Frage von Sims123, 90

Sprachreise, keine Betreuung oder viel Geld, Hollywood oder Strand?

He. Diesen Juli habe ich vor einen einmonatigen Sprachaufenthalt in Los Angeles zu machen. Von der Schule aus habe ich ein Prospekt von iST bekommen. Eine Reise die 4750 Euro kostet. Seitdem habe ich angefangen zu sparen, da eine Reise nach LA mein Lebenstraum ist. Wie auch immer. Überraschend schnell bin ich jetzt auf ein Budget von 4200 Euro gekommen. Natürlich habe ich weitergeschaut und den Veranstalter EF gefunden. CA 4300 Euro mit Betreuung und EIGENER SCHULE in Redondo Beach. Dann habe ich noch ESL gefunden, genauso viel Geld nur, die Schule ist in HOLLYWOOD und ohne Betreuung und Ansprechpartner, da ESL mit Partnerschulen zusammenarbeitet. Ich war auch noch im Reisebüro und habe LaL gefunden für sage und Schreibe 3300 Euro mit Flug (die anderen sind aber auch mit Flug). Jedoch hab ich statt einer Halbpension bei einer Gastfamilie nur Frühstück und KEINEN ANSPRECHPARTNER. Die Schule ist auch in Westwood. Jetzt zur eigentlichen Frage. Bestimmt ist EF am besten, kennen auch viele, aber zum Strand kann ich auch wo anders auf der Welt sein, Mitten in Hollywood nirgendwo anders. Am Mittwoch rufen mich EF auch wieder an, schon letztes mal haben sie gesagt, dass die Plätze für LA knapp werden. Also sollte ich mich jetzt Entscheiden. Meine Eltern meinen, mit Betreuuung ist am besten, also EF, aber 1600 Dollar auf der hohen Kante zu haben ist auch nicht schlecht...muss halt mein Essen selber bezahlen, aber hab immer noch einen großen Freiraum von Dingen, die ich mir kaufen kann. Was sagt ihr? EF (Redondo Beach 4300€, mit Betreuung und Halbpension) oder LaL (Westwood 3300€, ohne Betreuung und nur Frühstück) oder ESF (Hollywood, ohne Betreuung, Halbpension) 4300€

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GermanyUSA, 34

Wie alt bis du? Eine Betreuung ist hier in L.A. eigentlich nicht nötig. 

Ich würde an deiner Stelle unbedingt Westwood nehmen, das ist deutlich besser als Redondo Beach und auch besser als Hollywood. West Hollywood ist schön, aber der Rest eher nicht.

Westwood ist zudem nicht zu weit von Santa Monica entfernt, ich wohne da in der Gegend. West Hollywood hat halt viele Bars, aber insgesamt macht Westwood mehr Sinn.

Außerdem haben wir hier in Los Angeles viele Deutsche, ich würde mal in Facebook-Gruppen nach Gleichgesinnten suchen. Flüge bekommst du schon für um die 600 Euro, ich empfehle dir mal Airbnb bezüglich der Unkterkunft. 

Wenn du mehr Hilfe brauchst, dann kontaktiere mich, ich wohne selber hier in Los Angeles und kann dir nützliche Informationen geben.

PS: 

Ich finde es gut, dass du deinen Traum verwirklichst. Du wirst hier eine super schöne Zeit haben und neue Erfahrungen sammeln.


Lieben Gruß.

Kommentar von Sims123 ,

Ich werde im Juli 18

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 42

Wie alt bist du denn?

Brauchst du die "Betreuung"?

Jede Sprachschule hat ja ihren eigenen Betreuer und Koordinator. Oft bieten die Schulen selbst viele Freizeitprogramme an. Wie selbständig bist du, wie gut im Organisieren?

In den Sprachschulen trifft man ja sehr schnell sehr viele Leute und kann es genießen seinen eigenen Pläne zu machen.

Dann solltest du noch prüfen, ob die Schulen gut im öffentlichen Nahverkehr angebunden sind. Das ist in L.A. nicht unwichtig. Sonst kommst du nirgends hin, weil du vermutlich kein Auto hast.

Kommentar von GermanyUSA ,

Naja, in L.A. hat sich in Sachen der öffentlichen Verkehrsmittel doch einiges getan.  Ab Mai kannst du hier mit der Straßenbahn von Downtown bis Santa Monica fahren, dann eröffnet nämlich die Expo Line Phase 2.

Kommentar von Sims123 ,

Im Juli werde ich 18

Kommentar von stufix2000 ,

Na dann brauchst du doch keine Betreuung mehr. Das schaffst du ja wohl auch so.

Du wirst falls du "Betreuung" brauchst, sicher genügend Ansprechpartner an der Schule finden.
Hey, so eine Sprachreise in die USA machen viele tausend Leute auch weitaus jüngere. Das schaffst du, ganz im Gegenteil, das ist auch ein Teil der Erfahrung bei deinem Vorhaben.
Viel Spaß.

Antwort
von Antwortapparat, 13

wenn du unbedingt in LA die Sprache lernen willst, oK ansonsten würde ich dir das Mutterland dieser Sprache empfehlen oder aber Malta. Eines ist sicher, LA ist die teuerste Variante.

Du wirst nicht mit den 4300 o.a. für die Schule hinkommen.

LA ist teuer, sehr teuer. Es gibt kein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz, wenn man etwas sehen will, es kostet. z.B. Universal Studios: 150$, Disney 100$ und an einem Tag kann man nicht alles sehen. Das 150$ Ticket für Universal ist rausgeschnissenes geld, den man steht überall an, sieht nur 30-40%, eine "First in Line" Ticket kostet 200$.

wenn du nicht jeden Tag einen Hamburger essen willst, kostet es dir eine Stange Geld.

Teuer sind ganz besonders: Santa Monica, Hollywood, Berverly Hills,Bell Air, Westwood, brentwood usw.

Antwort
von Dahika, 10

Hollywood ist ein relativ mieses Viertel in LA. Denk da bitte dran. Da möchte man nicht unbedingt abgemalt sein.

Antwort
von romipomina, 43

Essen kannst du selbst kaufen ;) brauchst du Betreuung? Was genau verstehen die darunter?

Ich würde das nehmen, wo ich noch extra Geld auf der Kante hätte 1600 dollar ist nicht wenig

Kommentar von Sims123 ,

Einen Ansprechpartner, falls es Probleme gibt, betreuten Flug (wobei ich das auch falsch verstanden haben könnte), abgeholt werden vom Flughafen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community