Frage von darkangel15, 59

Sportart zum Abnhemen?

Hallo

Da ich ein wenig übergewichtig bin und Ende September die Hochzeit meiner Cousine ansteht will ich ein wenig abnehmen.

Ich war schon einmal in einem Fitnessstudio angemeldet und habe aber bemerkt, dass das nichts für mich ist, da ich mich mit Kraftsport eindeutig nicht identifizieren kann und sowieso nicht von anderen Leuten beobachtet werden möchte.

Die Ernährung wird ab Montag umgestellt, da ich dann auch dem Stress ein wenig weniger ausgesetzt bin (hoffe ich mal)

Also was ist die beste Sportart um abzunehmen? Ich habe gehört, dass das Seilspringen sein soll, doch ich mache mir Gedanken ob das nicht meinen Gelenken schaden würde? Laufen geht überhaupt nicht, da ich vor Jahren mal Probleme mit meiner Achillessehne hatte und die immer noch schmerzt wenn ich laufe. Ich habe jetzt auch an Radfahren gedacht, doch bekommt man davon nicht sehr kräftige Beine, welche ich aber nicht gebrauchen kann?

Ich gehe schon jeden Tag Minimum 30 Minuten mit unseren Hund spazieren.

Zudem leide ich an einigen kleinen Wehwehchen wie einem kaputten linken Handgelenk, einer kaputte linken Schulter (beides wenn ich etwas schweres Hebe oder ich nur darauf liege - Ärzte finden nichts) und einer Bandscheibenvorwölbung, die nicht weggehen will (Habe Übungen vom Arzt bekommen, dich ich auch mache)

Hoffe ihr könnte mir ein paar Tipps geben. Bin dankbar für jeden Ratschlag

LG Alex

Antwort
von Shiranam, 20

Du scheinst für jede Sportart eine Ausrede zu haben. Ich denke, Du möchtest keinen Sport machen, schon gar keinen, der evtl anstrengt.

Das ist nicht weiter tragisch, denn weitaus wichtiger ist die richtige Ernährung. Aber auch da habe ich wenig Hoffnung, weil es Dir scheinbar an der Ernsthaftigkeit deines Entschlusses mangelt, denn sonst würdest Du mit der richtigen Ernährung bereits jetzt beginnen. Streß ist doch kein Grund, nicht vernünftig zu essen.

Die 30 min spazierengehen kannst Du nicht als "Sport" bezeichnen. Das ist zum einen ziemlich kurz und zum Anderen nicht wirklich anstrengend.

Sollte das tatsächlich schon körperlich anstrengend für dich sein (und nicht nur lästig), könnte man Dir ruhigen Gewissens gar keinen Sport zumuten, denn dann hättest Du ein sehr extremes  Übergewicht oder Du hättest, nach einer langen Ruhephase aufgrund Bettlägerigkeit, extremen Muskelabbau und seist sehr schwach. 

In 2-3 Monaten wirst Du mit deiner Einstellung wohl wenig erreichen können, denn der nächste Streß kommt bestimmt.

Wenn Du stark übergewichtig bist, solltest Du tatsächlich weder seilspringen, noch irgendeine schnelle Sportart mit abrupten Bewegungen in Bestracht ziehen (kein: Tischtennis, Tennis, Kampfsport, Fußball, Handball, Volleyball...). Dann solltest Du auch nicht Laufen oder Leichtathletik allgemein betreiben.

Radfahren hast Du ja auch schon ausgeschlossen, obwohl das gut wäre.

Mir fällt nur noch schwimmen ein, aber da bekommen Leistungsschwimmer ein breites Kreuz und einen muskulösen Körper...

Aber Du willst ja spätestens nach der Hochzeit sowieso wieder aufhören.

Kommentar von darkangel15 ,

Das sind alles keine Ausreden

Klar möchte ich Sport machen, da ich mich selbst in meinen Körper nicht mehr wohlfühle.

Klar ist Stress ein Grund wegen falscher Ernährung. Bei mir war in letzter Zeit sehr viel los, sodass ich nicht wirklich auf meine Ernährung achten konnte. Meistens musste das essen schnell gehen und deswegen gab es meist Fertiggerichte.

Auch war ich ein wenig psychisch angeschlagen und habe deswegen Frustgefressen vor dem Schlafengehen.

Klar sind 30 min kurz, doch das ist das Minimum was ich gehe. Zudem ist es Sport, wenn du mit dem Hund spazieren gehst und der nach vorne zieht und mal ein wenig laufen möchte, du den Hund abhalten musst, auf die Straße zu springen und zudem auch noch ein ziemlich schnelles Gehen anwenden musst, damit Hund zufrieden ist. Gemütlich spazieren gehen ist nicht, zudem wir auch auf Berge gehen und mal einfach nur herumblödeln. Auch habe ich nie behauptet, dass das anstrengend wäre. Klar manchmal schon, gerade wenn ich viel gestanden bin (8 Stunden oder mehr) oder es sehr warm ist, aber das ist ja auch normal, finde ich.

Klar kommt der nächste Stress, doch ich weiß, dass ich, zumindest über die Sommerferien (9 Wochen) keinen Stress haben werde und ich hoffe, dass ich da meine Ernährung so weit sehr gut in den Griff bekomme, dass mir auch der Stress nichts anhaben kann.

