Frage von SuM2AdH, 96

Spieleentwicklung, in welchem Bereich kann man am kreaktivsten sein?

Hallo, ich bin in der 9. Klasse und strebe die mittlere Reife an udn habe mir schon ungefähr überlegt was ich werden will. Nun ist meine Frage, in welchem Bereich der Spieleentwicklung kann man am kreativsten sein ? Concept Artist, Game Artist, Level Designer oder gibt es da überhaupt einen großen unterschied ? Erst habe ich mir überlegt eher in Richtung Programmierer zu gehen (mit C++ arbeiten). Aber jetzt habe ich mir doch überlegt eher etwas in Richtung Grafiker zu machen (die Welten/Charaktere etc erstellen/modellieren). Tut der Concept Artist dem Game Artist eine grobe Vorlage erstellen die der Game Artist dann ausarbeitet ? Und was genau ist die Aufgabe des Leveldesigners ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Berny96, 44

Mach selber gerade Ausbildung im Bereich Spieleentwicklung. Kann dir leider nicht genau sagen welche Berufe genau was machen aber was ich dir sagen kann ist das du in allen Bereichen sehr kreativ sein musst. Ob du einen Level gestaltest oder einen Charakter. Als Programmierer auch wobei das wahrscheinlich ein anderes "kreativ" ist. Du solltest wie ein anderer schon erwähnte wenigstens die Grundlagen des Programmieren können sonst nimmt dich wahrscheinlich niemand. 

Kommentar von SuM2AdH ,

danke für die Antwort. :) Welche weiterführende Schule hast du besucht bzw reicht ein guter Realschulabschluss/Fachoberschule mit Fachabitur oder müsste ich dafür das Gymnasium besuchen und dort das Abitur dann  machen ? :)

Kommentar von Berny96 ,

Ich war auf einer Realschule und hatte wenn ich mich recht erinnere nen Durchschnitt von 2,6. Es gibt haufenweise Privatschulen bei denen es egal ist was man für Papiere vorlegt. Die nehmen jeden der Zahlt. Ich selber finanziere es mit Bafög und Kindergeld zusammen das heisst im Prinzip kostet es für mich nichts. 

Kommentar von SuM2AdH ,

danke :) ich denke mir nur, warum soll man jemanden der sich für etwas interessiert nicht die Möglichkeit geben etwas in der jeweiligen Richtung zu machen. :)

Kommentar von Berny96 ,

Genau so ist es. Firmen werden vielleicht eher die mit dem besseren Zeugnis aus selbstverständlichen Gründen nehmen jedoch nicht Schulen. Ich würde aber so oder so eine schulische Ausbildung empfehlen da man danach noch die Möglichkeit hat in die Arbeitswelt zu schnuppern. Macht man eine betriebliche Ausbildung hat man nur die Erfahrung und man lernt wahrscheinlich nicht so viel wie auf einer Schule.

Kommentar von SuM2AdH ,

und ich hätte da noch eine kleine Frage :) Also berechtigt das Fachabitur das studieren von Informatik/Gameartist/Conceptartist ? Denn beim ''normalen'' Abitur kann man ja alles Studieren/alle Universitäten besuchen und beim Fachabitur nur eingeschränkt.

Kommentar von Berny96 ,

Jap :) Mache auch mein Fachabi nebenbei. Muss halt in Richtung IT sein. 

Kommentar von SuM2AdH ,

danke das du dir jetzt Zeit für meine Fragen genommen hast. Viel Glück beim Fachabi. :)

Kommentar von ceevee ,

Ich misch mich mal kurz ein:

Also berechtigt das Fachabitur das studieren von Informatik/Gameartist/Conceptartist ?

Da solltest du mal auf die Homepages von game-academy und co. gucken, die werden die Bedingungen auf ihrer Seite haben. Das sollte aber gehen. Informatik solltest du aber wenn denn eh auf einer FH und nicht an der Uni studieren, weil die FH praxisnäher ist. Und dann stören die Einschränkungen des Fachabis nicht mehr.

@berny96:

Macht man eine betriebliche Ausbildung hat man nur die Erfahrung und man lernt wahrscheinlich nicht so viel wie auf einer Schule.

Da würde ich nicht mitgehen. Alle Azubis, die ich kenne, sagen, dass sie in der Firma deutlich mehr lernen als in der Berufsschule. Weil der Betrieb etwas spezialisierter ist und gewisse Bereiche intensiver lehrt. Ich hab damals auch eine schulische Ausbildung gemacht, ich hatte den Eindruck, dass wir in der Schule alles so'n bisschen, aber nix richtig lernen.

Kommentar von Berny96 ,

Genau, ich meinte eher das man mehrere Bereiche antastet. 

