Frage von ungerechtalles, 45

Sprachaufnahme vor gericht?

Person A wird beschuldigt obwohl das person b gewesen ist. In der sprachaufnahme sagt person b das das person A nicht gewesen ist Sondern Person B bzw. sich selbst. ABER PERSON A SITZT GRAD ALS BESCHULDIGTER IN DER AKTE UND PERSON B GIBT Person A DIE SCHULD !!!!!!!!!! meine frage ist ob person A die aufnahmen vor gericht zeigen kann für entlastung ???

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ungerechtalles,

Schau mal bitte hier:
Gesetz Gericht

Antwort
von 716167, 26

Hier ist abzuwägen: die Vertraulichkeit des gesprochenen Wortes ist ein sehr hohes Rechtsgut.

Ist die Aufnahme auf gerichtlichen Beschluss entstanden kann sie als Beweis zugelassen werden. Heimliche Aufnahmen von Dir selber unterliegen einem Beweisverwertungsverbot.

Kommentar von ungerechtalles ,

Ja wie soll ich den aufnehmen wenn der das mit kriegt ? ich wusste das der mir in den rücken fällt , ich hab das nur als beweiss das ich unschuldig bin aufgenommen, und zwei leute sind zeugen die z.b unfall gesehn haben und wissen wer das war und noch plus die aufnahme.. wieso soll es dann verboten sein? da ist doch ein rechtfertigungsgrund oder?

Antwort
von HerrKelv, 18

Die Aufnahmen dürfen verwendet werden, ob sie aber auch als Beweis durchgehen entscheidet der Richter. Bei der Sprachnachricht muss man jedoch hören können das es sich um diese Person handelt.

Kommentar von HerrKelv ,

Und die Aufnahmen müssen natürlich der Wahrheit entsprechen.

Antwort
von Marko212, 23

Besprich das mit deinem Anwalt

Mit Person A's Anwalt*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten