Frage von fLawLess4rm, 47

Spielt beim Trainieren die Ernährung eine Rolle, wenn man....?

..wenn man essen kann was man will und dabei nicht zunimmt ??

Oder wie ist das z.B. bei Schilddrüsenüberfunktion ?

Ich kann z.B. futtern was und wieviel ich will und nehme nicht zu. Einzige ist der Bauch der leicht dicker wird, aber nur von Energy drinks und Weizenbier :D Lass ich die ne zeit lang weg, wird das auch schnell wieder weniger.

Antwort
von GRULEMUCK, 5

Oder wie ist das z.B. bei Schilddrüsenüberfunktion ?

Hast du denn eine Schilddrüsenüberfunktion und wenn ja, wird diese bereits behandelt?

Ich kann z.B. futtern was und wieviel ich will und nehme nicht zu

Deine genauen Körperdaten wären hilfreich und auch dein aktueller Ernährungsplan oder zumindest eine kurze Auflistung was du über den Tag verteilt so zu dir nimmst (evtl. Kalorien- und Makronährstoffangabe).

MfG
GRULEMUCK

Antwort
von apachy, 12

Nun auch eine Schilddrüsenüberfunktion erlaubt keine unendliche Kalorienzuvor. Sicher hat man es damit schwerer. Zum Aufbau von Muskeln ist aber erstmal ein Kalorienüberschuss notwendig. Das lässt sich dann aber auch über kalorienreiche Snacks wie Nüsse und kalorienreiche Getränke erzeugen.

Rein auf für den Energiehaushalt spielt es keine Rolle, wo die Kalorien herkommen. Für etliche andere Funktionen allerdings schon. Wenn wir beim Fett anfangen, sowohl ein schlechtes Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 Fettsäuren, als auch Transfette stehen in direkter Verbindung mit etlichen Herz- und Stoffwechselerkrankungen. Abgesehen davon hat der Fettkonsum einen direkten Einfluss auf unsere Hormonproduktion und damit auch aufs Training. Womit industriell verarbeitete Lebensmittel hier schon einmal schlechter wären.

Wer sich nur mit Fastfood und co. vollstopft, der wird ggf. auch nicht genug Protein zu sich nehmen, da hier meist Kohlenhydrate und Fett die Hauptenergieträger sind. Ohne Proteine keine Muckis.

Wenn wir weiter schauen auf dein Bierchen, dass wird hier und da nix tun, insgesamt hat Alkohol aber einen negativen Einfluss auf die Testoproduktion und damit direkten Einfluss aufs Training, das kann bei einen ordentlichen Saufgelage bis zu 2 Wochen Einfluss darauf haben.

Aber auch die Kohlenhydratquellen können dein Training beeinflussen. Zucker der schnell verarbeitet wird, lässt den Insulinspiegel rasch ansteigen und ebenso rasch wieder abfallen, wodurch man sich etwas niedergeschlagen fühlt und im Training dann natürlich auch nicht so leistungsfähig ist, wie wenn man komplexe Carbs verzehrt hätte, die kontinuierlich Energie liefern.

Von den ganzen anderen Kram der in "futtern was ich will" drin ist, brauch man gar nicht erst anfangen. Über viel zuviel Salz, was auch wieder mit etlichen Krankheiten in Verbindung gebracht wird über Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und etlichen Müll, von den wir so gar nix wissen.

Also nein eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist immer haushoch überlegen. Wer mehr Kalorien brauch, muss eben erfinderisch sein. Nüsse Snacken, fettigen Fisch wie Lachs, statt mageren, nicht zu den mageren Milchprodukten greifen. Ggf. Milch oder Obstsäfte trinken oder ein paar Kurze Leinsamenöl oder Olivenöl am Tag kippen. Kalorien reinkriegen ist keine Kunst und zunehmen/aufbauen kann jeder.

Antwort
von weissemaus66, 23

Ich habe leider auch Schilddrüsen- Überfunktion, und da kann ich Dir aus persönlicher Sicht sagen, bei Überfuktion kann man essen was man will, man nimmt einfach nicht zu,   auch wenn man sich gesund ernährt.

 Ich müßte eigentlich aussehen wie eine Tonne bei dem was ich alles vor hunger in mich stopfe. Aber ich bin eher dünn für meine Größe.

Antwort
von unddannkamessah, 5

Um eine gute Leistung zu erbringen kannst du dich trotzdem nicht von dem größten müll ernähren.
Die 12000 kcal Diät von Michael Phelps kannst du dir mal anschauen, ist überraschenderweise nicht so gesund wie man vielleicht denken würde.

Antwort
von JW61218, 19

Bei mir ist das auch so aber das du vieles essen kannst sprich ungesundes egal essen und trinken und du Jahrelang nur einen kleinen dicken Bauch hast, kann das gut sein das man viele Giftstoffe hat und man lieber viel Abstand davon nehmen sollte. Also aufjeden Fall viel trinken und gesundes Essen. Klar kann man auch was süßes trinken und essen aber in großen Abschnittes und nur wenig. So ich wünsche dir viel Glück☺

Antwort
von droopa, 16

Du hast nen guten Stoffwechsel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community