Frage von Naschkatze10, 121

Spiele programmieren leicht?

Wie kann man Spiele programmieren bzw. gibt es eine Software dafür unter 20€? Man sollte Figuren, Gegner und Gegenstände programmieren können, die sich auch bewegen können.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bujin, 41

Hi, es kommt ganz darauf an wie ernst du es meinst. Es macht in der Regel mehr Sinn "klein" anzufangen und Programmieren selbst zu lernen bevor man anfängt sich um Spiele zu kümmern. 

Was ist Programmieren überhaupt? Programmieren heißt man benutzt Computerhardware dazu etwas zu tun indem man ein Programm schreibt. 

Das kann zB. ein Roboter sein den man steuert aber auch einfach nur ein Prozessor der irgendeine Rechenaufgabe löst.

Das mit den Rechenaufgaben ist meistens das erste wo man anfängt weil man sie damit wunderbar mit der Programmiersprache vertraut machen kann. Irgendwas berechnen muss man meistens sowieso immer egal was man tut. 

Ob das jetzt die Lebensenergie ist die man bei einem Treffer im Spiel verliert oder die kinetische Energie eines Robotersarms, die man mit einbeziehen muss wenn man ihn irgendwas in Rekordzeit zusammenbauen lassen möchte. 

---

Rechenaufgaben lösen klingt langweilig kann aber ziemlich nützlich weil man so zB. zwei Fliegen mit einer klappe schlägt man man seine Hausaufgaben in Mathe oder Physik löst :) 

Um einfach nur Sachen zu berechnen brauchst du zudem keine grafische Oberfläche was das Programmieren selbst extrem vereinfacht. Man schreibt einfach ein kleines Programm und lässt es in der "Konsole" laufen. Die Konsole bei Microsoft zB. die Eingabeaufforderung. Dort kann man sein Ergebnis ausgeben lassen. 

Von daher würde ich dir dazu raten mit C++ und Konsolen-Anwendungen anzufangen (Nicht zu verwechseln mit der Spielekonsole). Warum C++? Die meisten Programmiersprachen sind mit C++ erstellt und beherrscht man das kann man relativ einfach auf alle anderen umsteigen. Viele sagen C++ ist zu kompliziert für Anfänger aber ich denke das stimmt nicht. Ja man kann komplizierte Sachen machen aber da tastet man sich eben langsam ran.

---

Beherrscht du eine Programmiersprache kannst du dir eine "Game-Engine" suchen die dir die meiste Arbeit abnimmt.

So muss zB. jede einzelne Perspektive der Spieler-Kamera von 3D in 2D umgewandelt werden damit es ein Monitor ausgeben kann weil si ein Display eben 2D ist. Das übernimmt die Game-Engine für dich und du musst diese ganzen komplexen mathematischen Methoden nicht beherrschen denn dazu müsstest du Informatik studieren :) 

Kommentar von Bujin ,

Achja, um mit C++ anzufangen lädst du dir am besten Visual Studio herunter. Das ist kostenlos und es gibt einen ganzen Haufen Tutorials (ich arbeite selber grad an einem) wie man damit loslegt. 

Download: https://www.visualstudio.com/post-download-vs?sku=community&clcid=0x407

Kommentar von bubblegumkush ,

c++.net.... dein ernst?

Kommentar von Bujin ,

Die meisten Leute die Angst vor C++ haben kennen es gar nicht. Das ist die einzige Programmiersprache mit der man einfach alles machen kann und zwar von 0 bis 100. man braucht absolut keine Vorkenntnisse. Genau deshalb wurde sie überhaupt erschaffen. So braucht man nicht für jedes Vorhaben eine eigene Sprache wie das damals der Fall war. 

Das einzige was hilfreich wäre ist ein bisschen Mathematik. Man sollte wissen was eine Gleichung und was eine Funktion ist. Wenn man das weiß ist es total einfach. 

Kommentar von Bujin ,

Man hangelt sich einfach an den Mathekenntnissen entlang. 

y = f(x) = x²
y = f(2) = 4

sieht in C++ eben so aus

int f(int x) { return x*x; } 
int y = f(2);

int heißt integer und das heißt auf Deutsch "ganze Zahl" 

die Funktion f gibt eine ganze Zahl aus und nimmt eine ganze Zahl x. 

Das müsste man in Mathe eigentlich auch machen. 

also x,y sind ein Element von Z


Kommentar von Bujin ,

Man muss einfach nur verstehen dass Programmiersprachen nichts weiter als Mathe sind. Da steckt überall eine gewisse Logik dahinter. 

zB. 

(4 < 5) 

vier kleiner fünf ist wahr also gibt dieser Ausdruck an der selben Stelle einfach ein wahr bzw. "true" aus. 

if (4 < 5) { Das was bei "wahr" passieren soll steht hier }

Also "wenn" vier kleiner fünf ist dann mach das was in den geschweiften Klammern steht. In der Hinsicht ist jede Sprache eigentlich gleich. 

Wichtig ist das man begreift was eine Funktion ist (Mathe) und dass es sehr sehr sehr viele fertige Funktionen gibt die man benutzen kann. 

Die Funktion 

Beep(200, 50);

gibt zB. eine Ton der Frequenz 200 Hz für eine Länge von 50 Millisekunden aus. 

Kommentar von SirPigelton ,
Das übernimmt die Game-Engine für dich und du musst diese ganzen komplexen mathematischen Methoden nicht beherrschen denn dazu müsstest du Informatik studieren :) 

Ich bin mir ziemlich sicher das Mensch dies auch ohne ein Informatik-Studium hinbekommt. Finde die Aussage etwas überzogen ;).

