Frage von Je091, 134

Sport Lehrer nimmt Entschuldigung nicht an?

Hallo, Also wenn ich meine Periode habe und starke unterleib schmerzen habe gebe ich mein Sportlehrer eine Entschuldigung ab in dieser Entschuldigung steht: "Meine Tochter kann heute nicht am sportunterricht teilnehmen, weil sie unterleibschmerzen hat" ich gebe ihn diese Entschuldigung jeden monat einmal ab und jetzt kam er zu mir und sagt " Ich akzeptiere diese Entschuldigung nicht mehr, geh zum Frauenarzt lass dich testen denn das ist nicht normal" ich dachte mir so oh gott natürlich ist das normal?😅und ja dann bin ich wirklich zum Frauenarzt gegangen und habe mir für sport eine entschuldigung verschrieben aber für 3 monate nur erstmal, die 3 monate sind aber jetzt um. Ich will jetzt mal von euch wissen ob er das überhaupt darf das er die entschuldigung von meiner mum nicht mehr annimmt? Muss ich jetzt ernsthaft jedes mal zum Frauenarzt und mir eine entschuldigung verschreiben lassen?! Er meint dannoch " Die unterleibschmerzen werden weg gehen wenn du sport machst"

Antwort
von konstanze85, 68

Ja, in diesem Fall darf er das, denn gewöhnliche Regelschmerzen sind keine Entschuldigung. Stell Dir mal vor, Du bist einige Jahre älter und stehst im Berufsleben. Was meintst Du wird Dein Chef sagen, wenn Du jeden Monat einen Tag fehlst, wegen Regelschmerzen? Du wirst achtkantig rausgeschmissen.

Wenn Du ein ernsthaftes Problem hast und es sich nicht nur um ganz gewöhnliche Regelschmerzen handelt, dann musst Du zum Arzt und Dich durchchecken lasen und Medikamente nehmen, aber eine monatliche Regel ist kein Grund.

Er hat auch Recht damit, dass Bewegung die Schmerzen lindern kann.

Antwort
von Sari884, 36

Also ich bin der Meinung, man kann Sport mitmachen wenn man die Tage hat. Ich finde es dumm, nur deswegen kein Sport mitzumachen.

Kommentar von Je091 ,

Ich kann mich nichtmal richtig bewegen wenn ich meine tage habe das tut voll weh? Und war beim frauenarzt die schmerzen sind normal.

Kommentar von Sari884 ,

Ja klar. Wenn die so schlimm sind, ist es nicht normal. Oder du übertreibst.

Kommentar von Je091 ,

Hast du überhaupt deine Tage? Kennst du diese schmerzen? Oder bist du etwa ein junge?!

Antwort
von pilot350, 48

Sollte er die Entschuldigung nicht annehmen wollen ist es wohl besser Deine Mutter macht mal einen Termin beim Rektor der Schule und redet mal Klartext.

Kommentar von grubenschmalz ,

Jap. das ist wirklich ganz sinnvoll. Dann wird die Mutter da ganz kleinlaut rausgehen.

Kommentar von pilot350 ,

Dieser Kommentar ist nicht hilfreich, denn als Erziehungsberechtigte hat die Mutter die Vollmacht Entschuldigungen für die Tochter zu schreiben die ein Lehrer zu akzeptieren hat.

Kommentar von konstanze85 ,

Nicht ganz richtig. Die Entschuldigung muss auch nachvollziehbar und angemessen sein. Wenn die Mutter (mit Vollmacht Entschuldigungen für die Tocher zu schreiben, die ein Lehrer akzeptieren muss, wie Du behauptest) schreiben würde "Meine Tocher konnte nicht am Sportunterricht teilnehmen, da sie zu müde war/keine Lust hatte" muss der Lehrer das auch nicht akzeptieren.

Der GRUND ist der Knackpunkt. Und gewöhnliche Regelschmerzen sind kein Grund.

Kommentar von pilot350 ,

Dann hast Du noch keine gehabt. Gerade Mädels in der Pubertät können stark darunter leiden. Übrigens auch erwachsene Frauen.

Kommentar von konstanze85 ,

Ich bin selbst eine Frau und habe seit vielen Jahren jeden Monat meine Regel plus Schmerzen, glaub mal:) Und auch in der Pubertät hatte ich stärkere Schmerzen. Im Berufsleben kann man sich auch nicht jeden Monat einen Tag frei nehmen. Es gibt viele Möglichkeiten die Schmerzen zu lindern:) Wärme, Schmerzmittel, Bewegung, Eisen nehmen...usw.

Fakt ist nun mal, dass der Lehrer nicht gezwungen ist, jede Begründung zu akzeptieren, so wie Du behauptet hast, und darum geht es ja auch in der Frage.

Kommentar von pilot350 ,

aber sie hat doch schon ein ärztliches attest vorgelegt.

Kommentar von konstanze85 ,

...und das wird sie in Zukunft jedes Mal so machen müssen, was sie ja auch gefragt hat. Fragt sich nun, ob die Frauenärztin das über Jahre macht, denke nicht. Sie wird sie irgendwann darauf untersuchen und abklären wollen und ihr ggf. etwas verschreiben.

Ich bin damals sogar eine Zeitlang umgekippt, wenn ich meine Periode hatte. Und wir hatten ein Halbjahr lang Schwimmunterricht als Sport, also kein Zuckerschlecken mit Periode. Ich kenn das alles, darum weiß ich, dass man zumindest einiges tun kann, damit die Schmerzen nicht so doll sind.

Kommentar von pilot350 ,

damals ist aber  bestimmt schon 20 Jahre her.

Kommentar von konstanze85 ,

Wenn man so einfältig ist zu glauben, dass die Nr. hinter meinem Nick mein Geburtsjahr ist, schon, ja. In dem Fall kannst Du da gar nicht mitreden, Du bist mit 350 jenseits von Gut und Böse;)

Ist mir zu blöd jetzt. Du bist im Unrecht und fertig. So und nun tob Dich hier weiter aus und laber Unsinn. Viel Spaß dabei, hast viel Platz...

Antwort
von alfd18, 26

Ja, stell dir mal vor jedes Mädchen würde das machen.

Kommentar von Je091 ,

Was kann ich dafür wenn ich solche schmerzen habe?! Wie soll ich sport machen wenn ich mich nichtmal richtig bewegen kann?

Kommentar von alfd18 ,

Dann musst du das mit einem Arzt abklären bzw. wieder zum Frauenarzt gehen. Die muss er akzeptieren, die deiner Mutter nicht

Kommentar von pilot350 ,

sie hat doch schon ein ärztliches attest vorgelegt.

Kommentar von alfd18 ,

Wenn es aber abgelaufen ist muss sie ein neues besorgen

Antwort
von grubenschmalz, 23

Ist korrekt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten