Sind Sprachaufnahmen bei Gesprächen legal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Schiite,

Meine Vorredner haben die Fragen schon hinreichend beantwortet und dennoch muss ich nochmal in die Kerbe schlagen, da der Grundsatz zumindest in einem mir bekannten Fall in etwas anders gelagerter Art und Weise nicht mehr in der stringenten Art gilt wie noch zuvor:

Damals musste das Amtsgericht Nienburg (Aktenzeichen: 4 Ds 520 Js 39473/14 (155/14)) entscheiden, ob PKW-Kameras (also die, die den Verkehr filmen) in Deutschland zur Beweissicherung zulässig sind. Bisher galt der unverrückbare Grundsatz, dass auf Grund des Datenschutzes Aufnahmen von Dritten aus dem Auto heraus (mit solchen Kameras, wie man sie in etlichen youtube-Videos besehen kann) verboten waren. Das Gericht argumentierte jedoch, dass für den Fall, dass die Kamera just in dem Zeitounkt angeschaltet wurde um ein Fehlverhalten zu dokumentieren, die Aufnahme als Beweismittel zulässig ist.

Hier nachzulesen (mitsamt Link zum Aktenzeichen):
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/dashcam-als-beweismittel-vor-gericht-zulaessig-a-1030116.html

Jetzt zu Deiner Frage: Generell ist die Bandaufnahme NICHT erlaubt. Sollte jedoch Dein(e) Gegenüber verbal entgleisen oder sich ein für spätere Dinge relevanter Sachverhalt ergeben (z.B. Vertragsbelehrung nach Fernabnahmegesetz), so könnte eine Aufnahme UNTER UMSTÄNDEN erlaubt sein - hier gibt es kein Grundsatzurteil also ist das einfach mal geschätzt auf der Basis des o.a. Urteils - ein ANwalt könnte das nicht unbedingt beser einschätzen, da wie gesagt hier erst ein Grundsatzurteil gefällt werden müsste.

mfg
Sven

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn der / die Gesprächspartner damit einverstanden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Einverständnis der Person die aufgenommen wird, rechtlich schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?