Mein Problem mit dem Radfahren ist, dass ich gehört habe, dass man davon sehr dicke Beine bekommt. Natürlich sind dass dann Muskeln und sehen besser aus, doch ich habe jetzt schon trainierte Unterschenkel durch das Reiten gehen und dem Zumba, dass ich Angst habe, dass sie noch dicker werden.

Ich will ja kein Leistungsschwimmer werden...

Und nach der Hochzeit werde ich nicht aufhören, da die Hochzeit noch in weiter ferne ist :D

Kommentar von Shiranam ,

Hi,

ich kann und will selbstverständlich nicht beurteilen, ob oder wie sehr Du im Streß steckst.

Belegte Brote, normales Mittagessen (wenn man für mehrere Tage kocht), mal nen Apfel usw dauern auch nicht viel länger dauert, als Fertiggerichte warm zu machen. Natürlich ist an einer Ernährungsumstellung das Schwerste die mangelnde Disziplin. Gewohnheiten umstellen ist nicht einfach, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Aber wenn ich es mal nicht schaffe, weiß ich, dass nicht Streß der Grund ist, sondern mein eigener, mangelnder Wille.

FALLS das Spazierengehen mit dem Hund für dich NICHT anstrengend ist, ist es kein Sport muss daher nicht erwähnt oder angerechnet werden. Ist es für Dich anstrengend, kannst Du es als Sport rechnen. Es kommt halt auf deinen momentanen Fitnesszustand an.

Was hast Du denn jetzt beschlossen, was möchtest Du machen, als Sport, nachdem ich Dir schon keine passende Empfehlung geben konnte? Ist Dir etwas eingefallen oder konnte Dir jemand Anderes weiterhelfen?

Antwort
von lp640, 26

Mit dem Hund noch etwas länger raus, wenn das geht. Auch ein bisschen zügiger laufen, dass es mehr in Richtung Ausdauertraining geht. Kannst du mit deiner Schulter schwimmen? Das wäre auch ein guter Ausdauersport, der gelenkschonend ist.

Kommentar von darkangel15 ,

Hallo

Ja die 30 Minuten sind immer das kürzeste was ich gehe - also wenn ich nicht sehr viel Zeit habe.

Zügiger gehen ist es schon, da der Hund immer sehr eilig läuft und ich da mitgehen muss :D

Schwimme gehen nur ein paar Runden und dann gibt die Schulter auf. Was wirklich nervig ist, da ich früher sehr gerne geschwommen bin und ich da auch eine bessere Figur hatte.

Aber ich werde es mal wieder ausprobieren

Danke

Antwort
von landregen, 23

Von ein bisschen regelmäßigem Radfahren wirst du sicher keine besonders kräftigen Beine bekommen. Jeden Tag eine halbe Stunde Gehen ist schon super!

Wirksam ist nämlich vor allem die regelmäßige Bewegung.

Gelenkschonend, Ausdauer fördernd, Herz und Kreislauf stärkend und Kalorien verbrauchend ist außerdem noch Schwimmen. Aber dazu muss man auch Lust haben.

Am besten wirkt das, was Spaß macht, denn das macht man auch wirklich regelmäßig. Viel Spaß und Erfolg :-)

Antwort
von daryaaaa4, 12

Seilspringen ist schädlich sowie sehr viel laufen/sprinten ! hat zumindest mein Arzt immer gesagt .
Schwimmen und schnelles ,,walking'' ist das beste was man machen kann spreche aus eigener Erfahrung .(auch von vielen Ärzten empfohlen)
habe in 3 Monaten mehr als 10 kilo abgenommen .
habe auch nätürlich ab 6 nichts gegessen

viel Erfolg noch beim Abnehmen !
immer schön motiviert bleiben ! :D

Antwort
von iamJustAhuman, 13

Ich verstehe nicht was du hast, Seilspringen soll schädlich sein ? Habe ich bisher nur von Leuten gehört die es einfach nicht machen wollen. Ich empfehle dir einfach mal Professionelle Beratung einzuholen. 

Ach und noch was deine Ausreden sind echt schlecht und du solltest mal deinen inneren Schweinehund besiegen.

Aktive Grüße es sei denn du bist immer noch am weinen dann bekommst du Passive Grüße.

Antwort
von fitnesshase, 14

Also deine Wehwehchen zählen nicht als Ausrede! :D Radfahren macht keine dicken Beine, also kein Problem :)

Kommentar von darkangel15 ,

Ich weiß dass sie nicht als Ausrede zählen, doch was bringt es mir wenn ich nicht mal ein 6-Pack Mineralwasserflaschen tragen kann und ich dabei an manchen Tagen Tränen in den Augen kriege?

Auch Reiten geht bei mit wegen dem Rücken nicht mehr und darf ich im Moment vom Arzt aus auch nicht.

Ja ich habe mir nur Sorgen gemacht ob man vom Radfahren nicht dicke Beine bekommt. Klar Muskeln werden sich aufbauen, doch noch dicker sollten sie eigentlich nicht werden.

Kommentar von fitnesshase ,

Also wenn du dich im Kaloriendefizit befindest und Ausdauersport betreibst, dann werden deine Beine nicht dicker! Die Beine werden etwas dicker durch Krafttraining, das stimmt. Aber nicht vom Radfahren :)

Antwort
von Fairy21, 20

Schwimmen ist sehr gut. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten