Frage von moonlightbae97, 47

Sprache nur aus Angst verlernen? Hilft mir! Bitte! Normal?

Hallo zusammen! In letzer Zeit habe ich große Angst, dass ich die deutsche Sprache verlerne (!) obwohl ich ständig nur Deutsch rede. Die Angst ist einfach da und ich kann leider nichts dagegen tun auch wenn ich's versuche. Wenn ich vor allem in der Schule während des Unterrichts dran genommen werde denke ich mir automatisch: "was wenn ich jetzt auf einmal die ganze Sprache vergesse!?" Und dann fange ich an zu stottern und mit Akzent zu reden. Allein schon am Anfang des Satzes denke ich nur daran, wie ich den Satzt sage und vergesse dabei, was ich eigentlich sagen sollte. In den Momenten bin ich zu deep in meine Gedanken. Die Angst ist der Auslöser für alles. Ich bin sehr unsicher. Diese Angst hatte ich noch nie im leben aber seit 1-2 Monaten ist sie einfach da. Ich habe angst dass ich irgendwann aufwachw und plötzlich nicht reden kann..!!! Was soll ich machen?? Und, ist es möglich dass ich heute auf morgen die Sprache verlerne...? Habt ihr Tipps? Danke im Voraus (17j jung)

Antwort
von pingu72, 7

Keine Sorge! Niemand verlernt "einfach so" eine Sprache! Selbst wenn du 10 Jahre lang kein Deutsch sprechen würdest könntest du es noch, wenn auch nicht mehr so perfekt...aber dann bräuchtest du nicht lange um es wieder zu lernen. 

Und mit einem Akzent zu sprechen ist doch nicht schlimm, das klingt sogar oft sehr gut ;)

Antwort
von Retrohure, 17

Hallo.Du kannst eine Sprache natürlich nicht von heute auf morgen "vergessen", das geht einfach nicht.Ich würde mir eher über den Grund für diese Angst Gedanken machen. Du sagst, du fängst an, mit Akzent zu sprechen. Was ist denn deine Muttersprache? Gab es irgendeinen Auslöser für deine Angst? Sonst hätte ich jetzt spontan die Idee, dass für dich mit vermeindlichem (?) Migrationshintergrund die ganze aktuelle politische Situation und Dikussion um Integration etc. irgendwie "unangenehm" ist - im Ernst, wie die Stimmung da teilweise so hochkocht, ist mir da auch ganz flau. Da kann man vielleicht auch mal Angst kriegen, dass man seine Zugehörigkeit (bei dir "symbolisiert" durch die Sprache) verlieren könnte. Ganz vage Vermutung, findest du dich da wieder?Wie gesagt, man vergisst aber keine Sprache, die man täglich benutzt von heute auf morgen, dass ist noch niemandem je passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community