Frage von sodomgomorra, 28

Sport Stresst mich - aufhören?

Abend Leute, ich mache mein Leben lang Sport und möchte auch nicht drauf verzichten. Ich habe elf Jahre Fussball gespielt und bin danach einige Jahre nur ins Fitnessstudio gegangen. Nach einer Zeit wurde mir das zu einseitig und ich habe mit Kickboxen begonnen. ich bin eine sehr ehrgeizige Person und setze mich aus diesem grund selber stark unter Druck. Nun habe ich seit einiger Zeit (seitdem ich aktiver Wettkämpfer bin) das Gefühl, dass mich der Sport mehr stresst als das er mich befriedigt. Ich mache zur Zeit mein Abitur und beschäftigte mich viele Stunden am Tag mit Unternehmensgründung und Persönlichkeitsentwicklung. Meine Frage ist nun ob ihr Tipps für mich habt, wie ich meinen Anspruch an mich selber etwas reduzieren kann oder ob ich vielleicht doch die Sportart wechseln sollte? Mein problem ist, dass ich das Training erst im Nachhinein genießen kann, wenn ich es erfolgreich absolviert habe. Vorher und wärenddessen ist es allerdings unglaublich schwer dem eigenen Anspruch zu genügen und mit dem Druck umzugehen.

Schönen Abend!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von don2016, 5

liebe Jung (so redet der Kölner) :-)))...wie kommst du denn zu diesen Namen ? mußte mir ma erklären....; also du bist für mich der typisch-sportliche, der ohne Sport... Probleme hätte; du hast dich letzte Zeit wohl zu sehr gefordert, du hast zu viel von dir selber verlangt...mein Lieber..., das ist genauso kontraproduktiv, wie zu wenig oder so la...la... trainieren; bisher warst du doch so toll unterwegs...Fußball...Fitness-Studio...und auch noch Kickboxen, obendrein noch Wettkämpfe...das finde ich super, absolut...aber das doppekt geforderte bei dir, ist einfach zu viel;

...du machst ja noch dein Abi, desweiteren opferst du viel Zeit für Unternehmensgründung; sag ma...dein Tag müßte ja 48 Stunden haben...das ist einfach zu viel auf einmal; also solltest du beginnen kürzer zu treten, daß die Lust nicht am Sport verlierst; Sport ist in denem Alter und auch später sowas von wichtig, aber er muß auch in den zeitlichen Rahmen reinpassen zur Schule und zu deiner Unternehmensplanung; irgendwie sehe ich in dir mein Ebenbild...so ähnlich war ich in jungen Jahren auch unterwegs...aber mein Lieber, es muß dosiert sein; der Sport den du ja liebst, is dein Ding und bringt dich auch so voran;

...(ich habe eben gelesen, du hast ja wieder trainiert...gut so...mach was weniger und das, was dir Spaß macht, vor allem: dein Abi sollte auf jeden Fall ganz obenan stehen, es ist deine Zukunft, was du lernst, was du machen willst, es wird das Erlernte ein Teil deines Lebens sein; über deine Unternehmensgründung kannste mich ja ma anschreiben, ich war auch sehr lange selbständig, bin da also erfahren; nur du machst z.Z. wohl zu viel auf einmal..wir reden mal darüber, wie-was-wo...wenn du magst, ok ?...liebe Grüße aus Köln

Antwort
von seraphy, 19

wenn es dich stresst mach einfach weniger sport aber auf keinen aufhören sonnst wir man noch faul :)

Kommentar von sodomgomorra ,

danke für deine antwort

meinte mit aufhören auch eher andere sportart aber sie ist einfach hammer hatte gestern training und konnte meine gedanken nochmal sortieren werde weiter durchziehen

schönen abend

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community