Frage von Ibanezz 19.09.2012

Sportart mit neue Sachen lernen

  • Antwort von Wandnische 20.09.2012

    Fussball freestyle

  • Antwort von Ipsenmoe 19.09.2012

    Parkour natürlich! Das passt ideal auf deine Beschreibung ;)

    Parkour ist eine unter anderem von David Belle gegründete Sportart, bei welcher der Teilnehmer – der Traceur (französisch: „der den Weg ebnet“ oder „der eine Spur legt“) – unter Überwindung sämtlicher Hindernisse den kürzesten oder effizientesten Weg von A zum selbstgewählten Ziel B nimmt. Der Begriff „Parkour“ bezeichnet die Sportart und ist eine Abwandlung des ursprünglichen französischen Wortes parcours, was Kurs oder Strecke bedeutet. Im Deutschen nahm das Wort eine leicht unterschiedliche Bedeutung an, siehe Parcours.

    Parkour kann prinzipiell überall, sowohl in natürlichem, wie in urbanem Umfeld praktiziert werden. Der Traceur überwindet dabei alles Mögliche, was ihm an Hindernissen in den Weg kommt. In einer urbanen Umgebung werden Pfützen, Papierkörbe, Bänke, Blumenbeete und Mülltonnen ebenso wie Bauzäune, Mauern, Litfaßsäulen, Garagen und unter Umständen Hochhäuser und Hochhausschluchten übersprungen und überklettert. Die Hindernisse selbst dürfen jedoch nicht verändert werden. Es ist ebenfalls möglich Parkour in einer Sporthalle auszuüben. Dabei dienen Sportgeräte und Wände als zu überwindende Hindernisse.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!