Frage von xlmythosxl, 74

Spinnen die Polizisten?

Vorladung bekommen von der Polizei. Termin war Freitag um halb zehn. Wie bei jedem Termin den ich folgen muss, fahre ich früh los falls irgendwas unterwegs passiert oder auch aus anderen Gründen. Ich rein ins Revier, geklingelt und eine Polizistin nahm meine Vorladung entgegen und schnappte sich das Telefon. Min später stand die Polizistin vor mir und sagte: um halb zehn haben sie ein Termin, nicht um viertel nach neun, halb zehn, nicht früher und nicht später. Alles klar, ich warte solange. Sie ging weg, niemand mehr zu sehen da. Gefühlt hatte ich schon ne Stunde gewartet und niemand in Sicht. Mein Auto stand direkt an der Tür, ich ging raus um nach der Uhrzeit zu sehen... 09:53 Uhr... Wie war das? Nicht früher, nicht später...? Sauer ins Auto und ab nach hause.
Ich war ja da, aber verarschen lasse ich mich nicht von denen. Was kann mir nach meiner Aktion passieren? Ich füge noch hinzu das ich als beschuldigter wegen Besitz und Erwerb von cannabis geladen wurden. Zeitraum ist ein Jahr her und ich vermute das die dass Handy von meinem Kollegen durchsucht haben. Er hatte mal eine Hausdurchsuchung. Nichts desto trotz kann nie ein Gespräch stattgefunden haben da ich kein Konsument bin und auch keine Nachfrage habe oder diese auch nicht gegeben hat. Habe Familie und Kinder, da will ich sowas nicht sehen, zudem habe ich eine unheilbare neurologische Krankheit die mir jegliche Giftstoffe zum Verhängnis machen könnte. 7 weitere Personen wurden vorgeladen, davon sind vier Leute dabei die nur eine Freundschaft pflegen und keine Geschäfte abwickeln oder gar konsumieren. Was wollen die von mir?
Was kann jetzt auf mich zu kommen da ich ja den Termin nicht nach ge ko mmen bin..Oder sagen wir die Frau nette Polizistin ist den Termin nicht nach gekommen?

Antwort
von spugy, 47

Wenn gegen dich ermittelt wird, solltest du erst gar nicht dort erscheinen. Durch deine aussage machst du alles noch schlimmer.  Die polizei ermittelt ja gegen dich und nicht gegen das böse. hättest du z.b. Gesagt, dass du es nur zu, eigenkonsum hattest, wird diese aussage gegen dich bei der führerscheinstelle weitergeleitet und du bist deinen lappen los und kannst mpu machen (wer thc konsumiert verliert die eignung zum führen von kraftfahrzeugen) 

Kommentar von xlmythosxl ,

Ich hab mir nichts vor zu werfen, die Anschuldigung ist nicht in Ordnung und die Hausdurchsuchung mit geringen Fund bei ihm sagt ja schon aus das er Konsument ist. 

Also bei neuen Termin nicht hingehen, ok verstanden!  Anwalt einschalten obwohl ich ne Weiße Weste habe?  Für nichts ist der auch teuer.. 

Kommentar von xlmythosxl ,

Auf jeden Fall habe ich kein Thc im Blut

Kommentar von spugy ,

Das sollte auch so bleiben. Den falls es zu einem drogenscreening kommen sollte wird das von seitens der führerscheinstelle gemacht da bei drogendelikten nach einstellung deines falls der polizei die akten von der polizei zu führerscheinstelle weitergeleitet werden und die FSS ist immer sehr heis auf neue kundschaft.

Ich bezweifel es aber, da dein fall nicht konkret genug ist. Trotzdem wäre saubere blut nie verkehrt.

Kommentar von spugy ,

Du hast ja nichts zu befürchten... Du kannst theoretisch hingehen, aber überleg dir genau was du denen sagst und was du denen nicht sagst. 

Ich hab erst gedacht, dass sie bei dir etwas gefunden haben bzw dass du direkt mit dem fall zu tun hattest. Dann waäre es klug gewesen nicht hinzugehen

Am besten fragst du nochmal in meinem stammforum 

http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/forumdisplay.php?f=74

nach, ob du dahin sollst oder es lassen. Die leute kennen sich mit sowas besser aus wie ich und dort kannst du dich darauf verlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten