Spinalkanalstenose, dauernd rückenschmerzen und nichts hilft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er sollte es vielleicht mal mit einem leichten medizinischen Krafttraining versuchen. Ich habe nach einem schweren Bandscheibenvorfall eine Schädigung des Nervenkanals an der Lendenwirbelsäule, die auch dazu führt das mein rechtes Bein teilweise taub ist und ständig kribbelt, abgesehen von den wahnsinnigen Rückenschmerzen die ich danach hatte.
Ich habe vor ungefähr einem Jahr mit Kieser Training angefangen und nach nur wenigen Wochen ging es mir deutlich besser.

Ich habe mittlerweile fast gar keine Schmerzen mehr und kann mich auch sehr viel besser bewegen. Leider muss man das selber zahlen. Aber es lohnt sich da auch das Training abgestimmt wird. Und es dauert auch immer nur 30 Minuten.

vielleicht gibt es so was ja auch bei euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir als erstes noch mindestens eine andere Meinung eines anderen Facharztes einholen.

Ferner sollte man überlegen, ob der Physiotherapeut evtl. nicht gut ist (wenn die Schmerzen anschließend schlimmer sind, kann das unmöglich der Fall sein) und ich würde einen Osteopathen aufsuchen.

Letzeres halte ich für sehr wichtig! lg Lilo

P.S. Rückenschulen werden gerne verordnet, kostet die Kasse fast nichts. Wir hatten da auch schon zwei Verordnungen, wir gehen da nicht hin, da hier unmöglich auf das entsprechende Krankheitsbild des einzelnen eingegangen werden kann. Diese Trainer haben überhaupt keine entsprechende Ausbildung, da kann man sich mehr schaden, als nutzen (ist zumindest meine Ansicht).

Eine weitere Alternative wäre eine Behandlung bei einem Akkupunkteur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt da glaub ich so spezielle Massagen, vielleicht das mal versuchn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo toneRing,

geht zu einem anderen Orthopäden, nehmt das MRT Ergebnis mit und laßt Euch erneut beraten.

Die Aussage man sei zu alt oder zu jung für irgendeine Therapie, ist absolut unmöglich.

Es gibt auch niedergelassene Schmerztherapeuten, da würde ich vielleicht auch mal hingehen. Wahllos Medikamente schlucken ist ja auch nicht gesund. Vielleicht hilft ja eine Spritzenkur, die wird meißt stationär gemacht.

Ich wünsche gute Besserung. ((-:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung