Frage von irgendwasmitrot, 49

Spricht diese Symptomatik für eine Gastritis?

Ich habe den Verdacht auf Magenschleimhautentzündung und folgende Symptome: chronische Übelkeit, phasenweise Magenschmerzen, nüchternen leichten Brechreiz, Hunger mit Übelkeit, Sodbrennen und Unwohlsein. Mir ist grundsätzlich schlecht und auch wenn ich Hunger habe, fühle ich mich unwohl. Wenn ich vollkommen nüchtern bin, habe ich häufig Brechreiz und bekomme parallel zum Hungergefühl meist auch leichte Magenschmerzen. Wenn ich dann etwas esse, verschwinden diese Schmerzen. Nach dem Essen wird mir aber jedes Mal schlecht und wenn ich zu viel Fett und/oder Zucker esse, bekomme ich starkes Sodbrennen. Allgemein fühle ich mich immer unwohl und weiß nicht wieso. Was ist das? Spricht diese Symptomatik für eine Gastritis? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von scheggomat, 33

Tu dir täglich Weißkohl in den Kopf und lass den "U-Faktor" seine Wunder wirken. 

Weiterhin viel Spaß. 

Antwort
von moonbrain, 16

Wenn das schon länger so geht: ab zum Arzt!!! Sonst läufst du Gefahr, dass die mögliche Gastritis chronisch wird...

Wenn es erst grad wenige Tage ist, ja....kann eine Gastritis sein. Frage in der Apo nach Buscopan - ist gut verträglich und hilft rasch.

L-Glutamin hilft auch - googeln hilft.

Antwort
von Undsonstso, 21

Geh zum Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community