Spinnenalarm schweiz, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo devandavid16

Das Exemplar welches du zuhause gefunden hast war offenbar ein männliches Tier da diese auf ihren nächtlichen Streifzügen schonmal in die Häuser der Menschen begeben. Diese wärmesuchenden Spinnen können, wenn sie den Menschen beißen, klinische Symptome verursachen wobei der Biss selbst nicht schmerzhafter sein soll wie ein Bienen oder Wespenstich.
Wiki schreibt:

Fast immer stellt sich an der Bissstelle nach einigen Minuten ein brennender Schmerz ein. Diese Schmerzen dehnen sich dann innerhalb von Minuten oder einigen Stunden auf die gesamte gebissene Gliedmaße aus. Bei Bissen in die Finger treten fast immer Schmerzen und Druckempfindlichkeit in den Lymphknoten der Achselhöhlen auf. Selten sind schwerere Verläufe mit Schüttelfrost, Schwindel, Erbrechen, leichtem Fieber oder Kreislaufversagen. Nach 24 bis 30 Stunden sind die Symptome meist vollständig abgeklungen. Berichte über dauerhaftere Schädigungen oder gar Todesfälle gibt es nicht. Bisse bei Kindern und empfindlicheren Erwachsenen sollten ärztlich beobachtet, aber nur symptomatisch behandelt werden.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?