Spiegelt sich der hass der ex freundin zwangsläufig auf unsere tochter ab?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da solltest du den Kontakt zu deiner Ex so gering wie möglich halten, denn die Kleine wird mit Sicherheit das ganze mitbekommen und auch manche Dinge mit aufnehmen, und wenn sie mal äjter wird, wird sie ihre eigene Meinung dazu haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichweisnetwas
24.01.2016, 07:43

Naja da ich nicht einer der väter bin die ihre tochter links liegen lassen können. Bin ich ja gezwungen auch mit ihrer mutter kontakt zu haben. Momentan schieß ich kaum zurück also es ist ein absolut einseitiger streit. Mir hängt der ganze mist schlichtweg zum hals raus.

Ich weis aber was du meinst danke für die antwort.

1

Der Kleinen tut es sicher nicht gut, wenn die Mutter ihrem Hass auslebt. Heisst aber nicht, dass sie sich ihrer Mutter anschliesst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanztrainer1
25.01.2016, 19:27

Solange Deine Ex nichts dagegen hat, dass Du etwas mit Deiner Tochter unternimmst, dann ist es ja noch in Ordnung.

Schwierig wird es dann, wenn sie versucht, den Kontakt zwischen Dir und Deiner Tochter zu unterbinden, und dem Mädchen gegenüber behauptet, dass Du kein Interesse an ihr hättest. Pass da auf. Da kenn es wirklich passieren, dass sie den Hass der Mutter übernimmt.

Ein früherer Kollege meinte mir gegenüber mal, dass sein Vater ein Sch@kerl wäre und dass der Vater sich nie für ihn interessiert hätte!

Dann habe ich ihn dazu überredet, dass er sich mal mit seinem Vater aussprechen sollte, was er dann tatsächlich gemacht hatte. Und da kam dann raus, dass die Mutter alles mögliche angestellt hatte, um jeden Kontakt zu unterbinden.

Pass da blos auf, dass es Dir nicht so geht.

Viel Glück  -  καλή επιτυχία!

0

Kinder ahmen Erwachsene und andere KInder nach, Gemütslagen, Ängste usw... können ganz sicher aufs Kind übertragen werden. Eigentlich sollte man diese Sachen vor dem Kind fernhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo...das kann nur passieren, wenn deine ex so doof ist, und eure Tochter da beeinflusst....erlebe das gerade selbst bei Freunden. Du kannst nur versuchen, ganz normal mit deiner Tochter umzugehen und versuchen in ihrer Gegenwart nicht schlecht über deine ex zu reden...finde das so ziemlich das schlimmste, was man einem Kind damit antun kann. Es kann am wenigsten dafür!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichweisnetwas
24.01.2016, 07:50

seh ich genauso. Finde es schlimm genug das meine tochter unter getrennten eltern aufwachsen muss. Wenns nach mir gegangen wäre wäre das anders gelaufen.

Wobei es so wahrscheinlich besser ist als wenn es dann täglich krachen würde. Naja bleibt wohl nur weiter zu hoffen

1
Kommentar von Mila0301
24.01.2016, 07:58

sowas ist immer schlimm...man kann nur das beste daraus machen. Bin selbst geschieden und habe zwei Kinder. mein ex hat den mist angezettelt, aber versucht bei den Kindern gegen mich zu schiessen und mich bei den Kindern schlecht zu machen. Ich habe immer versucht, ihnen alles sachlich zu erklären, ohne ihren Vater dabei schlecht zu reden, obwohl ich bei Gott wahre Gründe gehabt hätte!! Heute bin ich froh, dass ich es so gemacht habe, weil sie beide gemerkt haben, wie ihr Vater drauf ist!!! Bleibe einfach du selbst und lasse dich auf keine schlammschlacht ein, dem Kind zu liebe!! :-)

1
Kommentar von Mila0301
24.01.2016, 08:09

da gebe ich dir Recht! Bringt nichts und hilft niemandem was. Und eure kleine wird nicht die einzige sein, die von ihren Eltern getrennt aufwächst...sie wird lernen, damit umzugehen. Du kannst ihr trotzdem deine liebe und Zuwendung geben, die sie braucht! :-)

1
Kommentar von Mila0301
25.01.2016, 20:27

ja das kenne ich! Als ich mich getrennt hatte, musste ich mir von meiner Mutter anhören: Denk doch an deine Kinder! Da sagte ich: genau das mach ich! Mein Vater hat mich in Schutz genommen und meinte zu meiner Mutter: sie macht genau das richtige, sie denkt an die Kinder, denn wenn es ihr gut geht, dan gehts den Kindern auch gut! Aber denke in der heutigen Zeit ist das alles anders. Früher waren die Frauen abhängig von ihren Männern...

0

du solltest deiner tochter jedes mal wenn ihr zusammen seid einfach immer wieder bestätigen, dass du sie lieb hast und dass sie für dich ganz wichtig ist und du immer für sie da bist. wenn du das kontinuierlich machst , dann verinnerlicht deine tochter das und es gibt ihr sicherheit, auch der mutter gegenüber wird sie im laufe der jahre entsprechend argumentieren können und gegen die liebe kann auch mütterlicher hass auf den vater nichts anhaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichweisnetwas
24.01.2016, 08:05

das klingt super danke werd es beachten

1

Übernehmen kann sie bestimmt was. Besonders wenn sie mehr an der Mutter gehangen ist und besseren Kontakt zu ihr gehabt hat. Du bist dann sowieso der böse für sie. Du musst darauf achten dass trotzdem deine Kleine nie mehr Kontakt mit ihrer Mutter bekommt und du einfühlsamer mit ihr umgehst und auch sanfter. So wendet sie sich dann dir zu und lässt sich leichter erziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
24.01.2016, 13:15

Mir macht dein Ratschlag Angst.

Dem Kind die Mutter wegnehmen, um es leichter durch Manipulation (auch Erziehung genannt) zu formen, wie ein Stück Knete.

1

Ob deine Tochter dich mal hassen wird, hängt auch von deinem Verhalten ihr gegenüber ab.

Mein Ex hat selbst dafür gesorgt, dass meine Tochter ihn nicht ausstehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke eher, deine ex wird euer Kind dir gegenüber negativ prägen. Also dass dein Kind vielleicht nicht die beste Meinung von dir haben wird. Ich denke aber nicht, dass sie das Kind schlecht behandelt um dir eins auszuwischen. Das ist zumindest meine Erfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung