Frage von Ceddosh, 35

Sprachstudium nach Fachoberschule (Fachabitur)?

Hey Leute, ich mache derzeit mein Fachabitur in Richtung Wirtschaft und Verwaltung, 12 Klasse. Ich muss vorab sagen, dass ich ein absoluter "Versager" bin, wenn es um Mathematik und, ja, kein Witz, Wirtschaft geht. Ich mache das ganze nur, damit ich das Fachabitur habe und nicht weil ich in Wirtschaft interessiert bin. Ganz im Gegensatz bin ich eher in der englischen/amerikanischen Sprache interessiert und könnte mir meine Zukunft im Sprachbereich gut vorstellen, nur jetzt gibt es ein Problem: Ich weiß nicht was genau. Vielleicht studiert /hat studiert ja einer von euch Lesern etwas im sprachlichen Bereich und kann mir deswegen etwas empfehlen.

Grüße! :)

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 20

Nein.

Geisteswissenschafliche Studiengänge gibt es nur an Universitäten, da brauchst du Abitur.

Einzige Ausnahme sind die Universitäten in Hessen (ohne Frankfurt). Da ist allerdings das Angebot oftmals überschaubar. Und mit einer Sprache allein wirst du es auf dem Arbeitsmarkt schwer haben. Es macht schon Sinn, das mit was Wirtschaftlichem zu kombinieren.

Kommentar von Ceddosh ,

Danke für die Antwort! :)

Da hab ich scheinbar echt Glück, ich komme nämlich aus Hessen.

Aber du hast recht, nur die Sprache selber macht keinen Sinn, außer ich will als Dolmetscher für Touristen arbeiten.

Habe mir überlegt, dass ich dann schon in den wirtschaftlichen Bereich gehen möchte. Mit den Begrifflichkeiten kann ich ja auf jeden Fall was anfangen, nur das rechnen ist bei mir das Problem. Und selbst das bekomme ich bestimmt noch in meinen Kopf.

Kommentar von Kristall08 ,

Gibt ja auch so interessante Sachen wie "Internationales Management".

Da du wirst du schon was finden, wo du nicht soviel rechnen musst. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community