Frage von MausN31, 42

Sport wechseln, Eltern Erlaubnis?

Ich w. spiele nun 2 Jahre Feld/Hallenhockey; finde aber nun Cheerleading sehr cool und würde dies gerne anfange. Meine Eltern sind aber dagegen! Was soll ich nun tun?

Vielen Dank im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DannyCheers, 8

Überzeuge deine Eltern, dass Cheerleading ein Leistungssport ist. Der NIX mit Rumgehüpfe zu tun hat!!!

Es mag mit Sicherheit auch Puscheltanten geben, die leider das Klischee auch noch unterstützen, aber die gibt es überall.

Kommentare wie unten gibt es zu Hauf und sind schlichtweg falsch!!!

Ich selbst bin Lizensierter Leistungssporttrainer für Cheerleading.

Wir unterstützen zb. Gar kein Team, sondern trainieren ausschließlich für Meisterschaften. Sportakrobatik und Turnen gehört neben Jumps und Tanz dazu. 

Ich habe oft Mädchen und auch Jungs/ junge Männer, wo die Eltern ein Problem damit haben. Diese dürfen uns dann gerne bei einer Meisterschaft begleiten und auch mal beim Training zuschauen. 

Wenn du Cheerleader werden möchtest, dann such dir einen Verein, der Cheerleading anbietet. Nach dem Probetraining/Tryout kannst du deine Eltern mitnehmen zum Zuschauen.

Ich bin selbst Mutter von zwei Töchtern. 

Antwort
von loema, 32

Hey Maus. Cheerleading ist ein toller Sport.
Sehr anstrengend und vielseitig.
Aber willst du echt in kurzem Rock für Männerteams tanzen?
Ist der Sinn des ganzen nicht etwas blöd?
Gäbe es da nix, was so ähnlich ist aber nicht so merkwürdig?

Kommentar von MausN31 ,

Danke für die Antwort; Ich muss mal schauen ob es etwas ähnliches gibt. Ich will Spagat, Flick Flack eben können darum wollte ich Cheerleaderin werden.

Kommentar von loema ,

Das gibt es beim Geräteturnen oder bei Rythmischer Sportgymnastik. Oder bei Akrobatik.

Kommentar von anna5555 ,

ich würde nicht sagen,dass Cheerleading im kurzen Rock stehen und für Männer tanzen ist .Es gibt einen Verband ,der sich nur auf Meisterschaften konzentriert, der ccvd, da hat man auch vielleicht Auftritte,aber nur um Geld zu sammeln für Meisterschaften wie die Worlds. Der Sport ist vielfältig du kannst dir auch mal Video angucken zB von Cheer Extreme oder Cali smoed(dazu gibts auch eine Serie auf YouTube).

Kommentar von loema ,

Natürlich nicht nur. Am der Ursprung ist es, eine Mannschaft zu unterstützen, Stimmung für das Team zu machen.
Also es dient einem anderem Zweck.
Das ist bei anderen Sportarten anders. Da geht es Ursprünglich um den Sport an sich.

Kommentar von BCCgirl ,

Warm denken die Leute immer, dass Cheerleading nur "arschwackelnde Puschelhühnchen" sind? Ich mache Cheerleading bereits seit 4 Jahren, zwar feuern wir manchmal bei Rollstuhlbasketball 1. Bundesliga an, jedoch haben sich alles drei Teams (PeeWees, Juniors und ganz besonders die Seniors) darauf fokussiert, gezielt auf Meisterschaften hinzutrainieren. Von Amerika brauch ich gar nicht anfangen zu sprechen. Die sind genial!

Antwort
von JoyMalena, 37

Da kannst du leider nix machen außer deinen Eltern beweisen das es dir sehr wichtig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community