Frage von 44Delta44, 66

Sportbefreiungen genemigt?

Hallo,

am Anfang haben Klassenkameraden aus meiner Klasse eine Unterrichtsbefreiung vom Sport gestellt weil Sie körperlich eingeschränkt sind.

Nun hat der Schuldirektor alle Befreiungen aufgehoben und gesagt das Sie in Sport gehen müssen, allerdings nur Theoretische Aspekte lernen.

Sie tun mir irgendwie leid, also wollte ich euch fragen ob es eine Möglichkeit gibt das zu ändern? Und ob es überhaupt rechtens ist da die Befreiungen alle genemigt wurden?

Freundliche Grüße

Antwort
von TrudiMeier, 34

Der Direktor hat die Befreiungen nicht aufgehoben, das kann und darf er gar nicht. Dann müssten nämlich die Betroffenen am Sport teilnehmen, was sie aber aufgrund körperlicher Beeinträchtigungen nicht können. Was sie aber sehr wohl können, ist am Unterricht teilzunehmen durch Anwesenheit. Eine dauerhafte Befreiung vom Sport ist keine Befreiung vom Unterricht, also keine Freistunde.

Antwort
von Nordseefan, 22

Der Rektor hat Recht: Sie dürfen auf Grund körperlicher Einschränkung keinen Sport machen. Das akzeptiert er, das muss er akzeptieren.

Allerdings befreit so ein Attest nicht von der Anwesenheitspflicht. Klar, es ist langweilig und doof den andern 90 Minuten zuzuschauen und den großteil blöd rumzusitzen, zumal ja nicht in jeder Stunde "Theroie gelernt werden kann. ( War bei uns überhaupt nicht der Fall). Noch blöder, wenn es in den "Randstunden" ist.

Aber machen kann man da leider gar nichts.

Kommentar von 44Delta44 ,

Es geht nicht ums zuschauen sondern das Sie mehr lernen müssen als wir normale Schüler weil Sie in Sport/Theorie auch Tests schreiben müssen in dem ganzen Theoretischen. Das finde ich einfach ungerecht.

Kommentar von Nordseefan ,

Stimmt, so ist das wirklich unfair. Tests in Sport (Theorie) gab es bei uns nie.

Ich durfte auch leider 2 Jahre keinen Sport machen. Das eine mal war Sport in der 5./6. Stunde, danach war Schulschluss und ich durfte nach der 4. gehen. Im darauffolgenden Jahr war in der 3./4. Stunde Sport, da musste ich bleiben und kleine Handreichungen machen.

Im Zeugnis stand dann der Schüler war auf Grund seiner Erkrankung durch Attest vom Sport befreit (oder so ähnlich)

Antwort
von Jewiberg, 34

Wer körperliche Defizite hat, kann vom Sportunterricht befreit werden. Aber eben nur vom Sport, nicht vom Unterricht. Was der Direktor gemacht hat ist legal und entspricht der normalen Vorgehensweise. Er hätte sie auch in einen Ersatzunterricht schicken können.

Kommentar von 44Delta44 ,

Schade trotzdem Vielen Dank

Antwort
von kim294, 22

Theoretische Aspekte kann man auch mit einer Sportbefreiung lernen...die Befreiung gilt für das Sportmachen und nicht für den Unterricht.

Kommentar von 44Delta44 ,

Ja das stimmt aber im Antrag steht das diese Befreiung für das Fach Sport das schließt auch den teoretischen Teil ein oder?

Kommentar von kim294 ,

Nein,warum sollte es?

Kommentar von 44Delta44 ,

Weil der Antrag für eine Befreiung für das Fach Sport nicht nur für die Sportlichen Tätigkeiten

Antwort
von BiggerMama, 15

Ich kenne es von meinem Sohn so, dass er auch bei Sportbefreiung anwesend sein muss.

Kommentar von kim294 ,

Eben..das ist schon wegen der Aufsichtspflicht so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten