Spezifische Fragen zum Copyright?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ob du indirekt Werbung machst für einen Dritten oder ihn in den Credits am Ende zu erwähnst, ändert nichts.

Zur Musik: Der Urheber bestimmt, ob du eine zehntel Sekunde seines Werkes öffentlich darbieten darfst oder nicht. Oder der Vertragspartner des Urhebers, also sein Verlag, seine Plattenfirma oder die GEMA.de.

Zu Postern, Album-Covers, etc.: In Ausnahmefällen greift hier UrhG § 51 Zitate oder § 57 Unwesentliches Beiwerk.

Markennamen, Markenbilder (Logos) und Namen bzw. Werktitel dürfen immer erwähnt werden, nur eben nicht benutzt werden, um ein Werk, ein Produkt oder eine Dienstleistung anzupreisen.

"Google hat jetzt ein neues Feature" ist in Ordnung, inkl. Logo im Bericht, schreibt u. a. http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#marken.

"Kaufen Sie google, meine neueste Software zur Verhinderung des Überlaufens Ihrer Milch" ist hingegen nicht statthaft, schreibt Markengesetz in §§ 4, 5, 14 und 15.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blemish
19.05.2016, 13:40

Vielen vielen Dank für deine Antwort und die hilfreichen Paragraphen und Links. Sehr schön erklärt, damit kann ich etwas anfangen. 

Grüße Blemish

0