Spiel ab 18 bestellt aber erst 16?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So weit ich weiss, gilt hier die gleiche rechtliche Grundlage wie bei Kinos. Dann dürfte das Paket auch nicht ausgehändigt werden, wenn ein Erziehungsberechtigter dabei ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xboyunknown
15.01.2016, 17:00

Stimmt leider nicht ganz, denn das ganze könnte man über die Verfügungsgewalt der Eltern über das Eigentum ihrer minderjährigen Kinder rechtfertigen.

Nach diesem Gesetz müssen die ds Paket den Eltern sogar geben.

0

Davon mal abgesehen, dass ich es einfach unnötig finde, das man sich offenbar nicht an die FSK Beschränkungen halten kann. Muss ich auch ehrlich sagen das ich mir nicht sicher bin ob deine Erziehungsberechtigten das Abholen dürfen. Da ich aber mal davon ausgehe das die Postmitarbeiter da nicht so genau drauf achten könnte das gut sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von domemaster
15.01.2016, 16:48

Nur um das mal Klar zu stellen FSK steht für Freiwillige Selbst Kontrolle

0

Nein dann dürfen sie dir das Paket nicht geben. Sie dürfen das nur an die Person übergeben für die es bestellt wurde. Da die Person auf der Bestellung nicht existiert (also eine Person mit deinem Namen aber einem anderen Alter) wird das Paket nicht herausgegeben und geht nach einer bestimmten Zeit wieder zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allexandra0809
15.01.2016, 16:49

Ein wahres Wort!

Mal wieder auffallend, dass bei richtigen Antworten, die den Usern nicht gefällt, ein Minus gegeben wird.

1

Ja, können Sie. Du musst sogar nicht mal dabei sein. Der Nachname als Beweis auf einen Ausweis deiner Erziehungsberechtigten reicht schon aus. Das einzige Problem könnte noch sein, dass es deine Eltern nicht erlauben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allexandra0809
15.01.2016, 16:59

Unsinn. Bei diesem Paket muss Vor- und Nachname vom Paket mit dem Ausweis übereinstimmen. Ich vermute, dass die Eltern einen anderen Vornamen haben.

1

Nein, nur der Empfänger der Sendung darf bei Artikeln ohne Jugendfreigabe die Sendung entgegennehmen.

Geht natürlich nur, wenn er/sie volljährig ist.

Der DHL Zusteller prüft bei der Übergabe der Sendung, ob die empfangende Person mit der in der Anschrift benannten Person übereinstimmt. Das Paket wird dabei ausschließlich an den Empfänger persönlich ausgeliefert. Wünschen Sie darüber hinaus eine Altersprüfung,
kontrolliert der DHL Zusteller, ob das erforderliche Mindestalter
erreicht ist.

https://www.dhl.de/de/paket/hilfe-kundenservice.html?q=altersverifikation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xboyunknown
15.01.2016, 17:01

Das ist so definitiv nicht rechtes, wenn DHL das wirklich so macht.

Mein Cousin studiert Jura, der hat mir die Rechtslage mal erzählt, als ich ihn zu Altersfreigaben gefragt habe

0

Hallo,

Du hast eine Abholkarte bekommen. Darauf hast Du die Möglichkeit, jemandem eine Vollmacht zum Abholen der Sendung zu erteilen. Trag dort Deine Mutter oder Deinen Vater oder einen anderen Erwachsenen ein. Der kann das Paket dann für Dich abholen.

Herzlichen Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rantze
15.01.2016, 16:51

Echt? Vielen Dank! 

0

Da hier ein Altersnachweis gemacht wird, wirst Du das Paket nicht erhalten, auch nicht in Gegenwart Deiner Eltern. Nur der Empfänger selbst kann das Paket entgegennehmen und dieser muss mindestens 18 Jahre alt sein.

Die Sendung wird also an den Absender zurückgehen.

Anscheinend lernt Ihr aus den Fehlern anderer nichts und meint immer, bei Euch würde es klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xboyunknown
15.01.2016, 17:21

OK, besser formuliert, ich hab ihn jetzt extra wegen dir angeschrieben.

Es kann klappen, denn wenn zwei Gesetze etwas wiedersprüchliches sagen, entscheidet ein Richter welches gilt.

Das kann bis auf Bundesebene gehen, aber dort würde es dann entschieden, danach müsste die Politik den Konflikt lösen.

Da nun das Familienrecht im BGB bedeutender ist als Versandbestimmungen, wäre es wahrscheinlicher, das seine Eltern das Packet letztendlich bekommen, als das die es nicht bekommen

0
Kommentar von Xboyunknown
15.01.2016, 17:49

Woher hast du eigendlich dein Wissen darüber ?

Ich mein das jetzt nicht als Vorwurf oder arrogant, es würde mich einfach nur mal interessieren, damit sich einschätzen lässt, ob deine Quellen zuverlässig sind

0