Frage von ladyblueeyes, 25

Sport kann auch zuviel sein?

Ich gehe seit 1 Jahr ins Fitnessboxen. Dort machen wir in einer Gruppe von etwa 20 Leuten allen Alters verschiedener Ausdauer- und Leistungssport in einem Boxkeller. Es ist übertrieben anstrengend und manchmal hab ich das Gefühl, dass ich gleich in Ohnmacht fliege und am Ende bin. Der Lehrer schreit eim, wenn man langsamer ist als die, die seit 10 Jahren dort sind an, man soll schneller machen. Ich habe verschiedene Allergien und kann daher nicht gut durch die Nase atmen. Ich mach den Sport zwar 1-2 mal die Woche, habe aber auch schon Zeitabstände von 1 Monat kein Sport gemacht. Ist es gefährich, wenn ich von nichts auf 100 diesen Sport mache? Ich versuche regelmässiger zu gehen von nun an...Ich hab Angst, dass ich irgendwelche Herzschäden davon bekommen könnte?

Antwort
von YannicGrawitter, 9

Ich trainiere seit zwei Jahren intensiv (6x pro Woche), und jedes Mal wenn ich nach einem Monat Praktikum wieder anfange ist es als würde ich von vorne anfangen und es dauert eine Woche bis ich wieder auf Track bin.
Was ich damit sagen wollte ist; der Körper gewöhnt sich an das Level von Stress, den Sport ist Stress, das du im aufzwingst. Wenn du jung bist ist die Toleranzgrenze höher und die kannst ohne Probleme deinen Körper pushen. Fang jedoch leichter an und lerne die Bewegungsabläufe, mach alles richtig, sonnst rennst du in eine Wand.
LG

Antwort
von Peil0rd, 5

Ich glaube wenn du Herzschäden bekommen solltest, dann weil dich der Typ vollschreit und nicht wegen dem Sport.

Ich kann mir den Sport mit einem solchen "Lehrer" aber auch nur sehr schwer vorstellen, er sollte jemanden mehr motivieren und nicht runterziehen, weil andere, die 10 Jahre dabei sind, schneller sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community