Frage von marlbohoe, 83

Spielt mir meine Psyche gerade einen Streich?

Ich bin momentan in einer psychosomatischen Klinik wegen Zwängen und Angst vor Magenkrankheiten. Am Freitag habe ich erfahren, dass zwei Leute in Haus C der Klinik Magendarm haben und isoliert sind. Seitdem ist mir schlecht und ich habe eine Wahnidee nach der anderen. Ich wohne zwar in Haus B, war aber die letzten Tage in Haus C an der Rezeption. Hab ich mich jetzt angesteckt? Oder bräuchte ich Körperkontakt? Wie hoch ist das Risiko?

Antwort
von FloTheBrain, 28

Wenn du schon in Behandlung bist, dann weißt du doch, dass es nicht um die Krankheiten geht, die du dir irgendwo einfangen könntest.

Es geht um irgendein Ungleichgewicht deiner selbst, um das du dich mit Hilfe von außen kümmern musst. Welche Ängste daraus für dich erwachsen sind dann nur sekundär und eigentlich nicht weiter wichtig. Wichtig ist, dass du keine Ängste mehr bekommst und die Ursache dahinter in den Griff bekommst.

Antwort
von ichweisnetwas, 39

frag die ärzte.

Generell kanns auch die psyche sein aber das sagt dir dann der arzt schon.

Ich hatte auch mal panikattacken allerdings nicht vor was speziellem. Und die lösten sich manchmal wegen den kleinsten kleinigkeiten aus. Psyche war halt überlastet sowas passiert laut den ärzten damals häufiger als man denkt haben wohl viele mal in ihrem leben

Antwort
von voayager, 28

Nun beruhige dich doch, das Risiko ist sehr gering, außerdem wäre die Krankheit meist schon bei dir ausgebrochen.

Antwort
von Kleckerfrau, 24

Du bist doch schon in der Klinik. Also an der Quelle. Also frag dort die Ärzte oder Betreuer.-

Kommentar von marlbohoe ,

Die beantworten das nicht

Kommentar von Kleckerfrau ,

Wenn man vernünftig fragt, bekommt man auch Antwort. Aber du stellst ja ständig auch hier Fragen über Magen und Darmgrippe oder andere Krankheiten. Vielleicht sind die in der Klink ja auch schon etwas genervt von dir. Oder du hast Antworten bekommen  die dir nicht gefallen haben.

Hier wird sie dir auch niemand beantworten können.

Kommentar von marlbohoe ,

Nein??? Die Therapeuten unterstützen keine Rückversicherung in Form von Antworten auf meine Fragen.

Antwort
von Virginia47, 20

Deine Psyche spielt dir einen Streich.

Man kann sich auch Krankheiten einreden.

Und wenn du keinen direkten Kontakt hattest, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass du dich angesteckt hast. 

Antwort
von ShadowNenya, 15

wenn du dir einredest, krank zu werden, dann wirst du es bestimmt auch bald. Aber versuchs mal von der anderen Seite: Überzeuge dich selbst davon, dass dir so ein paar kümmerliche Bazillen etc. nichts anhaben können. Tagtäglich kommst du mit so vielen Keimen, Bazillen,(...) in Berührung, die dir theoretisch etwas anhaben könnten. Und trotzdem bist du wahrscheinlich nicht dauerhaft krank. [Und nein, ein bisschen Schnupfen oder Husten zählt meiner Meinung nach nicht zu krank, sondern in die Kategorie Wehwehchen :D]

Außerdem stärkt es dein Immusnsystem, wenn du dich vor Viren usw. nicht immer abschirmst. Klar, irgendwann erwischt's dich mal, aber wie heißt es so schön: "Schmutz stärkt das Immunsystem" & "What doesn't kill you makes you stronger". ;) 

Also Kopf hoch, das ist nichts Dramatisches.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community