"alles so'n bisschen, aber nix richtig"

Jetzt wo du es sagst ist es wirklich so ^^. Trotzdem lernt man aber nach der Schule dann in der Firma eben genau das was einem in der Schule fehlte. Anders rum zwar direkt das was man braucht aber eventuell fehlt einem dann das Verständnis für andere Bereiche die man sich dann im nachhinein bei bringen muss. Kann aber nichts bestätigen da ich nur die eine Seite kenne. 

Antwort
von ceevee, 31

Ganz generell: willst du den Beruf machen, weil du gerne zockst, oder weil du dich fürs programmieren / designen interessierst? Ich hab in der Ausbildung und im Studium haufenweise Leute gesehen, die dachten, als gute Zocker wären sie auch als Programmierer qualifiziert... und dann kam die Realität. Am klügsten wäre es mMn., wenn du mal versuchst, Grundlagen der Programmierung bzw. der Gestaltung zu erlernen und schaust, ob dir das liegt. Programmieren hat eher was mit Logik und Mathe zu tun.

Ein guter Realschulabschluss bzw. ein Fachabitur reicht, um eine Ausbildung als Fachinformatiker / Systemintegration anzufangen. Bei den Gestaltern wird's ähnlich aussehen. Für ein Informatikstudium reicht es auch, wenn du (Fach)abitur hast, ein bestimmter Notenschnitt im Abi wird da in der Regel nicht gefordert.

Antwort
von Randler, 52

Du brauchst dafür schon einen guten Realschulabschluss, weil das ist eigentlich Hochschulniveau..

Kommentar von Berny96 ,

In wie fern beantwortest du die Frage??

Kommentar von Randler ,

Insofern das ein Realschulabschluss wohl eher nicht reichen wird um sowas zu lernen. Berny ??

Kommentar von ceevee ,

Für die Fachinformatiker-Ausbildung reicht vielen Firmen ein guter Realschulabschluss. Abitur oder ein Studium sieht natürlich trotzdem immer besser aus, vor allem bei so beliebten Arbeitgebern wie Videospielentwicklern.

Ich vermute mal, bei den Designern sieht's ähnlich aus.. da kenne ich mich aber nicht aus.

Kommentar von Berny96 ,

Er hat nicht danach gefragt. Und wenn du keine Ahnung hast solltest du nicht den Mund auf machen. Auch ein Hauptschüler hat beste Möglichkeiten dafür. Jeder kann das lernen.

Kommentar von Randler ,

Kannzt du mal dein Mund halten du Oberbesserwisser ??

Kommentar von Berny96 ,

Nö. Warum sollte ich falsche Informationen nicht korrigieren? 

Kommentar von Randler ,

Du nennst die falsch, ich richtig. 2 Aussagen beide können falsch oder richtig sein. Disskusion mit dir beendet.

Kommentar von Berny96 ,

Der Unterschied ist das ich es weiss und du es nur annimmst. Danke :)

Kommentar von Randler ,

Das ist ein Unterschied der aber keinen Einfluss auf die Richtigkeit einer Meinung hat.

Kommentar von ceevee ,

Es gibt auch keine falschen Meinungen. Es gibt aber falsche Fakten. ;) Und dem Fragesteller helfen Fakten wahrscheinlich eher weiter als Meinungen.

Kommentar von Berny96 ,

"Du brauchst" ist eine These und keine Meinung. 

Kommentar von Randler ,

Das ist ein Forum wo man seine Meinung das zugleich ein Ratschlag ist den Fragesteller zukommen lassen möchte. Was den Fragesteller hilft sei es Fakten oder Meinungen kann der Antwortetende nicht wissen was demensprechend auch nur eine These ist.

Kommentar von Berny96 ,

Dann fang doch bitte beim nächsten mal dein Satz mit einer der Folgenden Einleitungen an: "Ich denke.." "Ich meine..." "Wenn ich es nicht falsch verstanden habe..." "Ich glaube" anstatt es als Fakt darzustellen. Sonst denkt der Fragesteller es sei genau so auch wenns falsch sein sollte. Wie oben.

Antwort
von Master4242, 52

Nun ich denke du stellst dir das zu leicht vor. Informier dich erstmal richtig bevor du hier mit so was aufkreuzt. Als designer oder ähnliches musst du meistens auch programmieren können!

Kommentar von Berny96 ,

Wie kommst du denn darauf das er sich das zu leicht vorstellt? 

Lass ihn doch seinen Träumen nachgehen. 

Kommentar von SuM2AdH ,

ich meine nicht das es einfach ist, im gegenteil, ein Bekannter hat einen Job in der richtung und der meint das man da richtig büffeln muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community