Frage von Burnout42, 73

Sportlicher Wagen bis 8000€?

Zu aller erst, ja, mir ist bewusst, dass man mit einem solchen Budget keinen super Sportwagen bekommt. Ich bin gerade am sparen und möchte mir innerhalb der nächsten zwölf Monate einen neuen gebrauchten Wagen zulegen.

Der Wagen sollte maximal 8000€ kosten und gerne auch weniger. Zur Zeit habe ich den Opel Corsa D OPC im Visier, weiß aber nicht, ob es da was besseres gibt.

Wenn es nicht der OPC werden soll, sollte die alternative schon zu mindestens Konkurrenzfähig sein. Aufkeinenfall Zweisitzer und möglichst keine Zweitürer (ja, der OPC ist ein Zweitürer).

Das Baujahr ist nicht sehr wichtig aber es sollte die gängigen Sicherheitssysteme besitzen wie ESP und ABS, damit man nicht mal aus Unachtsamkeit quer fährt. Wenn man den ESP für abgesperrte Strecken ausschalten kann, wäre es aber auch nicht schlecht.

Antwort
von RefaUlm, 18

Mazda RX-8!!! Hol dir den mit den 230PS! Entspricht allen deiner Anforderungen und ist absolut erste Sahne wenn's um Fahrspaß, Gewichtsverteilung und den Einsatz auf der Rennstrecke geht!

Kommentar von Skinman ,

Gebraucht das totale Groschengrab, anfällig, sauteure Teilepreise. Hat schon seinen Grund, dass der in der Anschaffung so billig ist.

Kommentar von RefaUlm ,

Der Motor braucht viel Pflege, das stimmt, man muss zudem nach einem Modell mit wenigen Kilometern, wenigen Vorbesitzern, Scheckheftgepflegt und wohl dem wichtigsten überhaupt: Regelmäßigem Öl Wechsel schauen.

Da bietet sich am besten die 40 Jahre Jubiläumsedition an... Die gibt's sogar noch von Händlern. 

Dieses Auto und besonders der Motor bedarf viel Pflege, dafür wird man aber auch mit einem einmaligen Sound belohnt und die Straßenlage, die nahezu perfekte Gewichtsverteilung sowie das Handling sind allererste Sahne!

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 11

Viertürer wird in dem Bereich nicht einfach, Ford Fiesta ST scheint es beispielsweise nur als Zweitürer zu geben. Der viertürige 1.6 Ti-VCT hat nur 120 PS.

Knallkiste halte ich aber für das richtige Segment. Obwohl ich sonst nicht so auf Franzosen stehe, wäre wahrscheinlich der Renault Clio Sport meine erste Wahl. Eigentlich ja Fiat 500 Abarth, aber den gibt es noch nicht für so wenig Geld.

Gerade in dem Segment wird es aber sowieso eng mit der Auswahl, wenn man wenig Vorbesitzer will, und bei so einem Auto würde ich eher ein Auto aus erster Hand wollen. Es gibt tatsächlich auch einen Toyota Yaris TS beziehungsweise Yaris 1.8 VVT-i und den gibt es öfter mal als Viertürer, und den Motor finde ich ziemlich geil zu fahren. Aber da muss man heutzutage tatsächlich peinlicherweise wieder auf Rost aufpassen. Andererseits, schlimmer als bei Ford kann das im Grunde dort auch nicht sein...

Antwort
von CaptnCaptn, 33

Ums kurz zu machen: Bei so einem knappen Budget finger weg von OPC-Modellen.

Mein erster OPC war ein Astra H OPC und danach ein Insignia OPC und beide waren ziemliche Geldgräber. Die Fahrzeuge sind zwar billig in der Anschaffung aber genau das merkt man dann leider in den Folgekosten! Ich vermisse zwar heute noch meinen Insignia OPC aber nachdem ich in nur EINEM Jahr über 4.000€ nur an Reparaturen zahlen musste, habe ich mir geschworen nie wieder ein OPC!

Für das Geld kommst an schöne BMW E46 Coupes die R6 Saugmotoren sind unkaputtbar wenn man sie pflegt und Fahrspaß gibt's mehr als genug.

Kommentar von Skinman ,

E46=Veteranensport. Ich weiß ja nicht.

Kommentar von CaptnCaptn ,

Was ist das denn für ein Schwachsinn? Ein 330Ci Coupe war so ziemlich das spaßigste was ich in meiner Jugend gefahren bin. 231 PS, Hinterradantrieb, Schaltgetriebe (eines der besten) und ein schöner freisaugender Reihensechszylinder und das alles so solide das es etliche hunderttausend Kilometer überlebt..

Antwort
von Everklever, 40

Die Frage wäre zunächst einmal, was du mit diesem Wagen so alles anfangen möchtest.

Kommentar von Burnout42 ,

Neben den üblichen Fahrten würde ich auch gerne mal aus Spaß schnell rumfahren und auf längeren Strecken auf der Autobahn auch ohne Kickdown höhere Geschwindigkeiten erreichen können.

Zur Zeit kann ich mir wegen meinem BFD nur einen Corsa C (60PS) leisten. Auf der Autobahn blockiert man dann entweder die linke Spur oder braucht seine Zeit, um wieder schnell zu werden. Kaum wird man schneller und hat den 100km/h schnellen LKW überholt, fängt das ganze wieder von vorne an.

Aber auch sonst fahre ich gerne etwas sportlicher. 

Antwort
von Yannick1998, 12

Am besten in mobile.de selber eingeben . Wissen ja nicht wie viel km er haben darf , welches Baujahr und und und ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community