Spirale statt Pille? Verhütungsmethode?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe mich für die Kupferkette entschieden und kann sie wirklich
sehr empfehlen, verwende sie schon fast 3 Jahre und bin sehr zufrieden
(sowie mittlerweile viele meiner Freundinnen auch). Die kette ist eine
Neuentwicklung der herkömmlichen Spirale und wird gerade für junge
Mädchen, die ohne Hormone verhüten möchten sehr empfohlen.

Die Kette hat viele Vorteile gegenüber der Spirale - weniger starke
blutungen, weniger Nebenwirkungen, keine Probleme mit der Passform
--> daher keine Bauch und Rückenschmerzen wie man es oft bei der
Spirale mitbekommt. Sie ist besonders für junge Frauen geeignet (sie
beeinflusst den späteren Kinderwunsch nicht!!!) Ich finde eine
Langzeitverhütungsmethode ohne Hormone ist das richtige für mich. Wirkt
für 5 Jahre, ohne Hormone, Pearl Index liegt bei 0,1-0,5 also sehr
sicher, und du kannst sie nicht vergessen oder Anwendungsfehler begehen.
Die Einlage hat weh getan....aber es ist wirklich auszuhalten....das
ganze war nach 10 Minuten (inklusive Ultraschall und Voruntersuchung)
schon vorüber....und dannach hatte ich ein bisschen Bauchweh....wie bei
der Periode auch. Ich finde dafür dass man dann 5 Jahre keine Sorgen
mehr mit der Verhütung hat, kann man da mal kurz die Zähne
zusammenbeißen....aber auch hier gilt: für jede Frau scheint es anders
zu sein....ich wollte danach im Bett liegen und eine Freundin von mir
ist
danach direkt shoppen gegangen ;) .... Ich habe den faden sehr kurz
schneiden lassen und mein Partner hat ihn noch nie gespürt - am besten
thematisierst du diese angst mit deinem Gyn, er wird sich dann schon um
den Faden kümmern - er kann auch jederzeit den Faden im Nachhinein
nochmals kürzen.Eine gynefix arzt in deiner
nähe findest du hier und es ist auch ganz entscheiden wichtig, dass du
zu einem speziellen GyneFix arzt gehst (ein anderer wird dir vermutlicuh
eher wieder die Hormonspirale empfehlen wollen):

http://www.verhueten-gynefix.de/aerztefinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 21 und habe seit 1.5 Jahre die Jaydess Spirale. Extra für Jugendliche ohne Kupfer. Das einsetzen selbst war sehr unangenehm aber ich würde es jederzeit wieder machen. Alle 3 Jahre wechseln lassen und an nichts denken müssen. Hatte 2 Wochen lang nach dem einsetzen ein komisches gefühl im Bauch da der Körper auch seine zeit braucht, jedoch keine schmerzen. Meine Tage immernoch aber nicht mehr so fest und vorallem sehr regelmässig, Kann ich nur empfehlen, habe nichts auszusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich wäre die Pille keine Option, da ich viel zu unzuverlässig bin und sie ständig vergessen würde.

Ich hab bis ich 26 war nicht verhütet, außer mit Kondom. Nach dem 2. Kind (gewollt) hab ich mich dann für die Spirale (Mirena) entschieden. Hab sie jetzt seit einem Jahr und bin sehr zufrieden. Ich wollte eigentlich die Kupgerspirale., jedoch war die aussicht auf eine schwächere (oder sogar ausbleibende) Periode sehr verlockend. nach mehreren monaten ohne Periode durch die Schwangerschaft weiß man das einfach zu schätzen.

Und meine Periode ist extrem schwach (Mini-Tampons oder Slipeinlagen mit nur einem Tropfen bei der Stärkeempfehlung reichen vollkommen), dafür dauert es allerdings länger...früher 6 Tage normal starke Blutung, jetzt bis zu 16 Tage leichte Schmierblutungen. Und die Zyklen sind länger geworden (statt im Durchschnitt 26 Tage sind es jetzt im Durchschnitt 40 Tage).

Aber das ist eben nur bei mir so, muss nicht bei jedem so sein. Eine schwächere Blutung (oder komplett ausbleibend) ist jedoch zu erwarten, da die Spirale den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut verhindert und was nicht aufgebaut wird, kann auch nicht abbluten.

Ich persönlich kann es nur empfehlen, aber wie bei allem gibt es Nebenwirkungen und ein Restrisiko, dass man trotzdem schwanger wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mich32ny
13.02.2016, 00:50

Ich habe auch  die spirale  allerdings  die gold spirale da ich  auf  Hormone  verzichten möchte.  

0