Kommentar von Bujin ,

Eine Programmier-Sprache erlernen ist quasi ein Studium und wenn es "nur" ein "Selbststudium" ist. Sobald man sich ein Buch kauft oder ausleiht macht man vom Prinzip her nichts anderes als ein Student an der Uni. Dort wird man nur ein wenig geführt und bringt sich alles in einer halbwegs sinnvollen Reihenfolge bei. 

Kommentar von SirPigelton ,

Trotzdem ist es nicht korrekt dies mit einem Informatik Studium gleichzusetzen. Ein Informatik Studium umfasst viele Unterbereiche der Informatik. Wenn ich mir aber ein Buch zu C++ kaufe und lerne, lerne ich C++ und nichts anderes.

Expertenantwort
von Marbuel, Community-Experte für Computer, 29

Nein, ist es nicht. Ganz im Gegenteil. Es gehört zu den schwersten Dingen, die es gibt. Und je nach Spiel braucht man spätestens bei der Engine mathematische Fähigkeiten, die je nach Engine auf dem Niveau eines Mathestudiums liegen können. Spiele programmieren ist Mathe pur! Sobald es in Richtung 3D geht, bist du schon mit linearer Algebra dabei. Man kann natürlich auch ne fertige Engine benutzen. Außerdem fängt kein Mensch mit Spielen an. Erstmal lernt man programmieren. Und es gibt auch kein Programm, dass Spiele rausrotzt, so wie du dir das vorstellst.

Antwort
von SStarWarss, 54

Ich schließe mich den Vorrednern an - du solltest aufjedenfall C++ lernen!

Und als Game Engine kann ich dir die Unreal Engine 4 (UE4) empfehlen - diese ist KOSTENLOS!
Auf dieser Engine sind sehr viele AAA Games gemacht worden.

Außerdem musst du für den Anfang nicht programmieren können, nur Modellieren mit blueprints.

Antwort
von Jonas1712001, 43

Ja, es gibt (glaube ich auch umsonst) ein Programm, das nennt sich Game Maker Studio. Ich habe selbst noch nicht damit gearbeitet, aber habe schon einige Tutorials gesehen und war aufjedenfall sehr Posititv gestimmt. Man kann das soweit ich weiß im Internet downloaden, aber es ist einfacher, das über Steam zu machen. Vielleicht schaust du mal auf Youtube nach Tutorials. Dieses Programm ist allerdings sehr einfach und damit kannst du keine Spiele wie z.B: World of Warcraft o.A machen, sondern lediglich Spiele wie Candy Crush oder sowas, vielleicht hilft es dir ja :)

M.f.G Jonas :)

Antwort
von bubblegumkush, 41

nein es ist sehr sehr sehr schwer und wenn du mit der motivation (leicht spiele erschaffen) daran gehst wird es auch nichts

Kommentar von Naschkatze10 ,

hab nur gefragt ob es was gibt was das leicht macht. dass das schwer ist weiß ich schon

Antwort
von ludevico, 16

Unity3d ist eigentlich mein Favorit. Ist halt leicht zu erlernen und hat echt viele Möglichkeiten. http://www.unity3d.com

Antwort
von Fuchsi2001, 28

Wenn du dies wirklich wissen willst dann mal los
1. Sprache lernen z.b c++ für 3D spiele(15000 Seiten stoff zum lernen)
2. Für ein einfaches spiel wirst du um die 1400 Zeilen fehlerfrei schreiben
3.Compiler sind oft kostenlos
4.Lern mal animieren und zeichnen für ein wirklich gutes programm dafür hab ich mal von 299€ gelesen
5. Schlag dirs am besten gleich wieder aus dem kopf wenn du nicht um n haufen gled zeit und arbeit da hineinstecken willst oder du auch nur einen der punkte oben nicht aktzeptieren kannst

Kommentar von ByteJunkey ,

Ich kann dir nur zustimmen. Sch*** auf GameMaker! :D

Kommentar von SirPigelton ,
1. Sprache lernen z.b c++ für 3D spiele(15000 Seiten stoff zum lernen)

Totaler Schwachsinn. Allerdings sind einige mathematische Grundlagen von Nöten.

ern mal animieren und zeichnen für ein wirklich gutes programm dafür hab ich mal von 299€ gelesen

Gibt genug kostenlose Programme. Es ist also nicht zwingend nötig Geld zu investieren.

5. Schlag dirs am besten gleich wieder aus dem kopf wenn du nicht um n haufen gled zeit und arbeit da hineinstecken willst oder du auch nur einen der punkte oben nicht aktzeptieren kannst

Hör auf zu kommentieren, wenn du keine Ahnung von der Materie hast, ganz ehrlich. Man muss ganz einfach kein Geld dafür investieren. Arbeit steck einfach in JEDEM Stück Software, egal ob Spiel oder Desktop-Applikation.

Antwort
von ISAFboy, 36

Das ist kein Programmieren

Kommentar von Naschkatze10 ,

was dann? Wie geht das sonst?

Kommentar von Bujin ,

Ich denke worauf er sich bezieht ist "Skripten". Programmieren heißt eigentlich dass man Computerhardware dazu bringt irgendwas zu tun. Das übernimmt in der Spielentwicklung meist die Game-Engine und man hat rein gar nichts mit der Hardware zu tun. Man muss sich in der Regel nicht darum kümmern wie genau Daten in den Arbeitsspeicher gelangen usw. Es hängt aber wie gesagt davon ab wie du anfängst. 


Kommentar von ISAFboy ,

Jo, so meine ich das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten