Frage von xfragenmuh, 50

Sprachen lernen nur durch Vokabeln?

Hallo,
Ich möchte meine Sprachkompetenzen verbessern und habe dazu eine Frage.
Ich möchte nur circa reden können,also einfach um sagen zu können, dass ich's kann und außerdem ist das für reisen oft hilfreich.
Würde es dann reichen, wenn ich von zB Spanisch nur die Vokabeln lerne
Ich brauche ja eigentlich keine Grammatik, da die Menschen mich ja dann trotzdem verstehen und ich möchte ja keine Tests schreiben oder so.

Also: lerne ich auch die Sprache, wenn ich sozusagen nur die Wörter lerne, aber nicht auf die Grammatik eingehe?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AstridDerPu, Community-Experte für Sprache & lernen, 6

Hallo,

eine Sprache ist nicht nur eine Aneinanderreihung von Vokabeln. Mit Hilfe der Grammatik werden die Vokabeln sinnvoll zu Sätzen verbunden. Deshalb ist es, wenn man eine Sprache lernt, neben dem Vokabellernen genauso wichtig - regelmäßig 10 bis 15 Minuten pro Tag - Grammatik zu üben.

:-) AstridDerPu

Kommentar von AstridDerPu ,

Schön, dass dir meine Antwort gefallen hat und danke für das Sternchen!

AstridDerPu

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Sprache, 26

Du wirst kein Sprache lernen, wenn du nur Listen von Vokabeln auswendig lernst. Vielleicht kannst du dich in einfachen Situationen unter Zuhilfenahme von Händen und Füßen noch mit Ach und Krach verständlich machen, aber du selber wirst niemanden verstehen.

Antwort
von RudolfFischer, 9

Vokabeln bekommen erst aus dem Kontext ihre genaue Bedeutung, oft sind sie überhaupt erst aus dem Kontext verständlich.

Ich habe mir vor Jahren selbst Spanisch beigebracht und angefangen, erst ganz einfach zu sprechen, aber wenigstens versucht, korrekte Grammatik zu verwenden.

Ich hätte mich auch geschämt, auf dem Niveau "Ich gehen Koffer Bahnhof" zu reden. ("Ich gehe. Mein Koffer ist schon am Bahnhof"?) ;-)

Antwort
von Malavatica, 16

Das gehört aber dazu. 

Wenn du schon Vokabeln lernst, lerne wenigstens noch einfache Zeitformen. Sonst verstehst du umgekehrt auch keine Sätze. 

Konjugation sollte man schon können. 

Gerade bei slawischen Sprachen geht nur mit Vokabeln fast nichts. 

Antwort
von KartoffelKawaii, 28

Du kannst halt dann die einzelnen Wörter. Bestimmt kommt man somit auch irgendwie rumm, aber du würdest bestimmte Redewendungen eventuell nicht verstehen.

Antwort
von mysunrise, 23

das würde ich nicht machen, weil du dich dann nie wirklich verständigen kannst

Antwort
von Hardware02, 17

Es macht keinen Sinn, nur zu reden "circa". Du kannst nicht erwarten Leute dich zu verstehen. Grammatik ist nicht freiwillig. Es ist Teil und Paket von einer lebendigen Sprache.

Antwort
von IchLiebePodruZe, 6

Glaube mir. Wenn du die Grammatik nicht beherrscht, bist du in einem anderen Land oft ziemlich an Po. Die Zeiten spielen eine sehr wichtige Rolle. Und die Redewendungen:

Ein Beispiel:

Deutsch zu Polnisch

Deutsch: Hau ab
Polnisch: Odwal

Ein Pole würde dich seltsam angucken

Oder Französisch:

Deutsch: Ich werde einkaufen
Französisch: -

Die Franzosen sagen z.B
Je vais faire les courses

Bedeutet soviel wie: Ich werde die Rennen machen

Das kann zu Missverständnissen führen. Ich denke aber, dass es in Situationen, wo man einfach nur als Tourist unterwegs ist und keine besonderen Vorkomnisse vorhanden sein werden, auch reicht einfach die Vokabeln zu können. Das schlimmste ist aber kein Englisch zu können, wenn es gebraucht wird. Seis bei der Polizei, im Krankenhaus oder in der Würstchenbude :)

Kommentar von xfragenmuh ,

Englisch kann ich ganz gut, mache auch nächstes Jahr ein Auslandsjahr... Französisch kann ich auch, denn ich bin Franzose.
Möchte nur Spanisch ein wenig können.

Kommentar von IchLiebePodruZe ,

Ein bisshen sollte man sich mit der Sprache in allen Gebieten befassen. Ist immer gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten