Sportlehrerin zeigt Verachtung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zum Arzt gehen - Attest abholen für die Unterrichtsbefreiung imSport - Lehrerin geben - Glücklich sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, 

Ich kenn das wenn Lehrer einen nicht leiden können. Bei mir war das auch mal eine Zeitlang so, rede einfach mit deinen Eltern die können sich dann bei der Lehrerin beschweren oder mit dem Schulleiter darüber reden😌 Denk positiv irgendwann hast du sie nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Ich denke, du solltest es erst mal locker sehen. Man weiß hier nicht, in welchem Ton sie es gesagt hat, aber was sie gesagt hat, scheint mir auf den ersten Eindruck nicht wirklich beleidigend, zumindest nicht absichtlich, sondern eher genervt und etwas unbedacht.

Dass du "schlimm" bist, könnte darauf bezogen sein, dass du andauernd verletzt bist und ihr damit, wenn auch völlig unabsichtlich, Probleme bei der Notengebung machst; die "3mal mitgemacht" könnten auch gut eine Symbolik für "wenig mitgemacht" sein.

Wenn du dich dennoch von ihr beleidigt fühlst, dann suche das Gespräch mit ihr und kläre es. Sollte das tatsächlich nicht möglich sein, kannst du immer noch deine Eltern einschalten.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich als erstes mit deinen Eltern darüber dann können deine Eltern mit deinem Lehrer sprechen und notfalls kannst du noch mit deinen Eltern zum Direktor gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es lockerer sehen. Die ist höchstwahrscheinlich ziemlich unzufrieden mit ihren leben und Kinder sind immer ein gutes Ventil um die Frust rauszulassen. Einfach ignorieren, du hast in deinen Alter schon mehr Charakterstärke als sie :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellwerk
30.05.2016, 22:20

Komisch, dass solches Verhalten bei Sportlehrern gehäuft vorzukommen scheint. Zu meiner Zeit hatten wir gerade unter der weiblichen Exemplaren keine, die nicht zumindest leicht sadistische Züge hatte...

1

Im Zweifel schildere deinem Schulleiter oder Vertrauenslehrer diese Situation und lass dir von ihnen helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?