Frage von Antih69, 51

Spiele laufen auf der Geforce 635M nicht ruckelfrei?

Hi,

Ich habe mir einen neuen Laptop gekauft. Eckdaen: I5 8 Gb Ram GF 635M 2GB Windows 10

Nun habe ich erstmals veruscht ein paar Spiele darüber zu spielen, jedoch funktioniert das nur mit der internen Grafikkarte (Intel) Z.B. habe ich es mit The Witcher 2 ausrpobiert. Systemanforderungen: Empfohlenes System:

Betriebssystem: Windows XP (SP2), Windows Vista (SP2), Windows 7
Prozessor: Intel Core 2 Quad oder AMD Phenom X4
Arbeitsspeicher: 3 Gigabyte bei Windows XP/4 Gigabyte bei Windows Vista und Windows 7
Grafikkarte: 1 Gigabyte Speicher und Pixel-Shader-3.0-Unterstützung (Nvidia Geforce GTX260 oder ATI Radeon HD4850) 

Wenn ich auf "optimale Grafikeigenschaften automatisch erkennen" anklicke, dann stellt er alles auf niedrig. VErsuche ich nun so zu spielen; ruckelt es gewaltig. Deaktiviere ich die GF über den Geräte Manager läuft das Spiel auf niedrig flüssig. Deaktiviere ich die Intel Graka, dann stürzt der PC ab und ist beim Hochfahren ewig langsam >also Start ohne Graka. Also wird die GF 635M nicht richtig erkannt, woran kann das liegen, wie kann ich das ändern? So langsam verzweifel ich :(

liebe Grüße

Antwort
von Antih69, 10

OK also es handel sich um den Asus R505C schon etwas älter ja, aber Witcher zb. ist von 2007 das sollte doch mit der Kiste laufen.

Der Intel HD Graphics 4000 ist wirklich leistungsstärker als die GF 635M oh man da hab ich ja wirklich nicht in den Goldtopf gegriffen -.-

Antwort
von Isoldeklein, 32

Die grafikkarte wird erkannt. Sie ist nur schwächer als der Grafikchip. Kauf dir das nächste mal lieber einen Laptop, der zum Gaming geeignet ist. Das ist nur ein Multimedialaptop.

Richtige Gaminglaptops haben beispielsweise eine GTX 860m bis 880m verbaut oder von der 950m bis 980m serie.


Kommentar von Ruffy5286 ,

Naja die GraKa sollte aber eigentlich besser als die auf der CPU integrierte sein XD. Was ist da normaler Weise drauf? Intel HD Grafics 4600 ist auf meinem i7 drauf und man merkt, dass das Ding nur für Office-Tätigkeiten geeignet ist. Zudem bei 2GB Grafikspeicher sollte eigentlich auch eine trotzdem noch annehmbare GPU drin sein. Klar ein i5 ist eigentlich auch nit fürs Gaming gemacht, sondern auch für Grafikbearbeitung, aber ich nehme einfach mal an, dass eine GTX260 schlecher ist als eine 635m

Kommentar von Isoldeklein ,

Die GTX 260 ist leider sogar besser. Die 635m ist vom GT-Typ.
Das die grafikkarte 2gb vram hat, stimmt leider nicht. Sie hat nur 1gb gddr3 vram. Desweiterem einen gputackt von ca. 600mhz und nur 144 shadereinheiten.

Das ist nichts. Ich habe einen richtigen Gaminglaptop mit einer GTX 870m. Diese hat 6gb gddr 5 vram, einen gputackt von 1000mhz und 2500 shadereinheiten.

Kommentar von Ruffy5286 ,

ok dann ist es aber wirklich fragwürding warum die da überhaupt drin ist^^

Kommentar von Isoldeklein ,

Damit sich die kiste besser verkauft. Würdest du lieber einen Laptop mit IntelHD grafics oder einen Laptop mit irgend einer Nvidia grafikkarte kaufen? Sobald Nvidia drann steht denkt man gleich an leistung.

Antwort
von Ruffy5286, 28

Versuch es mal mit höheren Einstellungen. Auch wenn es halt die m Version ist, die so 20 bis 50 % schwächer ist als die Normale sollte das hier eigentlich das Problem sein. Viele Spiele sind auf höhere Einstellungen optimiert. Das kann bei ganz niedrigen Einstellungen zu schlechterer Performance führen.

Kommentar von Isoldeklein ,

Das wird nichts nützen. Die Grafikkarte hat weniger leistung als der grafikchip.

Kommentar von Ruffy5286 ,

So sicher? Meh ich kann das Ding schwer einschätzen. Hab nur einen Gaming PC und nur nen Laptop für Uni-Zwecke, der hat nur den Chip...

Kommentar von Isoldeklein ,

Ja ich bin sicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community