

klingt für mich dannach. ich habe erst seit ca 5 tagen eine akute gastritis von zuviel alkohol konsum. aber ein ganzes jahr, das muss echt übel sein. also die symptome sprechen mir sehr dafür. aber schnell ne stunde für nen arztbesuch opfern muss da mit drin sein dude :D

ich weiß nich wie schlimm das ist, wenn die magenschleimhaut schon so lange entzündet ist. auf jedenfall kein alk, nix fettiges, am besten kein fleisch, kein koffein, keine schokolade und sonst alles was den körper sauer macht.
wenn du kein medikament vom arzt schlucken willst zur schwächung der magensäure, kannste einfach n halbes glas wasser nehmen und n teelöffel soda vermischen und trinken. dann ne stunde am besten nix essen. allgemein nicht zu viel essen, am besten sind obst und gemüse.
tee trinken.

also wie gesagt, ich kenn mich da jetz ned so krass aus. meine sollte nach paar tagen wieder weg sein. aber bei ner jahrelangen gastritis kann ich nix sagen. moment, hast 1 jahr lang so heftige symptome und du bist nich zum arzt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community