Frage von Bodaway, 27

Spezielle Frage: Kennt sich jemand mit der GLS und der Identitätsbestätigung aus?

Ich würde gerne ein Konto bei der GLS Bank eröffnen. Ich bin aber Trans* und meine Namens und Personenstandsänderung ist noch nicht durch. Viele Banken erkennen ja den Ergänzungsausweis der DGTI an. Nun ist das bei der GLS ja bekanntlich so, dass bei einer POSTbank die Identität bestätigt werden muss. Hat jemand Erfahrung damit, wie und ob es möglich ist dort (am besten ohne Ergänzungsausweis zur not auch mit) den richtigen Vornamen anzugeben?

Antwort
von Kathyli88, 27

Also ich würde an deiner stelle einfach den momentan amtlichen namen weiterhin nutzen und überall angeben. 

Sobald dies geändert ist, kannst du ganz einfach eine namensänderung machen. Das konto wird umgeschrieben und ebenso deine karten.

Ich kenne dies allerdings von heirat bin also nicht transsexuell.

Aber ich denke generell muss man sich immer so ausweisen, wie es im personalausweis steht, da dies das amtliche ausweisdokument ist. Und sobald das durch ist und geändert kann man überall seinen namen umtragen lassen

Kommentar von Bodaway ,

das würde aber bedeuten, dass ich den amtlichen namen oder im englischen "dead name" allen leuten geben muss, die mir etwas überweisen und dieser auch allen menschen ersichtlich ist, welche zugriff auf das konto haben.
ich möchte nicht noch ein halbes jahr warten (geht auch aus rechtlichen gründen gar nicht) bis ich ein konto eröffnen kann.

Kommentar von Kathyli88 ,

Ich glaube beim empfangen von überweisungen bist du nicht dazu verpflichtet deinen echten namen bzw deinen momentan rechtlichen namen anzugeben. Künstlernamen oder firmennamen sollten auch funktionieren. Allerdings bei überweisungen die du selbst rausschickst, steht natürlich der momentan gültige name dabei. 

Klar, das ist natürlich alles etwas umständlich, geht aber leider nicht anders. Bei mir ist es momentan ein durcheinander wegen der heirat, mein nachname hat sich geändert.

Ich kann momentan keinen neuen vertrag abschließen, da mein name im personalausweis bereits geändert wurde, aber die bank braucht schon 3 wochen. Solange werde ich von den automatischen systemen abgelehnt.

Das bedeutet du kannst bei kontoeröffnungen momentan nur deinen rechtlich gültigen namen benutzen. Alles andere wären fantasienamen, solange nicht amtlich festgehalten und offiziell ist es nur ein ausgedachter name.

Im prinzip ist das auch gut so, nicht um transs* das leben schwer zu machen, oder frisch verheirateten, sonst könnten kriminelle ein übles spiel treiben. 

Kommentar von Kathyli88 ,

Achso und zugriff auf dein konto hast ja im prinzip nur du selbst und natürlich bankangestellte haben einsicht. Aber kann dir ja egal sein, was ein bankangestellter sich dabei denkt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten