Frage von ari1985, 38

Sprachen die Ptolemäer in Ägypten, die ja vom makedonischen Diadochen Ptolemäus abstammten, Griechisch oder Ägyptisch, waren sie überhaupt legitime Pharaonen?

Antwort
von bountyeis, 13

Die Ptolemäer sprachen Griechisch. Kleopatra, die ja die letzte Ptolemäer- Königin war, wurde sehr gelobt, weil sie sich die Mühe machte, Ägyptisch zu lernen. Die Legitimät hat mit Alexander dem Großen zu tun. Alexander hatte die Perser besiegt, die Ägypten bedrängt, besetzt und die einheimische Religion verachtet hatten. Alexander tat das nicht. Im Gegenteil, er unterwarf sich den ägypütischen Sitten . Es ist allerdings unklar, ob wirklich eine Krönung stattfand. Aber er erhielt die Namen " Beschützer Ägyptens", " Auserwählt von Ra, geliebt von Amun"  ( kannst du über Alexander der Große hier http://www.voelker-der-erde.de/voelker/pharao_alexander_der_grosse.htm und auch bei wikipedia nachlesen)) Die Diadochen waren die Erben von Alexander des Großen und leiteten daher ihre Legitimität ab.

Antwort
von Graecula, 23

Ganz Unterägypten war damals hellenisiert. Die Ptolemaier sprachen Griechisch, ihr Volk war gemischtsprachig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community