Frage von gretchenfried, 33

Spezielle Frage zu P-Konto und Verfügung am GA bei gleichzeitiger Abtretung?

Ich befinde mich derzeit mit meinen beiden Kindern in einer Kur. Ich habe versucht gestern an einem fremden Geldautomaten Geld abzuheben. Der Geldautomat war von der Volksbank. Ich bin Kundin bei einer anderen Bank nun habe ich noch einen ausreichend hohen Geldbetrag auf meinem Konto der aber nicht den Pfändungsfreibetrag bei meinem P-Konto überschreitet. Ich habe nun also versucht eine gewisse Summe, die in dem Rahmen des Kontoguthabens liegt vom Geldautomaten abzuheben. Leider konnte ich diesen Betrag aber nicht mitnehmen sondern nur ein bestimmtes Limit, der Automat gab mir die Meldung, dass der maximale Abhebungsbetrag/ Limit ( als Beispiel) 150 EUR beträgt.

Ich habe mir natürlich sofort große Sorgen gemacht, dass etwas mit meinem Konto nicht stimmt. Denn ein paar Tage zuvor habe ich telefonisch von meiner Bank erfahren, dass auf meinem Sparkonto, welches über die gleiche Bank läuft, eine Pfändung liegt, da ich angeblich eine Abtretungserklärung unterschrieben/abgegeben habe. Ich kann mich aber an nichts derartiges mehr erinnern, beziehungsweise ist liegt schon so weit zurück, dass ich wirklich nicht mehr weiß, worum es geht.

Ich habe nun Angst, dass mein P-Konto trotz des Pfändungsschutzes von dieser Sache betroffen sein könnte, und ich deshalb kein Bargeld mehr vom Automaten abholen kann. Meine Frage ist nun: kennt sich jemand mit so etwas aus? die drei Fakten wären:

  1. Die Abhebung an dem Geldautomaten erfolgte in einem anderen Bundesland, und an einem Bankautomaten einer Fremdbank.

  2. Es war mindestens dreimal soviel Geld (Guthaben) auf dem P-Konto als ich an Limit abholen durfte.

  3. Auf dem anhängenden Sparkonto was auch über die gleiche Bank läuft, aber keinen Pfändungsschutz trägt, liegt derzeit eine Pfändung aufgrund einer von mir gegebenen Abtretungserklärung.

da ich im Moment etwa 550 km weit weg bin von zu Hause kann ich mich nur nicht persönlich um diese Angelegenheiten kümmern. Ich befürchte einfach, dass ich jetzt nicht mehr an mein restliches Geld komme. Deshalb brauche ich hier dringend Rat und Hilfe und hoffe eine schnelle und weiterhelfende der Antwort zu finden. Vielen Dank im voraus.

Antwort
von Ronox, 18

Ganz abschließemd und mit absoluter Sicherheit kann man das von hieraus nicht beantworten, aber der unpfändbare Grundbetrag auf deinem P-Konto ist unantastbar. An den kommt niemand ran, es sei denn es lägen z.B. Unterhaltsansprüche vor, wovon ich nicht ausgehe. Bei dem Guthaben auf dem Sparkonto sieht es anders aus. Das ist vollumfänglich abgetreten. Was das Auszahlungslimit angeht, kann ich dir nicht weiterhelfen. Es dürfte sich aber einfach um ein internes Limit der Bank handeln.

Antwort
von Marshall7, 10

Bei einen P- Konto kann man in der Regel nur bei der hauseigenen Bank am Automaten geld abheben.Du müsstest halt notfalls bei deiner Bank anrufen und eben versuchen das du Geld brauchst ,das eventuell am Bankschalter machen kannst.Am besten einfach bei deiner Bank anrufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten