Frage von Ewook, 51

Sport mit 15 noch anfangen?

Moin Leute,

momentan habe ich ein kleines Problemchen. Ich habe nie es nie so richtig hinbekommen Freunde zu finden, was aber ehrlich an unglücklichen Umständen als an z.B. Schüchternheit liegt. Jetzt habe ich mir also überlegt, vielleicht eine Sportart anzufangen um, unter anderem, Freunde zu finden.

Ich hab den Großteil meines Lebens bis jetzt leider mit Videospielen "verschwendet", habe jedoch vor ca. 3 Monaten angefangen, trainieren zu gehen.

Ich hab früher mal Judo und Tischtennis gemacht, beides hat mir jedoch nicht so zugesagt. Mir gefällt dieses typische Vereinsschema nicht wirklich, und wenn, dann wäre mein Ziel auch nicht unbedingt Weltmeister oder dergleichen zu werden ;D An sich würden mir jedoch Kampfsportarten und dergleichen gefallen. Mein Vater z.B. geht in einen Schützenverein und ich hab hier und da auch schonmal bei meinem Opa mitm' Luftgewehr geschossen. Außerdem hatte ich mir überlegt, vielleicht etwas in die Richtung von Schwertkampf zu machen, jedoch hätte ich dabei das Bedenken dass das nicht vielleicht doch ein bisschen zu "weird" ist.

Hätte denn jemand Vorschläge für mich, was ich denn machen könnte? Für mich wäre es z.B. schon "ein wenig" zu spät um mit Fußball anzufangen. ^^

MFG

Ewok

Antwort
von ali12cool, 21

Fang doch mit Parkour an! Ist ein klasse Sport man ist draußen, baut Fitness und Kraft auf und mit anderen Leuten hat man auch zu tun, dein am Besten trainiert man in einer Gruppe. Der Sport wäre super für dich geeignet, es gibt keinen typischen Verein, keine Wettkämpfe und es ist sowieso eher für Jugendliche und Erwachsenen geeignet

Antwort
von lanse, 29

Moin (13) würde dir Leichtathletik empfehlen da kannst du deine Energie komplett rauslassen

Antwort
von Jagutok, 29

Also zu spät ist es nie.. Sportarten gibt's auch genug. 

Schwimmen, Boxen, Handball, klettern.. 

Vorallem bei Kampfsport und Mannschaftssport kann man Kontakte knüpfen. 

Kommentar von Ewook ,

Aber z.B. Handball oder Ballsportarten generell wären nich so mein Ding :C

Kommentar von Jagutok ,

Deshalb auch die anderen Beispiele. Gibt ja noch turnen und Leichtathletik etc. 

Antwort
von paulklaus, 10

Zunächst einmal finde ich es gut, dass "dein Inneres" dich irgendwie zum Sporttreiben drängt !! DH !

Durch Sport wegzukommen von Schüchternheit (und Video-Spielen), ist doch bereits ein hervorragender (!!) gedanklicher Ansatz, bzw. Wunsch !

Es ist NIE zu spät, mit Sport "richtig" zu beginnen.

(Schützen-Verein: na ja... : - ((  )

Versuch Badminton oder - weil du Schwertkampf erwähnst - WIN(G)STSUN !!

Wie wär's mit "Muckibude" oder Schwimmen ?!

Ich nenne diese Individual-Sportarten (die ich allesamt selbst mach(t)e), weil du Mannschaftssport offenbar nicht magst.

Doch nochmal zurück zum Eingangs-Gedanken: Allein dein Wunsch, aus besagten Gründen Sport treiben zu wollen, ist schon der erste RIESENschritt in die richtige Richtung !

pk

Kommentar von Ewook ,

Aber ich hab doch gesagt dass es NICHT an Schüchternheit liegt. Und ich geh doch schon seit 3 Monaten trainieren :c (ins Fitness Studio). Außerdem lernt man da ja nich wirklich Leute kennen :/


Abgesehen davon, trotzdem danke für die Antwort :D. Ich denke ich schau mal echt nach ner Kanpfsportart

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten