Spinne ich jetzt :D?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hör mal niemand hält dich für lächerlich. Ich hab auch Krebsgeschichte in meiner Familie und lasse mich daher regelmäßig untersuchen. Ich kann dir jetzt nicht sagen, dass du keinen Tumor hast, weil ich es nicht sicher weiß und sowas kann man nicht versprechen oder so, das dürfen die Ärzte auch nicht. Ich würde an deiner Stelle zu einem Neurologen gehen und ihm das erklären. der kann dir dann versichern, dass nichts ist. Mach das einfach nur zur Sicherheit, so wie ich meinen Magen regelmäßig untersuchen lasse.

Tut mir leid, dass ich nicht das gesagt habe, was du wolltest.

Viel Glück und gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juilly
12.06.2016, 20:38

Ja - da hast du recht! Vielen Dank trotzdem :))

0

Das Problem ist, dass die meisten Leute erst mal im Internet ihre Symptome googeln und Dr. med. Google in 99 % der Fälle Krebs diagnostiziert.

Es gibt also nichts blöderes, als im Internet seine Symptome zu googeln. Stattdessen solltest du mal bei einem HNO-Arzt vorsprechen.

Solltest du im Übrigen ständig Angst davor haben, krank zu sein bzw. dir Krankheiten einzubilden, mach am besten mal einen Termin bei einem Therapeuten aus. Das nennt man Hypochondrie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst auf jeden Fall zum
Arzt um sicher zu gehen. Keiner hier kann dir einreden dass du nichts hast. Am Ende hast du doch einen Tumor und es ist für eine Behandlung zu spät also bitte geh zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand kann in Dich hineinsehen und Ohrgeräusche sind blöd, vor allem, wenn sie nicht weggehen und man sich nebenbei noch mehr Sorgen macht, als nötig.

Tinnitus kann man in jedem Alter bekommen, je gröér der Streß ist, den man hat (oder sich auch selbst macht) umso schlimmer wird es. Je mehr man sich auf etwas konzentriert, desto mehr fällt es einem auf.

Daß Deine Verwandten Krebs hatten, sagt gar nichts. in nahezu jeder Familie gibt es irgendjemanden, der diese Erkrankung hatte, deshalb haben aber nicht alle Menschen automatisch Krebs.

Und ja, Du solltest zu einem Arzt gehen, allein, um Dich zu beruhigen und ggf. Deine durchscheinende Hypochondrie behandeln lassen. Wenn ich meine Symptome bei Google eingebe, bekomme ich als Antwort, ich wäre schon tot. Da ich selbst Medizinerin bin, kenne ich meine Erkrankungen, käme aber nie auf die Idee, im Internet nach Symptomen und Krankheiten zu googlen. Dafür sind nämlich die Jungs und Mädels mit dem abgeschlossenen Studium da.

Also komm mal wieder runter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lächerlich :D

Hirntumore sind in der Regel nicht vererbbar, es gibt nur ganz wenige aufgezeichnete Fälle.

Ohrgeräusche mhhh....

Wenn Sie einen Tinnitus meinen kann dieser viele Ursachen haben, einen Hirntumor würde ich mal GANZ hinten anstellen, meistens steckt einfach ein psychologisches Problem dahinter oder eins das in den HNO Bereich einfließt.

Wenn Sie keine anderen Symptome haben ist die Chance auf einen Hirntumor so ziemlich 0% evtl. so 0,1%....

Warum hilft dir das nun weiter?

Man sollte ggf. darüber nachdenken einen Psychologen aufzusuchen :)

Du hast da etwas was man Hypochondrie nennt, muss man nicht behandeln, kann man aber.

LG und gB (?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juilly
12.06.2016, 21:12

Danke. Wirklich, danke. Das ist was ich hören wollte (: also ja gut, ich werde nicht zum Psychologen gehen, weil das echt das ERSTE mal ist, dass ich mir eine Sch.. Krankheit einbilde und Mega Panik deshalb bekomme :D
Trotzdem vielen Dank - bin schon beruhigter!:) :D

0

es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass du welchen hast- wenn dir unwohl ist, geh zum arzt, danach gehts dir besser weil du gewissheit hast :)

kanns voll verstehen dass du hypochonderst. Laut google oder selbstdiagnose ist man immer krebskrank, schwanger oder hat irgendeine unheilbare nervenkrankheit. 

Mein Kumpel hat vor kurzem nicht weiter zu schildernde Magen-Darmprobleme gehabt, gegoogelt und bis Seite 3 keinen einzigen Beitrag gefunden der die Ursache "schwanger" nicht involvierte... äh ja ^^

Bitte mach dir keinen Kopf :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juilly
12.06.2016, 20:44

Haha okay vielen Dank, ich weiß ja selbst, dass ich spinne :D Das mit Google ist echt der letzte Sch.., aber wenn Mans einmal gelesen hat, ist es vorbei :'D

1

Mach Dich mal nicht verrückt - Tinnitus entsteht fast immer infolge von Durchblutungsstörungen im Innenohr - und gerade die Stresshormone sind es die die Gefäße verengen und dadurch Ohrgeräusche auslösen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Titel: Scheinbar scheinst du schon zu spinnen...*Ironie off*

Wenn es dir so eine Angst macht, dann hilft dir wohl nur der Besuch beim Arzt, gerade auch wenn man schon so krebsvorbelastet ist...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?